Bustier Schnittmuster Nähanleitung

Bustier selber nähen

Bustier aus Jersey oder Wäschestoff nähen

Im heutigen Beitrag möchte ich dir eine tolle BH-Alternative aus Baumwolle oder Dessousstoffen vorstellen. Nicht nur für junge Frauen ist ein Bustier ohne Bügel eine weiche Alternative zu BH’s.

In dieser Anleitung lernst du, wie man den Stoff zuschneidet, mit elastischen Stichen für Dessous arbeitet, ein weiches Brustgummi einfügst und das hübsche Bustier nähst.

Alle Informationen über Stiche für Dessous und eine Übersicht zum Ausdrucken findest du im Beitrag: Maschinenstiche und Einstellungen für Unterwäsche. Ausführliche Informationen über Stoffe, Nähzutaten und die richtigen Nähmaschinennadeln gibt es im Beitrag Materialkunde: Aus welchen Stoffen näht man Dessous?

Bustier nähen Schnittmuster Nähtalente

Das Bustier ist eine weiche und softe BH-Alternative, die körpernah auf der Haut getragen wird. Den Abschluss unter der Brust unterstützt ein weiches Gummiband, dass für Bequemlichkeit und den notwendigen Halt sorgt. Aus Baumwolljersey ist es angenehm zu tragen, atmungsaktiv und sorgt nicht nur bei jungen Frauen für Begeisterung. Mit verstellbaren BH-Trägern kann man es individuell auf die Trägerin anpassen.

Mit nur zwei Schnittteilen ist es einfach zu nähen und kommt ohne schwierige Details daher.

Bustiers aus verschiedenen Stoffen oder Spitze nähen

Wenn Du unterschiedliche Bustiers nähen willst, steht dir eine große Auswahl an Stoffen zur Verfügung. Alltagstaugliche Varianten lassen sich aus einem uni oder gemusterten Baumwolljersey nähen. Für eine raffinierte Variante kombinierst du Mikrofaser oder Stretch-Spitze nach Lust und Laune.

Nach Wunsch kannst du beliebig Unterbrustgummis mit Mäusezähnchen oder ein Gummiband zum Einschlagen für den unteren Abschluss des Bustiers verwenden, und somit hübsche Varianten des Schnittmusters nähen. Mit dem Nähtalente Hüftslip Betty nähst du im Handumdrehen ein geniales Wäscheset.

Schnittmuster Download

Die weiche BH-Alternative aus Jerseystoff in dieser Anleitung habe ich mit dem Schnittmuster Bustier genäht.

Bustier selber nähen

Bustier

Das Bustier ist eine weiche und softe BH-Alternative, die körpernah auf der Haut getragen wird. Den Abschluss unter der Brust unterstützt ein weiches Gummiband, dass für Bequemlichkeit und den notwendigen Halt sorgt.

Aus Baumwolljersey ist es angenehm zu tragen, atmungsaktiv und sorgt nicht nur bei jungen Frauen für Begeisterung. Mit verstellbaren BH-Trägern kann man es individuell auf die Trägerin anpassen.

Mit nur zwei Schnittteilen ist es einfach zu nähen und kommt ohne schwierige Details daher.

Das Schnittmuster enthält die Größen 34 – 44.

Über das Schnittmuster 

Das Bustier ist gibt dir ein weiches Tragegefühl, ohne einzuengen. Der Stoff umschließt den Körper sanft und sorgt für die notwendige Stabilität. Durch die innenliegenden Nähte und das zusätzliche Futter reibt und scheuert nichts auf der Haut.

  • weiche BH-Alternative ohne Bügel
  • begeistert nicht nur junge Frauen
  • bequemer Schnitt
  • lässig und sportlich
  • macht jede Bewegung mit
  • für Jerseys oder Wäschestoffe
  • mit 2 Schnittteilen einfach zu nähen
  • keine schwierigen Details
  • für Anfänger geeignet

Größentabelle

Groessentabelle einfaches T-Shirt nähen Nähtalente
Messen für das Schnittmuster

Messen

Die Schnittmustergröße wird mit dem Maß des
Brustumfangs bestimmt.


Hierzu rundherum um die stärkste Stelle der Brust
messen.

Stoffbedarf

Zum Nähen des Bustiers benötigt man ca. 50 – 70 cm Baumwolljersey mit Elasthan mit einer Stoffbreite von 1,40m.

Materialbedarf für alle Größen

  • 50 – 70 cm Jersey (je nach Größe)
  • 0,90 – 1,20 m Wäschegummi 10 mm breit
    (ohne Bogenkante, einfaches weiches Gummiband)
  • 1 m – 1,20 m BH-Träger 10 mm breit
  • 4x BH-Ring für 10 mm
  • 2x Schieber für BH-Träger 10 mm breit
Material für ein Bustier

Stoffempfehlung

Baumwoll-, Baumbus- und Viskose-Jerseys, Stretch-Spitze, Stretch-Satin oder Wäschetüll mit 60 – 70% Dehnung sind für das Bustier geeignet.

Wird das Bustier aus Stretch-Spitze genäht, ist ein Baumwolljersey der ideale Futterstoff und verleiht zusätzliche Stabilität.

Nähzubehör

Drucken und Vorbereiten des Schnittmusters

Das Schnittmuster auf einem Drucker mit DIN A4 Papier ausdrucken. Die Skalierung in den Druckeinstellungen entweder auf 100% einstellen oder ohne Skalierung drucken. Der Schnitt darf durch das Ausdrucken weder verkleinert noch vergrößert werden.

Den richtigen Ausdruck kann man anhand des Testquadrates überprüfen. Dazu das Testquadrat auf dem Schnittmuster messen. Entspricht das Testquadrat nicht den angegebenen, bitte die Skalierung prüfen und erneut drucken.

Schnittmuster Bustier drucken

Schnittmuster zusammensetzen

Zum Zusammensetzen des Schnittmusters bei allen Seiten entlang der Markierung den rechten und unteren Rand abschneiden. Anschließend die Blätter anhand ihren Markierungen zusammenlegen und mit Tesafilm fixieren.

Das Blatt ohne Rand wird dabei auf das Blatt mit Rand geklebt. Die Überlappung sorgt für eine Stabilisierung des Schnittes.

Schnittmuster Bustier ausschneiden

Schnittmuster-Übersicht

Das gedruckte Schnittmuster für die Größen 34 – 44 besteht aus 6 DIN A4 Seiten.

Die Schnittteile

Mit dem Schnittmuster für das Bustier kann man verschiedene Varianten nähen. Nach
persönlicher Vorliebe verwendet man unterschiedliche Stoffe, elastische Spitze, Wäschegummi oder Falzgummi.

Die Schnittteile und Nummerierung ist für alle Größen gleich.

Schnitteile-Bustier

Zuschneiden – Oberstoff und Futter

  • 1x Vorderteil aus Oberstoff
  • 1x Rückenteil aus Oberstoff
  • 1x Vorderteil aus Futterstoff
  • 1x Rückenteil aus Futterstoff
  • Unterbrustgummi/Träger nicht zuschneiden

Das Schnittmuster enthält bereits die Nahtzugabe.

Beim Zuschneiden keine weitere Nahtzugabe hinzufügen.

Zuschneideplan Brustier

Willst du das Bustier mit dem gleichen Stoff füttern, kannst Du in doppelter Stofflage zuschneiden.

Beim Zuschneiden keine Nahtzugabe hinzufügen, sie ist bereits im Schnittmuster enthalten.

Bustier in doppelter Stofflage zuschneiden

Besonders für das Futter ist ein kontrastreicher Jersey hübsch. 

Bei Spitzenstoffen für das Bustierfutter einen Jersey verwenden. Die Stoffdicke und Dehnbarkeit für Futter und Oberstoff sollten ähnlich sein.

zugeschnittene Schnittteile aus Jersey

Nähanleitung Bustier

Nähen der Seitennähte

Vorderteil und Rückenteil aufeinander stecken

Beide Vorder- und Rückenteile an den Seitennähte aufeinander stecken.

Seitennaehte mit Zickzackstich nähen

Mit einem elastischen Stich oder einem sehr schmalen Zickzack-stich der Nähmaschine nähen:

  • Stichlänge 2
  • Stichbreite 0,5

Die Nahtzugabe beträgt 0,5 cm.

