Unterwäsche nähen: Betty Hüftslip mit elastischer Spitze

Im heutigen Beitrag zeige ich, wie man den Damenslip Betty mit einem Beinabschluß aus elastischer Spitze näht. Den Taillenabschluss bildet bei dieser Variante ein Falzgummi. Dieses Modell ist leicht zu nähen und schmiegt sich durch Jerseystoff perfekt dem Körper an.

Eigene Unterwäsche nähen ist nicht schwer! Mit dieser Nähanleitung möchte ich eine weitere Variante des kostenlosen Schnittmusters Betty Damenslip vorstellen. Nach den Anleitungen mit Falzgummi und Wäschespitze nähen wir jetzt eine romantische Variante herrlicher Spitze.

Auch dieses Modell kann man hervorragend aus Jersey nähen und peppt es mit einer elastischen Spitze, die es in unterschiedlichen Breit gibt, an den Beinausschnitten auf.

Für mein Modell habe ich dabei an den Beinen eine Spitze mit 2 cm Breite und für den Taillenabschluss und Falzgummi verarbeitet. Mein Stoff ist ein Rest grauer Jersey, der von einem T-Shirt übrig geblieben ist.

Hüftslip nähen mit einem gratis Schnittmuster

Als Stoffe eignen sich neben Jersey aber auch klassische Wäschestoffe wie z. B. eine feine Mikrofaser oder Stretch-Spitze. Damit wird der Damenslip dann insgesamt etwas feiner, aber ich trage sehr gerne Unterwäsche aus Jersey.

Schnittmuster Hüftslip mit Spitze nähen

Gratis Schnittmuster Download

Hüftslip Betty Variante mit Falzgummi nähen

Das kostenlose Schnittmuster für den Damenslip findest Du im Downloadbereich.

In meinem Shop kannst Du das Schnittmuster Betty zum Nähen von 8 verschiedenen Varianten und Anleitung zum Ausdrucken erwerben.

Über das Schnittmuster 

Betty ist ein klassischer Damenslip, der auf der Hüfte sitzt. Die Passform ist knapp und körpernah geschnitten. Die Bundhöhe des Taillenslips ist niedrig.

Mit nur 3 Schnittteilen ist er schnell und einfach genäht – auch für Anfänger.

Neben dem kostenlosen Schnittmuster findest Du in meinem Shop ein kostenpflichtiges Schnittmuster für den Damenslip. Damit kannst Du 8 verschiedene Varianten nähen und es enthält eine PDF-Nähanleitung zum Ausdrucken.

Hüftslip Betty Schnittmuster

Größentabelle

Groessentabelle einfaches T-Shirt nähen Nähtalente
Messen für das Schnittmuster

Messen

Die Schnittmustergröße wird mit dem Maß des
Hüftumfang bestimmt.


Hierzu rundherum um die stärkste Stelle der Hüfte
messen.

Stoffbedarf

Zum Nähen des Taillenslips benötigt man ca. 2x die Sliplänge von Taille bis zur Hüfte plus Nahtzugabe. Wird der Slip aus Wäschestoffen oder Spitze genäht, sollte man den inneren Zwickel aus einem Rest Baumwolljersey nähen.

Materialbedarf für alle Größen

  • ca. 50 cm Oberstofff (Jersey, Wäschestoff)
  • ca. 2m elastische Spitze 2 cm Breit
  • Reststück Jersey 20 x 20 cm für den Futterzwickel
  • ca. 1,10 m Falzgummi 1 – 1,5 cm breit
  • 1 Wäscheschleifchen

Längentabelle Falzgummi

Das Falzgummi anhand der Längenangaben in der folgenden Tabelle zuschneiden. Die Angaben enthalten bereits die Nahtzugabe.

Die elastische Spitze nicht vorher zuschneiden, sie wird direkt am Beinausschnitt verarbeitet.

Lägentabelle Falzgummi Betty

Stoffempfehlung

Baumwoll-, Baumbus- und Viskose-Jerseys, Stretch-Spitze, Stretch-Satin oder Wäschetüll mit 60 – 70% Dehnung sind für den Slip geeignet.

Für das Unterwäschefutter des Zwickels einen atmungsaktiven Stoff aus wie Baumwoll-, Viskose- oder – oder Viskose- oder Baumbus-Jersey verwenden.

Nähzubehör

Drucken und Vorbereiten des Schnittmusters

Das Schnittmuster auf einem Drucker mit DIN A4 Papier ausdrucken. Die Skalierung in den Druckeinstellungen entweder auf 100% einstellen oder ohne Skalierung drucken. Der Schnitt darf durch das Ausdrucken weder verkleinert noch vergrößert werden.

