Nähtalente
Persönlicher-Blog

Astoria Seamworks Pullover zum #BlusenSA2017

zwei Astoria Seamwork Pullover

Seit einigen Tage überlege ich, was man ausser einer Strickjacke zu den neuen Blusen kombinieren kann. Gedanklich bin ich alle selbstgenähten Pullis durchgegangen, die ich in den letzen 2 Jahren genäht habe. Es waren sehr viele Linden Sweatshirts von Grainlinestudio dabei. Sehr gut und lässig zu tragen, aber doch eher etwas für den Freizeitlook. Ebenso die Pullover von Ottobre, mehr Freizeit als Büro.

Gestern ist mir die Benachrichtigung der neuen Seamwork-Magazin ins Postfach geflattert. In der neuen Ausgabe wurde der Astoria Pullover mit den neuen Schnittmustern kombiniert. Wer Astoria noch nicht kennt: Er ist ein kurzer Pullover mit langen oder 3/4 Ärmeln, der körpernah geschnitten ist. Ideal zu kombinieren mit Röcken, Kleidern oder eng geschnittenen Hosen. Herausgeber von Seamworks ist Colette Patterns.

Astoria Pullover von Seamwork

Beim Aufräumen des Stoffschrankes sind mir zwei Reste in die Hände gefallen, die von anderen Pullis übrig geblieben sind. Ein Stück Merino-Strick in kamelbeige (gekauft vor 2 Jahren im Stoffkorb Hannover)  und ein Baumwollstrick in blau mit weißen Streifen von Stoff und Stil. Da Astoria sehr eng geschnitten und kurz ist, benötigt man für das Schnittmuster nur wenig Stoff.

Den ersten Astoria habe ich aus dem Merino-Strick genäht. Anhand der Längenangabe des Schnittmusters habe ich dann (leider) die Taille noch um zwei cm und den 3/4 Ärmel auf 20 cm verkürzt. Der Stoff hat gereicht, aber der Pulli ist insgesamt der kurz ausgefallen.

Astoria Seamwork in Wolle

In Kombination mit einem Rock und einer weißen Bluse lässt sich die Kombi sehr gut tragen. Zu einer Hose wäre er mir aber definitiv zu kurz. Für den nächsten Winter werde ich auf jeden Fall eine langarm Version in Merino-Strick planen. Die Qualität ist ein absoluter Traum.

Astoria Seamwork mit Rock

Beim zweiten Pulli habe ich dann den Baumwollstrick verarbeitet. Durch die Erfahrung, daß das Schnittmuster auch ohne Taillenänderung sehr kurz ausfällt, habe ich dann die Taille um 2 cm verlängert. Ich wollte gerne einen kurzen Pullover haben, den man auch zu einer Jeans gut tragen kann.

Astoria Seamwork gestreift

Auf der Puppe sieht man es schon, der Pulli kommt jetzt ein klein wenig über die Taille. Das ist genau die Länge, die es sein sollte.  Durch den schmalen Schnitt, trägt der Pullover nicht auf. Bietet jedoch genügend Platz um eine Bluse darunter zu ziehen. Er reicht sogar ein klein wenig über den Bund, wenn ich ihn zu meiner genähten Ginger Jeans mit tiefem Bund kombiniere.

Astoria gestreift Seamwork mit Jeans

Mit der Längenänderung in der Taille bin ich sehr zufrieden. Auch Ärmellänge und die Schulterbreite passen ohne Änderungen. Aufpassen muss man beim Halsausschnitt. Sowohl bei Pulli 1 & 2 habe ich den Versäuberungsstreifen kürzen müssen. Beim ersten Heften stand die Einfassung an den Schultern ab, weil der Streifen um einige Zentimeter zu lang war.

Ich bin froh, das Schnittmuster mal wieder aus den Tiefen meines Fundus hervorgekramt zu haben. Vor fast 2 Jahren hatte ich ihn für ein Jersey-Shirt verwendet, das ich nie getragen habe. Groß gemusterte Shirts sind nicht mein Ding. Schade, denn der Schnitt lässt sich super kombinieren.

Ähnliche Beiträge

Blusen Sew Along – BlusenSA2017 – Teil 1 – Pussy Bow Ottobre 05/2015

Bettina

Girly Touch Hemdbluse nach Ottobre #BlusenSA2017

Bettina

Schreibe einen Kommentar