Nahtzugaben auseinander bügeln

Nahtzugaben auseinander bügeln.

Obere Kante nähen

Schnittteile stecken

Das Futter des Bustiers in das Oberteil stecken. Beide Stoffe liegen rechts auf rechts.

inneres und äusseres Bustier nähen

Die oberen Näht des Bustiers mit einem elastischen Stich oder einem sehr schmalen Zickzack-stich der Nähmaschine nähen: -Stichlänge 2 -Stichbreite 0,5.

Die Nahtzugabe beträgt 0,5 cm.

Die Ansatznähte der Träger werden nicht geschlossen.

Bustier wenden und bügeln

Bustier auf rechts wenden und die Kanten bügeln.

Unterbrustgummi nähen

Zum Nähen des Brustgummis kann man keine Maßtabelle aufstellen, denn die Maße Trägerinnen sind auch in gleichen Kleidergrößen sehr unterschiedlich. Dazu ist die unterschiedliche Dehnbarkeit des verwendeten Gummis ein wichtiger Faktor für die richtige Länge.

Die Länge des Gummis kann man entweder direkt am Körper bestimmen oder am Schnittmuster ausmessen.

Unterbrustumfang messen

Schnitt messen

Am Rückenteil die Länge von Seitennaht bis Seitennaht messen und mit 2 multiplizieren. Von dieser Länge ca. 20% abziehen.

Beispiel Gr. 40

  • Gemessene Länge: 37,75 cm
  • Doppelte Länge: 75,5 cm
  • Minus ca. 20% Reduktion: – 15, 1 cm
  • Zuschneiden Unterbrustgummi: 60 cm
Unterbrustgummi zuschneiden

Vor dem Nähen die Länge des Gummis prüfen. Dazu das Brustgummi unterhalb der Brust  um den Körper legen und ggf. die Länge anpassen.

Brustgummi vor dem Aufnähen in 4 gleich große Teile aufteilen und die Nahtzugabe markieren.

Unterbrustgummi von innen stecken

Beginnend an einer Seitennaht das Brustgummi an die untere Kante des Bustiers stecken.

Die Markierungen des Gummis treffen auf die Seitennähte und vordere und hintere Mitte.

Unterbrustgummi gedehnt stecken

Das Gummi vorsichtig dehnen und vollständig auf die untere Kante stecken.

Unterbrustgummi mit Overlockstich naehen

Mit einem Overlockstich der Nähmaschine wird das Gummi an die untere Kante des Bustiers genäht.

aufgenähtes Unterbrustgummi Bustier

Beim Nähen das Gummi dehnen, damit es glatt auf dem Stoff aufliegt.

Unterbrustgummi nach innen klappen und stecken

Die Nahtzugabe mit dem aufgenähten Gummiband nach innen klappen und mit Stecknadeln befestigen.

mit dreifach Zickzackstich absteppen

Mit einem dreifachen Zickzackstich wird das Gummi auf der rechten Stoffseite abgesteppt:

  • Stichlänge 0,8
  • Stichbreite 4
Unterbrustgummi mit dreifach Zickzackstich abgesteppt

Auch beim Absteppen das Gummi soweit dehnen, bis Stoff und Gummiband faltenfrei unter dem Nähfuß liegen.

Nähen der Träger mit Ring und Schieber

Die Längenangaben der Träger sind Richtwerte, den auch die Dehnbarkeit des BH-Trägers kann sehr stark variieren.

BH-Träger 2x zuschneiden

  • Gr. 34/34 – 48 cm
  • Gr. 38/40 – 50 cm
  • Gr. 42/44 – 52 cm
Trägergummi zuschneiden

Zusätzlich zum Trägerband benötigen wir Ringe und Schieber für diesen Arbeitsschritt.

Ringe an Bustier stecken

An den Trägeransätzen des Vorder- und Rückenteils die Ringe mit Stecknadeln befestigen.

Hierzu die Nahtzugabe ca. 1 cm nach innen legen.

Ringe mit Geradstich nähen

Auf der Nahtzugabe mit Geradstich nähen, um den Ring zu befestigen.

Geradstich für Ringe am Bustier

Alle 4 Ringe an den Trägeransätzen befestigen.

Trägergummi mit Schieber nähen

Schieber auf dem Träger einfädeln und ca. 5 cm Nahtzugabe einschlagen.

Mit Stecknadeln zum Nähen befestigen.

Schieber BH Träger nähen

Die Nahtzugabe des Trägers mit Geradstich nähen.

Schieber BH nähen

Schieber an beiden Trägern befestigen.

BH Träger befestigen

BH-Träger durch den Ring am Rückenteil ziehen.

Trägergummis durch Ringe ziehen

Anschließend erneut den Träger durch den Schieber ziehen.

Beide Träger vorbereiten.

BH Träger am vorderen Ring befestigen

Das lose Ende des Trägers durch den Ring am Vorderteil ziehen.

2 cm Nahtzugabe einschlagen und mit Stecknadeln befestigen.

BH Träger am vorderen Ring festnaehen

Die Nahtzugaben ebenfalls mit Geradstich nähen.

beide BH Träger befestigen

Fertig ist das selber genähte Bustier! Zum Schluss die Träger auf die benötigte Länge einstellen.

Brustier nähen Anleitung

Ich hoffe, dir hat die Nähanleitung gefallen.

Als Dank würde ich mich riesig freuen, wenn du meinen Beitrag oder dein Bustier bei Facebook, Pinterest oder Instagram teilst. Mit #naehtalente können wir unsere Werke gegenseitig bewundern. Bei Fragen schreib mir eine Nachricht über das Kontaktformular.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Nähen,

Bettina

Ähnliche Beiträge


76 Kommentare

  1. Hallo, ich möchte ihn gerne mit Verschluss hinten nähen. Soll ich das hintere Teil einfach durchschneide in der Mitte? Oder muss ich was beachten dabei?

    1. Hallo Evchen,

      um einen Verschluss wie bei einem BH anzubringen, sind mehr als eine Schnittmusteränderung notwendig. Du müsstest im Grunde genommen das komplette hintere Schnittteile ändern. Durch das Einfügen eines BH-Verschlusses solltest Du auch die Mehrweite entfernen, die sich durch das Einfügen ergibt. Dazu noch die Höhe des Schnittteils auf die Breite des Verschlusses anpassen. Dann sollte es klappen.

      Liebe Grüße und viel Erfolg,
      Bettina

      1. Hallo, danke für die schnelle Antwort, hätte jetzt einfach den Verschluss aufgenäht, sodass sich an der Weite nicht viel ändert. Ich werde mal berichten.

  2. Ich würde mich sehr freuen das nähen zu dürfen und vor allem dann auch voller Stolz zu tragen. Und wenn ich einen Stoff mit Edelweiß bekomme darf es sogar mit mir auf die Berge 🤗
    Ich schick dir dann ein Foto liebe Bettina 👏

  3. Ich freue mich immer wenn ich wunderschöne Stoffe in Kleidung verwandeln kann. Und Unterwäsche eine neue Herausvorderung für mich ist. Ich würde mich freuen das Schnittmuster zu gewinnen.

  4. Ich nähe schon länger, habe mich aber noch nie an Unterwäsche gewagt. Zum einen weil Schnittmuster in großen Größen selten sind und zum zweiten hatte ich immer Angst mit dem dehnbaren Material nicht zurechtkommen würde. Dieses Schnittmuster ist genauso gut durchdacht und erklärt wie das Schnittmuster für die Schutzmaske. Darum werde ich mich an dieses Bustier wagen. Danke für das Mutmachen.

