Werbung

Babynest Nähkurs Teil 8 – Babynest-Boden vorbereiten

Werbung

0
(0)

Wir beginnen mit der Rückseite um das Babynest zu nähen. Hier werden wir auf den Stoff für die Unterseite das Vlies aufbügeln, die Stepplinien vorzeichnen und die lange Außennaht des Babynestes nähen.

Vlies aufbügeln

An der Unterseite des Babynestes (gemusterter Stoff) wird mit einem Abstand von 1 cm auf die Stoffrückseite eine dünne Linie gezeichnet. Wer keinen auswaschbaren Trickmarker besitzt, verwencdet einen Bleistift und zieht eine dünne Linie mit wenig Druck.Babynest Abstandslinie einzeichnen

Vlies an der Linie (linke Stoffseite) auf die Unterseite des Babynestes stecken und aufbügeln:

Das Vlies hierzu mittig auf dem Stoff platzieren und mit nur wenig Hitze bügeln. Es sollte an allen Stellen gleichmäßig haften. Nach dem Bügeln etwas auskühlen lassen.

Vlieseline auf das Nestchen legen

Stepplinien für Babynestboden vorbereiten

Das Innenteil des Babynest-Schnittmusters an der gestrichelten Linie ausschneiden. Dies ist die Schablone für die runde Stepplinie des Babynest-Bodens.

Anschließen auf die rechte Stoffseite auflegen (uni Stoff für den farblich abgesetzten Innenteil) und rundherum eine Linie zeichnen mit einem Trickmarker oder Bleistift.

Diese Linie nur mit einem auswaschbarem Stift zeichnen, sonst bleibt sie auf dem Nestchen dauerhaft sichtbar.

Babynest Schnittmuster auflegen

Im Abstand von 8 – 10 cm waagerechte Linien in den Innenteil direkt auf den Stoff zeichnen. Mit diesen eingezeichneten Stepplinien wird später das Nestchen gequiltet.

Babynest nähen - Quiltlinien einzeichnen

Babynest: Lange äußere Naht nähen

Ober- und Unterseite des Babynestes aufeinander legen (rechte Stoffseiten innen) und mit Stecknadeln fixieren.

Babynest nähen - Schnitteile aufeinander stecken

Die Außenseite des Babynestes vollständig mit Geradstich nähen. Wir beginnen und enden dabei jeweils an der Füllöffnung.

Die innen liegenden Kanten noch nicht nähen. Wir werden sie in einem späteren Arbeitsschritt schließen.

Babynest Nähen - Füllöffnungen

Im nächsten Teil des Nähkurses zeige ich wie man das Schrägband aus Stoff selber macht und den Tunnelzug näht.

… weiter zum Teil 9 des Sew Along: Schrägband selber machen und Tunnelzug nähen

Der Babynest Nähkurs besteht aus folgenden Teilen:

  1. Was ist ein Babynest?
  2. Wie nähe ich ein Babynest?
  3. Lerne alle Details des Schnittmuster kennen
  4. Schnittmuster: Drucken und zusammensetzen
  5. Material und Zubehör: Was brauche ich?
  6. Material zuschneiden
  7. Handgriff aus Leder oder Stoff nähen
  8. Rückseite (Boden) vorbereiten
  9. Tunnelzug nähen & Schrägband selber machen
  10. Boden quilten & Zugband einziehen
  11. Polstern & Füllen
  12. Matratze & Bezug nähen

Bei Fragen kannst du mir jederzeit eine Nachricht über das Kontaktformular senden.

Das Schnittmuster für das Babynest findest Du in meinem Shop.

Wie hat Dir der Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Stimmenzahl: 0

Bisher keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für dich nicht nützlich war!

Welche Information fehlt Dir?

Teile uns bitte mit, wie wir den Beitrag für dich verbessern können.

Werbung

Teile diesen Beitrag

2 Kommentare

  1. Hallo Bettina, das Nestchen ist echt der Hit. Sag mal, gibt es das auch in größer?
    Mein Enkel ist jetzt 2 geworden und kann ohne Nestchen nicht schlafen. Oder kann ich das Schnittmuster vergrößern beim ausdrucken? Über Deine Hilfe würde ich mich wahnsinnig freuen.
    Lg Bärbel

    • Hallo Bärbel,

      vielen Dank! Du kannst das Schnittmuster selber vergrößern, in dem Du in der Mitte die benötigte Länge und/oder Breite einfügst. Bitte beachte dabei den Fadenlauf.

      Liebe Grüße,
      Bettina

Schreibe einen Kommentar