Den richtigen Ausdruck kann man anhand des Testquadrates überprüfen. Dazu das Testquadrat auf dem Schnittmuster messen. Entspricht das Testquadrat nicht den angegebenen, bitte die Skalierung prüfen und erneut drucken.

Drucken Schnittmuster Betty Damenslip

Schnittmuster zusammensetzen

Zum Zusammensetzen des Schnittmusters bei allen Seiten entlang der Markierung den rechten und unteren Rand abschneiden. Anschließend die Blätter anhand ihren Markierungen zusammenlegen und mitTesafilm fixieren.

Das Blatt ohne Rand wird dabei auf das Blatt mit Rand geklebt. Die Überlappung sorgt für eine Stabilisierung des Schnittes.

Schnittmuster-Übersicht

Das gedruckte Schnittmuster für die Größen 34 – 54 besteht aus 8 DIN A4 Seiten.

Wenn man nicht alle Größen benötigt, kann man nur einen bestimmten Größenbereich drucken:

  • Gr. 34 – 44 : Seite 1 – 4
  • Gr. 46 – 54: Seite 5 – 8
Schnittübersicht Damenslip Betty ohne Variationen

Die Schnittteile

Mit dem Schnittmuster „Betty“ kann man verschiedene Varianten nähen. Nach
persönlicher Vorliebe verwendet man unterschiedliche Stoffe, elastische Spitze, Wäschegummi oder Falzgummi.

Die Schnittteile und Nummerierung ist für alle Größen gleich.

Schnittteile Damenslip Betty ohne Variationen

Zuschneiden – Oberstoff und Futter

  • 1x Vorderhose (Schnitteil 1) im Stoffbruch aus Jersey
  • 1x Hinterhose (Schnittteil 2) im Stoffbruch aus Jersey
  • 1x Zwickel (Schnitteil 3) aus Jersey
  • 1x Zwickel (Schnittteil 3) aus Futterstoff wie z. B. Jersey
  • 1x Falzgummi für Taille wie in der Längentabelle beschrieben zuschneiden

Das Schnittmuster enthält keine Nahtzugabe.

Beim Zuschneiden eine Nahtzugabe von 0,5 cm hinzugeben.

Zuschneiden Damenslip Betty ohne Variationen

Nähanleitung: Damenslip Betty mit elastischer Spitze nähen

Falzgummi und elastische Spitze fuer Unterwäsche

Beim Einkaufen auf eine weiche und gute Qualität der Spitze und des Falzgummis achten.

Wenn man minderwertige Qualität verarbeitet, kann die selber genähte Unterwäsche durch hart gewordenes Gummi scheuern. Beim Waschen auf eine Kochwäsche verzichten, denn auch sie kann die feinen Materialien beschädigen.

Schnitteile aus Jersey zuschneiden

Alle Schnittteile aus Jersey zuschneiden.

Hinteren Zwickel nähen

Mitten am hinteren Zwickel markieren

An den Schnittteilen Hinterhose und Zwickel jeweils die Mitte des hinteren Zwickels (Breite Seite) mit Stecknadeln oder einem wasserlöslichen Trickmarker markieren.

Zwickel auf Hinterhose stecken

Zwickel (Oberstoff aus Spitze) mit der breiten Seite (hinterer Zwickel) mittig auf die Hinterhose stecken.

Zwickel gegengleich stecken

Die Hinterhose wenden und das Zwickelfutter gegengleich feststecken.

Das Schnittteil der Hinterhose muss sich zwischen beiden Zwickelteilen befinden.

Zwickelnaht mit Geradstich nähen

Den Zwickel mit Geradstich der Nähmaschine oder Overlock nähen.

Vorderen Zwickel nähen

Hinterhose einrollen

Die Hinterhose mit dem genähten hinteren Zwickel auf den Tisch legen.

Schnitteil der Hinterhose einrollen und die Zwickelteile dabei nach unten und oben legen.

Vorderhose auf Zwickel stecken

Das Vorderteil aus Jersey (rechte Stoffseite liegt unten) an die schmale Seite des Zwickels stecken.

Zwickel nach oben legen und stecken

Den unten liegenden Zwickel nach oben schlagen und stecken.

Die Vorderhose befindet sich jetzt zwischen beiden Zwickeln.

vordere Zwickelnaht mit Geradstich nähen

Jetzt den vorderen Zwickel mit Geradstich der Nähmaschine oder Overlock nähen.

vordere Zwickelnaht mit Geradstich nähen

Nach dem Nähen den Damenslip auf rechts wenden.

Den Zwickel vorsichtig und nicht zu heiß bügeln.

Elastische Spitze an den Beinausschnitten nähen

elastische Spitze auf Beinausschnitt stecken

Die elastische Spitze entlang des Beinausschnittes auflegen und mit Stecknadeln
feststecken.

Dabei die Spitze nur sehr wenig dehnen.

elastische Spitze gegengleich auf Beinausschnitt stecken

Auch den zweiten Beinausschnitt entsprechend vorbereiten.

elastische Spitze auf Beinausschnitt näehen

Mit Zickzackstich (Breite 3 / Länge 2 – 3) die innen liegende Kante der Spitze auf den Stoff applizieren.

Die elastische Spitze an beiden Beinausschnitten aufnähen.

Jersey zurückschneiden bis Nahtkante

Nahtzugabe bis zur kurz vor die Nahtlinie vorsichtig zurückschneiden.

Seitennähte nähen und versäubern

Seitennaehte stecken

Seitennnähte das Damenhöschens aufeinander stecken.

Seitennähte nähen

Die Seitennähte mit Geradstich oder Overlock nähen.

Bei meinem Modell habe ich einen schmalen Stich der Overlock verwendet, um gleichzeitig zu nähen und zu versäubern.

Nahtzugabe in die Hinterhose bügeln.

Seitennähte versäubern

Hier noch ein Beispiel zum Nähen und Versäubern mit der Nähmaschine:

Mit der Nähmaschine näht man die Seitennähte mit Geradstich und versäubert sie anschließend mit einem Zickzack-Stich.

Das ist genauso ansehnlich, als wäre es mit einer Overlock genäht

Die Verarbeitung von Falzgummi als Tailelnabschluss

Einen hübschen Abschluss, der leicht zu nähen ist, kann man mit der Verarbeitung von Falzgummi erreichen. Falzgummi für die Taille anhand der Längentabelle zuschneiden.

Falzgummi Taille nähen

Die Taille in in vier gleich große Teile unterteilen und mit Stecknadeln markieren.

Das Falzgummi für den Taillenabschluß zum Ring schließen.

Danach das Falzgummi ebenfalls in vier Teile unterteilen und markieren.

Falzgummi an Taille annähen

Das Falzgummi, beginnend an der Seitennaht, bis zur Falzkante auf die Stoffkante stecken.

Die Markierungen von Ausschnitt und
Falzgummi treffen aufeinander.

Anschließend den Stoff verteilt (mit leichter Dehnung) auf das Gummi stecken.

Falzgummi an Taille annähen

Mit Zickzack-Stich der Nähmaschine (Stichlänge 2 – 3 und Stichbreite 3) das Falzgummi nähen.

Beim Nähen das Falzgummi und den Stoff nicht dehnen. Es reicht, wenn der Stoff glatt unter dem Nähfüßchen liegt.

Falzgummi Damenslip Taille genäht

Die erste Reihe Zickzack-Stiche fixieren das Falzgummi am Stoff.

Nahtzugabe bis Naht zurückneiden

Optional den überstehenden Stoff der Nahtzugabe bis kurz vor die Zickzack-Stiche vorsichtig zurückschneiden.

Falzgummi umschlagen und stecken

Anschließend die das Falzgummi umklappen und mit Stecknadeln fixieren.

zweite Naht Zickzack auf Falzgummi nähen

Mit 3-fach Zickzackstich (Stichbreite 5, Stichlänge 1,5) über das Falzgummi nähen.

Bei einem sehr schmalem Falzgummi wie bei meinem Slip nur einen einfachen Zickzackstich (Stichbreite 2 – 3, Stichlänge 2 – 3) verwenden.

zweite Naht Zickzack auf Falzgummi mit 3-fach Zickzack

Die zweite Reihe Zickzack-Stiche wird dicht an die linke Kante des Falzgummmis genäht.

Wäscheschleifchen an der Vorderhose

Waescheschmuck annähen

Zum Verzieren kann man optional ein Wäschscheifchen auf die Vorderhose nähen.

Für meinen Slip habe ich auf das Wäschschleifchen eine zusätzlich Perle genäht.

Waescheschleifchen annähen an Damenlip

Das Aufnähen des Schleifchens mache ich immer mit ein paar Handstichen. Man kann es aber auch mit der Nähmaschine nähen.

Schnittmuster Hüftslip mit Spitze nähen

Geschafft! Dein neuer Damenslip ist fertig!

Ich hoffe, Dir hat meine Anleitung und das Schnittmuster für selber genähte Unterwäsche gefallen.

Als Dankeschön kannst Du gerne meinen Beitrag bei Facebook oder Pinterest teilen. Bei Fragen schreib mir eine Nachricht über das Kontaktformular.


Das kostenlose Schnittmuster für den Damenslip findest Du im Downloadbereich.

Standardbild
Bettina Müller
Ich bin Bettina. Hobbyschneiderin. Bloggerin. Schnitt-Designer, Social Media Stratege und Dackelfreundin. Lerne ganz einfach nähen mit Anleitungen, genialen kostenlosen Schnittmustern und einer Menge Tutorials.

Schreibe einen Kommentar