  5. Was für eine schöne Überraschung zum Valentinstag. Das Bustier würde ich mir gern nähen. Habe schon etwas Erfahrung, aber noch nie ein Bustier genäht. VLG Silke

  6. Das Bustier sieht ja super bequem aus ;-) Das wäre genau das Richtige für meine Tochter. Bei meiner Größe (42) bin ich etwas skeptisch, habe mit Bustiers noch keine Erfahrung. Unterwäsche nähen ist für mich noch Neuland. Ach Bettina Deine Schnitte und Anregungen sind eine wahre Bereicherung. Danke dafür.
    Natürlich würde auch ich gerne diesen Schnitt gewinnen. Herzliche Grüße Andrea

  7. So ein Bustier wollte ich schon immer nähen. Ich bin Nähanfänger, aber dieses schöne Bustier könnte ich sicher nähen. Ich würde mich sehr darüber freuen und hoffe auf den Gewinn. Liebe Grüße von Marion Schmidt

  8. Ich finde das Schnittmuster echt klasse. Ich liebe es Stoffe in wunderschöne Unikate zu verwandeln. Das Bustie sieht auch sehr bequem aus und sehr einfach zu nähen. Ich würde mich sehr freuen wenn ich gewinne.
    Liebe Grüsse Ruth

  9. Hallo Bettina!
    Ein wunderschönes Bustier hast du da entworfen! :)
    Ich würde es sehr gerne gewinnen, wobei ich Größe 44/46 trage. Wenn ich einen sehr elastischen Jersey nehme passt es in Größe 44 bestimmt trotzdem. Oder was meinst Du?
    Und kannst du mir sagen, woher du diesen tollen Stoff hast? Er ist wirklich total schön!

    1. Hallo Mirka,

      den schönen Stoff habe ich vor ca. 1 Monat bei Stoffe.de erworben. Ich weiss aber leider nicht, ob es ihn noch gibt. Bezüglich Deiner Größe solltest Du es einfach ausprobieren, es hängt von der Körbchengröße und dem Brustumfang ab.

      Liebe Grüße,
      Bettina

  10. So ein tolles Schnittmuster – das traue ich mir sogar zu, obwohl ich erst seit weniger als einem Jahr nähe. vielen Dank für die Vorstellung!

  11. Ich gehöre zu der Gruppe Näherinnen, die letztes Jahr das Nähen wieder entdeckt und nun Gefallen daran gefunden hat. Ein Schnittmuster für ein Bustier ist ein weiterer Schritt in Richtung „Kleidung Marke Eigenbau“ – Stunden der Vorfreude, der Nähfreude und der Freude am Resultat.
    Mein Körper freut sich über Kleidung die passend gemacht werden kann.

  12. Dieses Bustier sieht besonders bequem tragbar aus- keine Bügel und harten Verschlüsse – eine wunderbare Alternative, besonders beim Sport- also ich würde es sehr gern aus einem Lieblingsstoff nähen und mich über das Schnittmuster sehr freuen

  13. Hallo Bettina,
    Ich finde die Anleitung wieder sehr gelungen und auch die Auswahl des Stoffes gefällt mir sehr. Ich würde das Bustier gerne nachnähen.
    Eine Frage habe ich zu der genannten Anleitung: Nähst du mit dem Fake-Overlockstich der NäMa (sieht für mich so aus) oder verwendest du die Ovi? Sofern du die Ovi nutzt, würde mich die Einstellung hierfür interessieren?
    Viele Grüße
    Ingeborg

    1. Muss mich korrigieren. Beim zweiten Lesen habe ich gesehen, dass die Overlocknaht mit der NäMa genäht wird…Meine Nachfrage hat sich damit erledigt. Vg Ingeborg

      1. Hallo Ingeborg,

        das Gummiband kann man selbstverständlich auch mit der Overlock nähen, anstatt einen Overlock-Stich der Nähmaschine zu verwenden. Je nach Gummibandbreite kann man einen drei- oder vierfädigen Stich dafür verwenden und man sollte das Messer ausschalten. Meine bevorzugte Stichlänge ist 3 mm.

        Liebe Grüße,
        Bettina

  14. Ich würde mich auch riesig über das SM freuen, weil ich Bustiers viel lieber als BHs trage. Vor allem beim Sport finde ich die viel angenehmer. Und wenn ich mir dann welche aus meinen Lieblingsstoffen nähen könnte, wäre das wirklich toll.

  15. Hallo!
    Ich habe 3 Töchter, mittlerweise junge Damen, und ich kann mir jede von Ihnen in diesem entzückenden Teil vorstellen…
    Lg Gerlinde aus Wien