Warenkorb

keine Produkte im Warenkorb

Werbung
4.6
(111)

Eine hübsche Tischdecke für Weihnachten näht am besten mit Briefecken. Klingt kompliziert, ist aber im Grunde ganz einfach. Auf der Vorder- und Rückseite sehen sie einfach toll aus.

Briefecken gelten als die Königsklasse der Kantenverarbeitung und sind oft an hochwertiger Kleidung und bei Wohnaccessoires zu finden. Die Briefecken sind von oben unsichtbar und flach, sorgen aber für eine sauber verarbeitete Rückseite.

Briefecke nähen Nähanleitung

Wie man die Briefecke näht und was du zum Nähen einer Tischdecke brauchst, zeige ich dir in dieser Nähanleitung.

Zum Nähen einer einfachen Tischdecke oder Weihnachtsdecke braucht man nicht viel Stoff und das gewöhnliche Nähzubehör reicht völlig aus.

Beim Stoffkauf solltest du auf gute Qualität des Stoffes (Baumwolle, Leinen, oder Mischgewebe) achten. Der Stoff sollte jedoch bei hohen Temperaturen waschbar sein, damit du eventuelle Flecken entfernen kannst.

Vor dem Nähen solltest du den Stoff vorwaschen, um ein späteres Einlaufen zu vermeiden.

Material und Nähzubehör

Material Weihnachtsdecke mit Briefecke nähen
  • Stoff in beliebiger Breite und Länge
  • Patchwork-Lineal
  • Rollenschneider oder Zuschneideschere
  • Stecknadeln
  • Nähgarn
  • Webwaren-Nadeln für die Nähmaschine
  • weicher Bleistift, Schneiderkreide oder wasserlöslichen Trickmarker

Zuschneiden

Vor dem Nähen den Stoff auf das gewünschte Maß zuschneiden, dabei die Nahtzugabe für die Briefecke hinzufügen.

Am Rand auf allen vier Seiten jeweils 2x die Nahtzugabe für

  • schmale Briefecken 4 cm
  • 7 cm für breitere Briefecken
  • oder 10 cm für sehr breite Briefecken zugeben.

Beispiel Tischdecke 100x 100 cm und 3 cm breiten Briefecken.

Dafür berechnet man das Grundmaß von 100 cm und fügt 2 × 4 cm für jeden Rand hinzu.

Zugeschnitten wird der Stoff auf das Maß von 108 × 108 cm.

Nähanleitung Briefecke

Bügellinien einzeichnen Briefecke

Bügellinien einzeichnen

Werbung

Um hübsche Briefecken zu zaubern, bügelt man zuerst die Stoffkanten sorgfältig mit dem Bügeleisen ein. Je penibler dabei gebügelt wird, umso exakter sind die fertigen Briefecken.

Damit es wirklich genau wird, sollte man für diesen Schritt ein langes Patchworklineal verwenden. Mit Kreide, Bleistift oder auswaschbarem Trickmarker zeichnet man die Bügellinien vorab auf den Stoff:

  • Erste Bügellinie im Abstand von 2 cm zur Kante (fertige Breite 1 cm).
  • Zweite Bügellinien im gewünschten Abstand 8 cm zur Kante ein (doppelte Breite der Briefecke).

Stoffkanten einbügeln

Wie vorgezeichnet werden jetzt die Stoffkanten in den Stoff gebügelt.

Man beginnt mit der ersten Bügellinie und faltet den Stoff zur ersten Linie. Dann bügelt man die Falzkante ein.

Anschließend die Kante erneut bis zu zweiten Bügellinie falten und bügeln.

Stoffränder Briefecke bügeln

Nach dem Bügel wieder auffalten.

Ränder Briefecke auffalten

Briefecke nähen

Nach dem Bügeln wird die Ecke diagonal gefaltet. Die 1 cm breit eingeschlagene Nahtzugabe bleibt dabei eingeschlagen.

Briefecke nähen

Schräg zur Ecke die Nahtlinie mit 45 Grad einzeichnen und mit Geradstich nähen.

Diese Nahtlinie kann man sehr gut mit der oberen Kante eines Geodreiecks auf den Stoff zeichnen.

Nahtzugabe kürzen und wenden

Ecke bis zur Nahtzugabe zurückschneiden

Die abgenähte Ecke wird bis zu einer Nahtzugabe von 1 cm zurückgeschnitten.

Briefecke kurze Seite abschrägen

Anschließend die kurze Seite der Nahtzugabe abschrägen.

Werbung
Nahtzugabe der Briefecke auffalten

Im letzten Schritt faltet man die Nahtzugabe auf.

Die Briefecke an allen vier Ecken nähen

Briefecke auf rechts drehen

Nun wird die Decke gewendet und die vorbereiteten Briefecken liegen innen. Die Briefecken sollte man erneut vorsichtig bügeln und die eingeschlagenen Stoffkanten mit Stecknadeln feststecken, damit sie beim Nähen nicht verrutschen.

Briefecken absteppen

Briefecke auf der rechten Seite absteppen

Auf der rechten Stoffseite werden zum Schluss die Briefecken mit Geradstich und Stichlänge 3 – 3,5 mm abgesteppt. Dazu näht man rundherum auf den eingeschlagenen Kanten im gleichmäßigen Abstand zur Stoffkante.

Nähanleitung Briefecke

Durch das Absteppen wird die Nahtzugabe festgenäht und die Briefecken stabilisiert. Das Ergebnis sind ganz sauber verarbeitete Ecken der Tischdecke.

Ich hoffe, du hast Spaß beim Nachnähen und freust dich über die neue Tischdecke. Ich finde, sie passt perfekt zur Adventszeit und schafft eine gemütliche Atmosphäre.

Tischdecke mit Briefecken nähen

Wie hat Dir der Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Stimmenzahl: 111

Bisher keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für dich nicht nützlich war!

Welche Information fehlt Dir? Was hat Dir missfallen?

Teile uns bitte mit, wie wir den Beitrag für dich verbessern können.

Bettina Müller

Bettina Müller

Bettina eine leidenschaftliche Schneiderin aus Hannover und Gründerin von Nähtalente!

Nähtalente steht für Lieblingsschnitte zum Selbermachen und Nähen lernen. Du bekommst die besten Tipps für tolle Kleidung zum Nähen, Schnittmuster an deine Maße anzupassen und neue Nähtechniken zu erlernen.

Nähen macht nicht nur glücklich, sondern ist auch ein nachhaltiges Hobby. Fühl dich wohl und nähe deine Kleidung einfach selber.

4 Kommentare

  1. Ich finde deine Erklärungen sehr toll, bin Omi und nähe seit kurzer Zeit mit meinen drei Enkelinnen, die sehr interessiert sind am Nähen. Es ist sehr gut verständlich , wir werden weiter schauen.
    LG von Magdalena, Antonia und Olivia samt Oma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert