Warenkorb

keine Produkte im Warenkorb

Werbung

Slip mit einfachem Gummiband nähen – Schritt-für-Schritt Nähanleitung

5
(52)

Im Lingerie Sew Along 2323 zeige ich heute das Nähen eines Damenslips mit ganz einfachem Gummiband. Das Gummiband wird auf die Taille und Beinausschnitte mit einem elastischen Stich aufgenäht, damit die Elastizität des Gummis erhalten bleibt. Anschließend wird das Gummiband noch einmal Zickzackstich abgesteppt, der ebenfalls elastisch ist.

Das innenliegende Gummiband ist der besondere Clou dieses Slips. Die Haut kommt beim Tragen nicht in Kontakt mit dem Gummiband und ist dadurch besonders weich. Auch Kontaktallergiker können aufatmen, mit diesem Slip haben sie keine Probleme.

Bei dieser Verarbeitungstechnik bleiben die Kanten des Slips elastisch, weil wir nur mit elastischen Stichen arbeiten. Beim Gummiband sollte man auf eine gute bis sehr gute Qualität achten, dann bleibt der Damenslip auch nach vielen Wäschen schön.

Damenslips aus Jerseystoff nähen Detailansicht Nähtalente

Von sehr günstigem Gummiband möchte ich abraten, denn für Unterwäsche wird am besten hochelastisches und leicht flauschiges Gummiband verwendet. Ein paar Probeslips kann man jedoch gut mit einem preiswerten Gummiband nähen. Allerdings darf man sich dann nicht wundern, wenn das Gummi bereits beim Nähen immer länger wird oder es nach der Verarbeitung hart ist.

Wenn man die ersten Slips mit Gummiband näht, sollte man ein ca. 1 cm breites Gummiband verwenden. Schmaler sollte es nicht sein, weil schmales Gummiband bei der Verarbeitung problematisch sein kann und leicht über die Stoffkante rutscht.

Genäht wird der komplette Damenslip mit der Nähmaschine, und wenn vorhanden, mit einem Overlockfuß. Dieser Overlockfuß ist bei (fast) jeder Nähmaschine im Lieferumfang vorhanden. Er stabilisiert die Stoffkante und sorg dafür, dass der Stoff beim nähen nicht zusammengezogen wird.

Die Seitennähte und die Zwickelnähte werden mit einem elastischen Stich der Nähmaschine genäht. Dieser Stich näht und versäubert gleichzeitig die Stoffkante, und ist ähnlich dem Overlockstich, den eine Overlock-Maschine erzeugt. Diese Nähte sind hochelastisch und für selber genähte Unterwäsche genau richtig.

Anfängerfreundlich ist die Nahtzugabe von 0,6 cm ist im Schnittmuster bereits enthalten.

Einfache Damenslips mit Gummiband nähen Nähtalente

Für den Damenslip in dieser Schritt-für-Schritt-Nähanleitung brauchen wir eine Nähmaschine, Zuschneideschere, ca. 50 cm Jerseystoff 1,4 m breit, 2 – 3 m Gummiband 0,6 – 1 cm Breit, Jersey-, Stretch- oder Superstretch-Nähmaschinennadeln, Polyester-Nähgarn und Stecknadeln.

Das Schnittmuster enthält bereits die Nahtzugabe von 0,6 cm.

Größentabelle

Größentabelle Nähtalente

Maßnehmen

Masstabelle Damen richtig messen

Die Schnittmustergröße wird mit dem Maß des Hüftumfang bestimmt.


Hierzu rundherum um die stärkste Stelle der Hüfte messen.

Schnittmuster herunterladen/kaufen

Das Modell wurde mit den Adele Panties genäht. Du findest es in meinem Shop.

Adele Panties verschiedene Slips genäht

Adele Panties

Nach Lust und Laune kann man die Panties mit Wäschegummi, Falzgummi oder ohne Gummiband nähen, das ist besonders für Allergiker vorteilhaft.

Die Adele Panties sind ein hübscher Damenslip zum selber nähen. Mit der Rückseite im Bikini-Stil sitzt bequem am Po, ohne zu viel Haut zu zeigen. Die Passform ist knapp und körpernah geschnitten. Die Bundhöhe des Hüftslips ist mittel.

Mit raffinierter Wäschespitze peppt man ihn mühelos zu einem Einzelstück auf.

Das Schnittmuster enthält die Größen 34 – 54.

Schnittmuster kaufen

Noch mehr kreative Nähanleitungen für die Adele Panties

…. folgen in den nächsten Wochen und werden hier verlinkt……

Adele Panties verschiedene Slips genäht

Zu diesem Schnittmuster findest Du die weitere Nähanleitungen im Nähtalente Blog unter folgenden Links:

Ausblick – comming soon:

  • Nähanleitung Vorderhose & Zwickel mit elastischer Spitze (semi-transparent)
  • Nähanleitung Resteverwertung mit Jersey-Mix
  • Nähanleitung für Slip Profis mit Overlock und Coverlock

Das Grundmodell

Wie man das Grundmodell des Damenslips näht, habe ich bereits in den vorherigen Tutorials ausführlich gezeigt. Besonders die Nähanleitung für die Adele Panties mit Wäschegummi zeigt in aller Ausführlichkeit alle Schritt vom Drucken des Schnittmusters bis zum fertigen Damenslip.

Alle Nähanleitungen für dieses Schnittmuster sind weiter oben verlinkt. Dort zeige ich, wie man den geschlossenen Zwickel auch mal anders nähen kann und wie und Falz- und Wäschegummi richtig auf den Slip näht werden. Wer hier die ein oder andere Information vermisst, liest bitte in den anderen Tutorials nach.

Material für einen Damenslip zum selber nähen
Werbung

Material und Zubehör

  • Schnittmuster Adele Panties
  • ca. 30 – 50 cm Jerseystoff, Mikrofaser oder ein altes T-Shirt
  • ca. 2 – 3 m normales Gummiband (hochelastisch) in 0,6 – 1 cm Breite
  • Jersey-Stoffrest für den Futter-Zwickel
  • optional: ein Wäscheschleifchen oder eine Satinschleife
  • Jersey-Nähmaschinennadeln oder Super-Stretch-Nadeln in Stärke 75 – 80
  • Nähgarn
  • Rollenschneider oder Zuschneideschere
  • Stecknadeln

Wer gerne Zubehör wie z. B. Wäschegummi bestellen möchte, kann einen Blick in meine Liste der Bezugsquellen für Stoffe und Zubehör für Wäsche und Bademode werfen.

Drucken des Schnittmusters

  • Das Schnittmuster je Kleidergröße besteht aus 6 DIN A4 Seiten, die im Hochformat gedruckt werden.
  • Auf der ersten Seite befindet sich das Testquadrat und das Schnittmuster-Layout zum Zusammensetzen.
  • Vor dem Zuschneiden das Schnittmuster in Deiner Größe ausschneiden.
Schnittmuster in der richtigen Größe ausschneiden

Zuschneiden Stoff

Das Schnittmuster enthält bereits die Nahtzugabe von 0,6 cm.

zuschneiden Damenslip aus Jerseystoff alle Schnitteile

Mit dem Schnittmuster werden zugeschnitten:

  • 1x Vorderhose im Stoffbruch
  • 1x Hinterhose im Stoffbruch
  • 1x Zwickel
  • 1x Futter-Zwickel

Vorder- und Hinterhose werden im Bruch zuschnitten. Den Zwickel 2 x zuschneiden für den äußeren Zwickel und den Futterzwickel.

Schnittteile für Jerseyslip zugeschnitten und markiert

Alle Passmarken auf den Stoff übertragen. Zusätzlich die Mitte des Zwickels an der Vorderhose und Hinterhose anzeichnen.

Zuschneiden Gummiband

Gummibänder für Beine und Taille zuschneiden und unterteilen

Auf dem Schnittmuster für die Hinterhose befindet sich die Längenangabe zum Zuschneiden des Gummibandes für die Taille und die beiden Beinausschnitte.

Warum muss das Wäschegummi kürzer sein? Durch das Aufnähen des Wäschegummis wird der Stoff und das Gummiband leicht gedehnt, und zieht sich nicht mehr vollständig in seine ursprüngliche Länge zurück. Würde man das Wäschegummi ohne Dehnung aufnähen, wäre der fertige Slip viel zu weit.

Diese Längenangaben sind ungefähre Angaben, da je nach Gummiband-Qualität die Dehnbarkeit unterschiedlich ausfallen kann. Sitzt der Slip zu fest oder zu locker, die Länge entsprechend korrigieren.

Hinweis zu einem Probemodell: Manchmal ist es notwendig, ein Probemodell anzufertigen, um den Sitz eines neuen Schnittmusters zu prüfen. Dies ist auch für Unterwäsche notwendig. Bevor man seinen besten Stoff für ein neues Schnittmuster im schlimmsten Fall verschnitten hat, lohnt sich dieser Schritt immer.

Werbung

Schritt-für-Schritt Nähanleitung: Damenslip aus Jersey mit eingeschlagenem Gummiband nähen.

1. Nähen des Zwickels

Das Nähen des Damenslips beginnen wir mit dem Zwickel und der Hinterhose.

Wir brauchen dafür das Schnittteil für die Hinterhose, den Zwickel und den Futterwickel (grau).

hinteren Zwickel stecken

Den äußeren Zwickel mit der breiten Seite auf den Zwickel-Ansatz der Hinterhose stecken.

Slip wenden

Hinterhose wenden.

inneren Zwickel auf den Jerseyslip stecken

Den Futterzwickel (grau) von innen ebenfalls an die breite Ansatznaht stecken. (Die hübsche Stoffoberseite des Futterzwickels liegt unten.)

Die Hinterhose befindet sich nun zwischen beiden Zwickelteilen.

Slip zum selber nähen erneut wenden

Hinterhose wieder wenden.

Zwickel nach oben legen

Nun den Futterzwickel nach oben legen.

Vorderhose auf den Zwickel stecken

Vorderhose auf den hochgelegten Zwickel legen und stecken.

Slip von unten einrollen

Von unten die Hinterhose und die Vorderhose einrollen, bis der untere Zwickel frei liegt.

Zwickel nach oben legen und stecken

Den Zwickel nach oben legen und an der schmalen Seite feststecken.

Zwickelnaht nähen mit Overockstich oder Zickzackstich

Zwickelnähte mit der Overlock oder einem Overlockstich der Nähmaschine nähen.

Slip wenden und Zwickel bügeln

Zwickel entrollen und den genähten Zwickel vorsichtig bügeln.

2. Seitennähe des Jerseyslips nähen

Seitennähte stecken

Die Seitennähte der Panties aufeinander legen und stecken.

Die Seitennähte mit der Overlock oder einem elastischen Stich der Nähmaschine nähen.

Nahtzugaben in die Hinterhose bügeln

Nach dem Nähen die Nahtzugaben der Seitennähte in Richtung der Hinterhose bügeln.

3. Gummiband verarbeiten

Gummiband auf die Taille des Damenslips aus Jersey stecken

Das Gummiband für die Taille beginnend an der Seitennaht auf den Slip stecken. Die Nahtzugabe des Gummibandes liegt 1 cm nach links neben der Naht.

Gummiband auf die Taille gesteckt

Taillengummi rundherum aufstecken. Die 1/4 Markierungen des Gummibandes und des Slips treffen dabei aufeinander.

Overlockstich an der Naehmaschine einstellen

An der Nähmaschine einen Overlock-Stich mit Stichbreite 5 und Stichlänge 3 wählen.

Diese erste Naht dient nur zur Befestigung des Gummibandes an der Stoffkante, deshalb keine enge Stichlänge einstellen. Wählt man eine zu kleine Stichlänge, wird das Gummiband bereits beim Aufnähen zu stark gedehnt.

Wenn die Nähmaschine über einen verstellbaren Füßchendruck verfügt, sollte sie auf die niedrigste Stufe eingestellt werden.

Gummiband mit Overlockstich und Overlockfuss an den Damenslip nähen

Das Gummiband beim Aufnähen leicht dehnen, damit es flach auf dem Stoff aufliegt.

Bei dieser Befestigungsnaht das Gummiband nicht überdehnen.

Gummiband rundherum aufnähen

Das Gummiband rundherum aufnähen.

Gummiband an der Kante aufnähen

Der Overlockstich wird direkt an der Stoffkante genäht und verbindet den Stoff mit dem Gummiband.

Gummiband auch an die Beinausschnitte nähen

Mit dieser Methode auch die Gummibänder an die Beinausschnitte nähen.

4. Gummiband absteppen

Gummiband umschlagen und stecken

Nachdem das Gummiband aufgesteppt wurde, legen wir es nach innen und befestigen es mit einigen Stecknadeln.

Zickzackstich an der Nähmaschine einstellen

An der Nähmaschine nun einen Zickzack-Stich mit Stichbreite 4 und Stichlänge 2 einstellen.

Gummiband mit Zickzackstich nähen

An der linken Kante des Gummibandes den Zickzackstich zum Absteppen nähen.

Auch beim Absteppen das Gummiband leicht dehnen, damit es faltenfrei unter dem Nähfuß liegt.

Gummiband mit Zickzackstich absteppen

Taille und beide Beinausschnitte mit Zickzackstich absteppen.

Wäscheschleife aufnähen (optional)

Satinschleife auf den Damenslip nähen

Zum Schluss näht man (optional) ein Satinschleifchen auf die Mitte der Vorderhose des Damenslips.

Damenslip mit Gummiband Ansicht hinten Nähtalente

Und schon ist der neue Damenslip aus Jersey (ganz ohne Spezialzubehör) fertig.

Damenslip mit Gummiband genäht Ansicht hinten Nähtalente

Ich hoffe, dir hat die Nähanleitung gefallen.

Als Dank würde ich mich riesig freuen, wenn du meinen Beitrag oder dein fertiges Teilchen bei Facebook, Pinterest oder Instagram teilst. Mit #naehtalente können wir unsere Werke gegenseitig bewundern. Bei Fragen schreib mir eine Nachricht über das Kontaktformular.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Nähen,

Bettina

Wie hat Dir der Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Stimmenzahl: 52

Bisher keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für dich nicht nützlich war!

Welche Information fehlt Dir? Was hat Dir missfallen?

Teile uns bitte mit, wie wir den Beitrag für dich verbessern können.

Bettina Müller

Bettina Müller

Bettina eine leidenschaftliche Schneiderin aus Hannover und Gründerin von Nähtalente!

Nähtalente steht für Lieblingsschnitte zum Selbermachen und Nähen lernen. Du bekommst die besten Tipps für tolle Kleidung zum Nähen, Schnittmuster an deine Maße anzupassen und neue Nähtechniken zu erlernen.

Nähen macht nicht nur glücklich, sondern ist auch ein nachhaltiges Hobby. Fühl dich wohl und nähe deine Kleidung einfach selber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert