Nähtalente https://naehtalente.de Einfach Nähen lernen mit Tipps & Tricks Wed, 17 Jul 2019 05:57:02 +0000 de-DE hourly 1 https://naehtalente.de/wp-content/uploads/2018/04/Favicon-1.png Nähtalente https://naehtalente.de 32 32 Einfachen Jerseyrock nähen – Schnittmuster und Nähanleitung https://naehtalente.de/einfacher-jerseyrock-naehen/ https://naehtalente.de/einfacher-jerseyrock-naehen/#comments Wed, 01 May 2019 15:29:41 +0000 https://naehtalente.de/?p=24428 Ich gestehe bin ein heimlicher Liebhaber von einfachen Jerseyröcken. Sie sind unglaublich bequem und tragbar bei fast jedem Wetter. Im Winter kann man sie mit dicken Strumpfhosen tragen oder im Sommer einfach mit nackten Beinen. Ein Jerseyrock ist ein einfaches Nähprojekt. Auch Anfänger schaffen es mühelos an einem Nachmittag. Beim Aufräumen meiner Stoffvorräte sind mir ...
Weiterlesen about Einfachen Jerseyrock nähen – Schnittmuster und Nähanleitung

Der Beitrag Einfachen Jerseyrock nähen – Schnittmuster und Nähanleitung erschien zuerst auf Nähtalente.

]]>
Ich gestehe bin ein heimlicher Liebhaber von einfachen Jerseyröcken. Sie sind unglaublich bequem und tragbar bei fast jedem Wetter. Im Winter kann man sie mit dicken Strumpfhosen tragen oder im Sommer einfach mit nackten Beinen.

Ein Jerseyrock ist ein einfaches Nähprojekt. Auch Anfänger schaffen es mühelos an einem Nachmittag.

Beim Aufräumen meiner Stoffvorräte sind mir eine Menge Jerseyreste in die Hände gefallen. Die Stücke sind zu schade zum wegschmeißen, aber leider auch zu klein für Shirts. Was liegt näher als ein paar von ihnen zu einfachen Röcken zu verarbeiten?

Für einen engen Rock sind ganz dünne Jerseys aus Viskose nicht geeignet. Dickere Qualitäten, leichter Sweat, Strick und Walk lassen sich aber prima tragen. Im Nähbeispiel werde ich Reste von meinem letzten Streifenshirt verarbeiten. Es ist eine herrliche mittelschwere Qualität von Stoff & Stil.

Einfachen Jerseyrock mit Bündchen nähen für Damen und Kinder

Mit der Anleitung kannst Du beliebig Schnitte für Damen oder Kinder entwerfen. Sie werden mit der gleichen Methode gezeichnet. Auch die Verarbeitung und das Nähen ist gleich.

Im Tutorial zeige ich, wie man ein Schnittmuster für einen Jerseyrock zeichnet und anschließend näht.

Das Schnittmuster für den Jerseyrock sitzt körpernah und wird mit Bündchen genäht. Wenn Dir das Bündchen aus einen Jerseystreifen zu dehnbar ist, kannst Du ein ca. 2 cm breites Gummiband einziehen.

Material zum Schnittmuster zeichnen

  • Maßband
  • Schnittmusterpapier oder alte Zeitung
  • Patchwork-Lineal oder langes gerades Lineal
  • Schneiderkurve
  • Bleistift

Anleitung Schnittkonstruktion herunterladen (PDF)

Wenn Du die Schnittkonstruktion ausdrucken möchtest, lade Dir das PDF zum Ausdrucken herunter.

Maßnehmen für den engen Jerseyrock

Für den passgenauen Sitz brauchen wir nur 4 Maße. Die werden am besten direkt über der Unterwäsche gemessen.

Maß nehmen für einen engen Jerseyrock

Schnittmuster zeichnen: Jerseyrock

Zeichne ein Rechteck auf das Schnittmusterpapier mit folgenden Maßen:

  • 1/4 Tailenumfang
  • Knietiefe
Schnitterstellung Jerseyrock Hüftumfang und Rocklänge festlegen
  • Von der oberen linken Ecke messe 1/4 des Taillenumfanges und setze eine Markierung.
  • Von der oberen rechten Ecke messe die Hüfttiefe nach unten und markiere sie mit einer waagerechten Linie.
  • Wenn der Rock körpernah sitzen soll, setze eine Markierung im Abstand von 2,5 – 5 cm von der rechten unteren Ecke.
Schnitterstellung Jerseyrock Taillenumfang und Hüfttiefe markieren
  • Mit einem Kurvenlineal werden die Punkte der Taille, Hüfttiefe und Saumbreite miteinander verbunden.
Schnitterstellung Jerseyrock Hüftrundung einzeichnen
  • Für eine bessere Sichtbarkeit des Schnittmusters ziehe die Linien auf dem Papier mit einem dicken Stift nach.
Schnitterstellung Jerseyrock Rockteil zeichnen
  • Für einen vollständigen Papierschnitt pause eine weitere Kopie des Schnittes ab. Zeichne anschließend die Nahtzugabe und den Stoffbruch mit Fadenlauf ein.
  • Für die Seitennähte habe ich 1 cm Nahtzugabe hinzugefügt.
  • Die Saumzugabe für den Jerseyrock beträgt 2 cm.
Schnitterstellung Jerseyrock Rockteile vorderes und hinteres
  • Den Bund zeichnen wir mit einem Rechteck von 1/4 Breite des Taillenumfangs und Höhe 7 cm.
  • Das Schnittteil für den Bund ebenfalls kopieren. Nahtzugabe und den Stoffbruch einzeichnen.
Schnitterstellung Jerseyrock Bund zeichnen

Schnittmuster zuschneiden

Beide Rockteile und die Bundteile werden im Stoffbruch zugeschnitten. Dazu falten wir den Stoff auf und legen jeweils die Stoffkanten zur Mitte. Mit dieser Methode erhalten wir zweimal einen Stoffbruch.

Schnitterstellung Jerseyrock Zuschneiden

Gestreifte Jerseys lassen sich besser zuschneiden, wenn man waagerechte Linien auf den Schnitt zeichnet. Ideal sind Linien in der Streifenbreite des Jersey. Ist der Stoff sehr schief, hilft vorsichtiges Bügeln und in Form ziehen. Die Streifen gerade am Papierschnitt ausrichten und stecken.

Jerseyrock zuschneiden mit Streifen

Sind alle Rockteile zugeschnitten, können wir mit dem Nähen starten. An den Bundteilen kann man gut sehen, wie stark der Stoff verzogen ist.

Schnittteile Jerseyrock zugeschnitten

Rockteile an den Seiten aufeinander stecken. Ebenso den Rockbund vorbereiten.

Schnitteile stecken Jerseyrock

Mit einer Overlock oder einem Overlock-Stich der Nähmaschine schließen wir die Seitennähte und nähen den Bund.

Jerseyrock mit Overlock nähen

Dank Differential der Overlock gelingen wellenfreie Nähte. Ich hatte zuerst überlegt den Rock mit der Nähmaschine zu nähen, weil ich keine Lust hatte die Overlock mit dunklem Garn einzufädeln. Nach ein paar Testnähten war mir dann schnell klar, diesen Jersey näht man besser nicht mit der Nähmaschine. Er dehnt dabei zu stark aus.

Nähte des Jerseyrock mit Overlock

Rockbund zur Mitte falten und mit Stecknadeln fixieren.

Bund Rock falten und stecken

Anschließend den Rockbund auf die rechte Stoffseite stecken und alle Stofflagen nähen.

Bund auf Rock stecken

Bevor der Saum genäht wird, bügelt man die Seitennähte auseinander. Die Nahtzugabe des Bundes nach unten legen (in Richtung Rock) und den Bund ebenfalls vorsichtig bügeln.

Bund des Jerseyrockes

Die Saumzugabe nach innen legen, mit Stecknadeln befestigen und vorsichtig bügeln.

Saum nach innen legen und stecken

Mit einer Zwillingsnadel für Jersey oder Coverlock den Saum nähen.

Zwillingsnadel oder Covenaht für Saum

Zum Schluss den Rock noch einmal vorsichtig bügeln und gut auskühlen lassen.

einfachen Jerseyrock selber nähen

Ich hoffe, Dir hat meine Anleitung zum Nähen des einfachen Jerseyrocks und die Schnitterstellung gefallen.

Als Dankeschön kannst Du gerne meinen Beitrag bei Facebook oder Pinterest teilen. Bei Fragen schreib mir eine Nachricht über das Kontaktformular.

Der Beitrag Einfachen Jerseyrock nähen – Schnittmuster und Nähanleitung erschien zuerst auf Nähtalente.

]]>
https://naehtalente.de/einfacher-jerseyrock-naehen/feed/ 4
Rock in A-Linie nähen | Schnittmuster und Nähanleitung https://naehtalente.de/rock-in-a-linie-naehen/ https://naehtalente.de/rock-in-a-linie-naehen/#comments Sun, 28 Apr 2019 09:44:46 +0000 https://naehtalente.de/?p=24233 Sobald im Jahr das schöne Wetter beginnt, habe ich Lust mal wieder ein paar Röcke zu tragen. Statt aber Berge an Schnittmustern zu wälzen, zeichnet man das Schnittmuster für einen einfachen Rock in A-Line einfach selber. In den Bund wird ein bequemes Gummi eingezogen, das sorgt für einen schönen Kräuseleffekt bei Webware. Mit meiner Anleitung ...
Weiterlesen about Rock in A-Linie nähen | Schnittmuster und Nähanleitung

Der Beitrag Rock in A-Linie nähen | Schnittmuster und Nähanleitung erschien zuerst auf Nähtalente.

]]>
Sobald im Jahr das schöne Wetter beginnt, habe ich Lust mal wieder ein paar Röcke zu tragen. Statt aber Berge an Schnittmustern zu wälzen, zeichnet man das Schnittmuster für einen einfachen Rock in A-Line einfach selber. In den Bund wird ein bequemes Gummi eingezogen, das sorgt für einen schönen Kräuseleffekt bei Webware.

Mit meiner Anleitung werde ich dir zeigen wie man einen Schnitt für die A-Linie erstellt und näht. Wir benötigen dazu nur das Maß der Taille, das man mit einem Maßband über der Unterwäsche misst. Für den Rock braucht man ungefähr 1 – 1,5 m Baumwollstoff und 2 – 3 cm breites Gummiband.

Beim Stoffe kaufen in der Stadt ist mir der süße Baumwollstoff mit den Eiffeltürmen in die Hände gefallen. Ich war sofort verliebt! Unser Frankreich-Urlaub ist zwar schon ein paar Jahre her, aber unvergessen ist Paris. Zu gerne würde ich nochmal auf den Eiffelturm steigen und den Louvre besuchen.

Der bedruckte Stoff passt toll zu uni oder gestreiften Jerseys. Mit der Webware bekommt er etwas Stand und unterstützt den Schnitt.

Rock selber nähen

Rock in A-Linie – der Figurschmeichler

Allen Frauen, ob groß oder klein, dünn oder stabil können Röcke in schmeichelnder A-Line hervorragend tragen. Durch den legeren Schnitt werden die Hüften sanft kaschiert.

In mittlerer Länge sind sie perfekt für das Büro oder offizielle Anlässe, lang getragen verleihen sie schlichte Eleganz und können in einem edlen Stoff zur Abendgarderobe werden.

Miniröcke in A-Line verlängern optisch die Beine und passen zu flachen Sandalen oder klassischen Pumps.

Was trägt man zum Rock in A-Line?

Kaum ein Kleidungsstück ist so wandelbar wie dieser Rock. Fast alle Oberteile kann man dazu tragen. Hübsch sind Tops aus feinen Stoffen oder Spitze, aber auch mit T-Shirts und Longsleeves werden sie für den Freizeitlook kombiniert. Möchte man den Look mit Top für das Büro entschärfen kombiniert man dazu Cardigan oder Blazer.

Rock nähen in 1 Stunde

Material für einen Rock in A-Linie

Einen Rock in A-Linie zu schneidern ist nicht schwer und man braucht kaum mehr als 1 – 2 Stunden mit Zuschnitt und Nähen. Dabei ist es egal, ob man einen Kinder- oder Damenrock nähen will, das Prinzip ist das Gleiche.

Baumwollstoff vorwaschen

Bevor man mit dem Nähen des Rockes beginnt, sollte man den Stoff Vorwaschen. Das hilft gegen späteres Einlaufen. Dabei werden Appretur und Rückstände von der Stoffherstellung heraus gespült.

Das geht einfach in der Waschmaschine, dabei keinen Weichspüler verwenden. Das macht den Stoff zum Nähen zu weich.

Eine Schneiderin hat mir vor einigen Jahren einen anderen Trick verraten. Seit dem wasche ich nur noch selten in der Maschine vor. Hierzu wird der Stoff in heißem Wasser 15 Minuten eingeweicht.

Das Wasser sollte so heiß wie möglich sein, ohne den Stoff zu beschädigen. Unbedingt auf die Zusammensetzung des Stoffes achten. Sind Kunstfasern enthalten, kein kochendes Wasser verwenden.

Hat der Stoff lange genug in heißem Wasser gelegen, trocknet man ihn tropfnass auf der Leine.

Wer den nassen Stoff schleudern möchte, darf maximal 400 Schleudertouren einstellen. Schleudert man einen nassen Stoff zu hoch, werden die Fasern geschädigt.

Materialliste zum Zeichnen des Schnittes

  • Schnittmusterpapier oder alte Zeitung
  • Maßband
  • langes Lineal
  • Stifte zum Zeichnen des Schnittes
  • Papierschere
  • Taschenrechner

Materialliste für den Rock in A-Linie

  • ca. 1 – 1,5 m Stoff (Webware mit oder ohne Stretch)
  • Gummiband 2 – 3 cm breit
  • Nähgarn
  • Nähmaschinennadeln
  • Stecknadeln
  • Schneiderkreide
  • Stoffschere oder Rollschneider

Schnitt zeichnen

Wir beginnen mit dem Messen des Taillenumfanges mit einem Maßband. Das Maß direkt über der Unterwäsche messen und nicht über der Kleidung. Das Maßband nicht zu stramm anliegen aber auch nicht zu locker sitzen.

Im nächsten Schritt bestimmen wir die Rocklänge. Hierzu kann man die fertige Länge an einem Rock messen oder man stellt sich vor einen Spiegel. Dazu das Maßband an der Taille anlegen und das Wunschmaß ablesen.

Im Beispiel werde ich den Schnitt mit meinen Maßen zeichnen. Mein gemessener Taillenumfang beträgt 76 cm, das entspricht ungefähr der Kleidergröße 40. Als Rocklänge habe ich 44 cm gemessen, damit wird mein Rock kurz vor dem Knie enden.

Auf das Papier zeichnen wir gemeinsam einen halben Rock. Er ist das Schnittmuster mit dem wir später den Stoff zuschneiden.

Wer keinen Papierschnitt zeichnen will, zeichnet mit Schneiderkreide den Schnitt auf den Stoff.

Rocklänge und Fadenlauf

In der Mitte des Papiers zeichnen wir eine senkrechte Linie. Die Rocklänge wird an dieser Linie eingezeichnet. Diese Linie markiert gleichzeitig die vordere Mitte und den Fadenlauf.

Meine Rocklänge beträgt 40 cm.

Oben und unten wird jeweils die Markierung zu einer waagerechte Linie verlängert

Schnitt zeichnen Rock A-Linie 01 Rocklänge

Taillenweite markieren

An der oberen Linie zeichnen wir mittig die gemessene halbe Taillenweite ein.

Schnitt zeichnen Rock A-Linie 02 Taillenumfang

Bewegungsweite hinzufügen

Jeweils rechts und links fügen wir 5 – 10 cm hin zu Bewegungsweite hinzu. Je mehr Weite wir hinzufügen, um so leichter wird beim Anziehen über die Hüfte gleiten.

Wie eng der Rock an der Taille anliegt bestimmen wir über die Weite der Rockgummis.

Schnitt zeichnen Rock A-Linie 03 Bewegungsweite Taille

Linien verlängern

Nach dem Einzeichnen der Weite verlängern wir die senkrechten Linien bis zum Saum.

Schnitt zeichnen Rock A-Linie 04 Taillenlinie verlängern

Saumweite zeichnen

Mit der Markierung der Bewegungsweite können wir an der Saumlinie die Rockweite einzeichnen. Hierzu jeweils rechts und links neben der Markierung 15 – 17 cm hinzufügen und markieren.

Schnitt zeichenn Rock A-Linie 05 Saumweite einzeichnen

Seitennaht zeichnen

Mit der Markierung der Taillenweite und der Saumweite jeweils rechts und links die Punkte mit einer schrägen Linie verbinden.

Schnitt zeichnen Rock A-Linie 06 Seitennaht einzeichnen

Bund zeichen

Direkt an den Rockgrundschnitt zeichnen wir den Taillenbund in den das Gummiband eingezogen wird. Hierzu im Abstand von 6 – 7 cm, das Maß ist abhängig von der Breite des Taillengummis, eine waagerechte Linie zeichnen. An den Seiten jeweils die Taillenweite nach oben verlängern.

Schnitt zeichnen Rock A-Linie 07 Bund einzeichnen

Der Rockgrundschnitt

Sind alle Linien und Markierungen eingezeichnet ist der Grundschnitt fertig. Im nächsten Schritt beginnen wir mit dem Zuschneiden.

Schnitt zeichnen Rock A-Linie 08 fertiges Schnittmuster

Anleitung Grundschnitt herunterladen

Zur Erstellung des Grundschnittes habe ich eine PDF-Anleitung erstellt, die man ausdrucken kann. Über den Link Anleitung Grundschnitt Rock in A-Linie kann man sie herunterladen und drucken.

A-Linien Rock nähen

Stoff zuschneiden

Den Rockschnitt auf den Stoff auflegen und mit 1 – 1,5 cm Nahtzugabe und am Saum mit 3 cm Saumzugabe zuschneiden.

Zuschneiden Rock nähen

Versäubern

Rundherum mit Zickzack-Stich, Overlock-Stich oder Overlock versäubern.

Rockteile versäubern

Seitennähte aufeinander stecken

Die Seitennähte mit dem angeschnittenen Bund aufeinander stecken.

Rockteile aufeinander stecken

Seitennähte nähen

Mit Geradstich und einer Stichlänge von 2,5 – 3 die Seitennähte nähen.

Seitennähte mit Geradstich nähen

Nahtzugaben auseinander bügeln

Mit dem Bügeleisen die Nahtzugaben auseinander bügeln und auskühlen lassen.

Seitennähte auseinander bügeln

Saum nähen

Die Saumzugabe 3 cm breit nach innen legen und mit Stecknadeln fixieren. Anschließend den Saum bügeln.

Saumzugabe nach innen legen

Mit Geradstich den Saum von der rechten Stoffseite nähen.

Saum nähen Rock in A-Linie

Bund nähen

Die Nahtzugabe des Rockbundes 1 cm breit nach innen legen, stecken und bügeln.

Bundzugabe nach innen legen

Anschließend die halbe Höhe des Rockbundes nach innen umschlagen und stecken. Die Höhe ist davon abhängig, wie hoch der Bund im Grundschnitt gezeichnet wurde.

Rockbund nach innen umschlagen

Von der rechten Stoffseite den Bund knappkantig mit Geradstich nähen. Eine Öffnung zum Einziehen des Gummibandes offen lassen.

Rockbund nähen auf der rechten Stoffseite

Gummiband einziehen

Das Gummiband ca. 5 – 10 cm kleiner als den Taillenumfang zuschneiden. Nahtzugabe von 3 cm vorher zugeben. Das Gummi sollte angenehm in der Taille sitzen und dabei weder einschneiden noch zu locker sein. Vor dem Zuschnitt an der Taille noch einmal probieren.

Mit einer Sicherheitsnadel das Gummi durch den Rockbund ziehen.

Gummiband in Bund einziehen

Nahtzugabe des Gummibandes aufeinander legen und das Gummi zum Ring schließen. Mit Zickzack-Stich einander nähen, dann bleibt die Naht elastisch.

Gummiband aufeinander nähen

Zum Schluss die Wendeöffnung mit der Hand oder Nähmaschine schließen.

Ich hoffe Dir hat meine Anleitung zum Nähen eines Rockes in A-Line gefallen und ich freue mich, wenn Du für den kommen Sommer viele Röcke nach dieser Anleitung nähst.

Als Dankeschön kannst Du gerne meinen Beitrag bei Facebook oder Pinterest teilen. Bei Fragen schreib mir eine Nachricht über das Kontaktformular.

Rock mit Streifenshirt

Der Beitrag Rock in A-Linie nähen | Schnittmuster und Nähanleitung erschien zuerst auf Nähtalente.

]]>
https://naehtalente.de/rock-in-a-linie-naehen/feed/ 6
Hüftslip Schnittmuster für Damen nähen – Gr. 34 – 54 mit Nähanleitung https://naehtalente.de/hueftslip-schnittmuster/ https://naehtalente.de/hueftslip-schnittmuster/#comments Fri, 15 Feb 2019 08:59:38 +0000 https://naehtalente.de/?p=21790 Nähe Deine eigene Unterwäsche mit meinem Schnittmuster für einen zauberhaften Damenslip. Der Hüftslip ist ideal für die Resteverwertung von Jersey. Wir brauchen nur wenig Material und können damit unser Stofflager perfekt verkleinern. Neben Stoff für den Slip braucht man noch Wäschegummi und ein kleines Schleifchen zur Verzierung. Und schon kann die DIY-Slipproduktion starten. Der Schnitt ...
Weiterlesen about Hüftslip Schnittmuster für Damen nähen – Gr. 34 – 54 mit Nähanleitung

Der Beitrag Hüftslip Schnittmuster für Damen nähen – Gr. 34 – 54 mit Nähanleitung erschien zuerst auf Nähtalente.

]]>
Nähe Deine eigene Unterwäsche mit meinem Schnittmuster für einen zauberhaften Damenslip. Der Hüftslip ist ideal für die Resteverwertung von Jersey. Wir brauchen nur wenig Material und können damit unser Stofflager perfekt verkleinern.

Neben Stoff für den Slip braucht man noch Wäschegummi und ein kleines Schleifchen zur Verzierung. Und schon kann die DIY-Slipproduktion starten.

Der Schnitt für dehnbare Stoffe mit mit 60 – 70% Dehnung geeignet:

  • Baumwoll-Jersey
  • Mikrofaser-Jersey
  • Bambus- Jersey
  • Viskose-Jersey
  • Stretch-Spitze
  • Stretch-Satin
  • Wäschetüll

Vor über 1,5 Jahren habe ich die erste Version des Damenslips Betty für Euch erstellt. Seit dem habt ihr unglaublich viele Damenhöschen genäht. Weil das Schnittmuster so beliebt ist, habe ich mir die Zeit genommen, um es zu überarbeiten.

Viele von Euch haben nach einer druckbaren Nähanleitung gefragt, deshalb habe ich eine erstellt. Das Schnittmuster enthält nun eine PDF-Anleitung zum Drucken. Sie kann man neben die Maschine legen und man braucht nicht mehr online zu schauen.

Den Größenbereich habe ich erweitert und eine Kleidergröße hinzugefügt. Damit enthält das Schnittmuster die Größen 34 – 54.

Betty Hüftslip Schnittmuster

Schnittmuster-Download Hüftslip Betty

Das Schnittmuster für den Damenslip findest Du im Shop.

Damenslip nähen PDF Schnittmuster

Über das Schnittmuster 

Betty ist ein klassischer Damenslip, der auf der Hüfte sitzt. Die Passform ist knapp und körpernah geschnitten. Die Bundhöhe des Taillenslips ist niedrig.

Mit nur 3 Schnittteilen ist er schnell und einfach genäht – auch für Anfänger. 

Größentabelle 

Die Schnittmustergröße anhand der Größentabelle auswählen. 

Größentabelle Damenslip Betty PDF-Schnittmuster

Stoffbedarf

Zum Nähen des Hüftslips benötigt man ca. 2x die Sliplänge plus Nahtzugabe. Wird der Slip aus Kunstfaser oder Spitze genäht, sollte man den inneren Zwickel aus einem Rest Baumwolljersey nähen.

Stoffempfehlung

Dehnbare Stoffe mit 60 – 70 % Dehnung sind für das Schnittmuster ideal. Baumwoll-, Bambus- und Viskose-Jerseys, Stretch-Spitze, Stretch-Satin oder Wäschetüll. Für das Futter des Zwickels einen atmungsaktiven Stoff wie Baumwoll-, Viskose- oder – oder Viskose- oder Bambus-Jersey verwenden.

Nähzubehör

  • Nähgarn (passend zum Stoff)
  • Jersey- oder Super-Stretch-Nadeln für die Nähmaschine (oder Overlock)
  • Wäschegummi 0,7 cm breit oder
  • optional Falzgummi
  • Wäscheschleifchen zum Verzieren

Drucken und Vorbereiten des Schnittmusters

Das Schnittmuster auf einem Drucker mit DIN A4 Papier ausdrucken. Hierzu die Skalierung auf 100% einstellen oder ohne Skalierung drucken. Der Schnitt darf für den Druck weder verkleinert oder vergrößert werden.

Entspricht das Testquadrat nicht den Maßen von 3 x 3 cm, bitte die Skalierung prüfen und erneut drucken.

Damenslip Betty Schnittmuster drucken

Schnittmuster zusammensetzen

Zum Zusammensetzen des Schnittmusters bei allen Seiten entlang der Markierung den rechten und unteren Rand abschneiden.

Anschließend die Blätter entlang ihren Markierungen zusammenlegen und mit Tesafilm fixieren.

Das Blatt ohne Rand wird dabei auf das Blatt mit Rand geklebt. Die Überlappung sorgt für eine Stabilisierung des Schnittes.

Schnittmuster Übersicht

Zum Druck des Schnittmusters die gewählte Größe ausdrucken. Das Schnittmuster enthält eine Nahtzugabe von 0,6 cm.

Schnittmuster Übersicht Damenslip nähen

Wie näht man einen Damenslip?

Den Taillenslip kann man vollständig mit der eigenen Nähmaschine nähen. 

Wir brauchen dafür kein Spezialzubehör und benutzen den nur Geradstich und Zick-Zack-Stich. 

Optional kann man die Seitennähte mit einem Overlock-Stich (Nähmaschine) oder der Overlock-Maschine versäubern. Ein Zickzack-Stich für die Nahtkanten aber ist völlig ausreichend. 

Material für den Damenslip zum selber nähen

Nähfüsschendruck oder Obertransport-Fuß

Bei der Nähmaschine sollte man den Füsschendruck verringern, dann wir der Stoff beim Nähen nicht gedehnt.

Eine tolle Option ist ein Obertransport-Fuß. Er sorgt für einen stets gleichmäßigen Stofftransport beim Nähen des Jerseys. Er hilft durch seine Eigenschaften sehr gut bei der Verarbeitung von allen elastischen Stoffen. Beim Nähen grundsätzlich schieben und ziehen vermeiden. 

Einstellungen der Stichlängen- und Breiten

Gummiband aufsteppen und Seitennähte versäubern

Stich: Zickzack

Stichbreite: 3

Stichlänge: 2

Geradstich zum Nähen der Seitennähte und des Zwickels

Stich: Geradstich

Stichlänge: 2,5 – 3

Wäschegummi an Bund und Beinausschnitt steppen

Zum Aufsteppen wird das Wäschegummis an die Stoffkante bei Bund oder Beinausschnittes gelegt und festgesteckt.

Erste Nahtlinie Zickzack-Stiche

Die erste Reihe Zickzack-Stiche (Breite 3 / Stichlänge 2) an der linken Kante des Gummis nähen.

Die Zähnchen des Gummis zeigen in Richtung Slip. Rechte Seite des Gummis wird auf die rechte Stoffseite aufgelegt.

Zick Zack fuer Waeschegummi aufnaehen

Gummi umklappen

Ist die 1. Nahtlinie genäht, wird das Gummi nach innen umgeschlagen und mit Stecknadeln fixiert.

Waeschegummi umklappen und naehen

Zweite Nahtlinie Zickzack-Stiche

Auf der rechten Stoffseite eine zweite Reihe Zickzack-Stiche an der linken Kante des Gummis nähen. Die Einstellung des Zickzack sind Breite 3 und Stichlänge 2.

Das fixiert das Wäschegummi und bildet eine elastische Naht.

Wenn Deine Nähmaschine über einen 3-fach Zickzack-Stich verfügt, kann man damit sehr gut die zweite Nahtlinie nähen.

Waeschegummi umklappen und dreifach zick zack

Falzgummi an Bund und Beinausschnitte steppen

Für das Nähen des Slips aus Falzgummi nur an den Seitennähten und am Zwickel-Ansatz eine Nahtzugabe hinzufügen. Oberen Rand und Beinausschnitte ohne Nahtzugabe zuschneiden.

Falzgummi stecken

Das Falzgummi mittig auf die Stoffkante stecken und mit Stecknadeln befestigen

Falzgummi aufstecken

Erste Nahtlinie Zickzack-Stiche

Die erste Reihe Zickzack-Stiche (Breite 3 / Stichlänge 2) an der linken Kante des Gummis nähen.

Falzgummi erste Reihe Zick-Zack genaeht

Zweite Nahtlinie Zickzack-Stiche

Falzgummi falten und von oben mit einer zweiten Reihe Zickzack-Stiche nähen.

Falzgummi genaeht von vorne

Zuschneiden des Damenslips

Das Schnittmuster enthält eine Nahtzugabe von 0,6 cm, die im Schnitt eingezeichnet ist. Sie ist für das Nähen des Taillenslips mit Wäschegummi bzw. Wäschespitze vorgesehen.

Beim Nähen mit Falzgummi am Bund und den Beinausschnitten keine Nahtzugabe hinzufügen.

Zuschnitt des Stoffes

Die Stoffkanten zur Mitte falten, damit zwei Stoffbrüche entstehen. Schnittteile für Vorderhose und Hinterhose im Stoffbruch zuschneiden.

Für einen Damenslip aus Kunstfaser sollte man das Zwickelfutter aus atmungsaktiven Baumwoll-Jersey zuschneiden.

1 x Vorderhose im Stoffbruch

1 x Hinterhose im Stoffbruch

2 x Zwickel (oder 1x Zwickel Stoff / 1x Zwickel Futter z. B. Baumwoll-Jersey)

Stoff zuschneiden für den Taillenslip

Nähen des Taillenslips

Markierungen Taillenslip fuer Waeschegummi

1. Markieren der Beinausschnitte

Vor dem Nähen alle Markierung auf den Stoff übertragen. Die Marker findest Du an den Beinausschnitten und am Zwickel. Hierfür Schneiderkreide, Kopierpapier oder Trickmarker verwenden.

vorderen Zwickel des Damenslip stecken

2. Vorderen Zwickel stecken

Den äußeren Zwickel (aus Oberstoff) Stoff rechts auf rechts mittig auf die Vorderhose stecken.

vorderen Futterzwickel steppen

3. Zwickelfutter stecken

Vorderteil wenden. Das Zwickelfutter (linke Stoffseite ist oben) ebenfalls mittig auf die linke Seite des Vorderteils stecken.

Zwickel des Slip nähen mit der Nähmaschine

4. Zwickel nähen

Mit Geradstich (oder Overlock bzw. Overlock-Stich) die vordere Zwickelnaht nähen.

Nahzugabe des Zwickel zurückschneiden

5. Nahtzugabe des Zwickels zurückschneiden

Die Nahtzugabe des vorderen Zwickel kürzen.

Zwickel nach oben legen

6. Hinteren Zwickel stecken

Zu Beginn den Zwickel nach oben legen.

Hinterhose auf den Zwickel stecken

7. Hinterhose auf Zwickel stecken

Anschließend die Hinterhose mit der rechten Stoffseite (unten) mittig auf den hinteren Zwickel stecken.

(Markierungen treffen aufeinander) 

Hinterhose und Vorderhose einrollen

8. Einrollen der Schnitteile

Vorderhose und Hinterhose einrollen bis das Zwickelfutter sichtbar ist.

Zwickel nach oben legen und stecken vor dem Nähen

9. Zwickelfutter stecken

Den Zwickel nach oben legen und gegengleich das Zwickelfutter an der Hinterhose feststecken.

Die Hinterhose befindet sich zwischen den Zwickelteilen.

Breite Seite des Zwickels nähen am Damenslip

10. Hinteren Zwickel nähen

Mit Geradstich (oder Overlock bzw. Overlockstich) den hinteren Zwickel nähen.

Nahtzugabe des Zwickels an der breiten Seite zurückschneiden

11. Nahtzugabe zurückschneiden

Die Nahtzugabe des hinteren Zwickels kürzen.

Geschlossener Zwickel am selber genähten Damenslip

12. Schnitteile auf rechts drehen

Nach dem Nähen den Hüftslip auseinander ziehen und auf rechts drehen.

Der Zwickel ist nach dem Nähen an der oberen und unteren Kante geschlossen.

Gummiband für Beinausschnitte einteilen

13. Wäschegummi der Beinausschnitte in Viertel teilen

Nach Vorgabe in der Nähanleitung das Wäschegummi zuschneiden. Anschließend das Gummi für die in vier gleich große Teile einteilen.

Wäschegummi auf Beinausschnitt stecken

14. Wäschegummi an den Beinausschnitt stecken

Das Gummi auf die rechte Stoffseite des Beinausschnittes stecken. Die Markierungen treffen dabei aufeinander.

Die Bogenkante des Wäschegummis zeigt in Richtung Slip.

Wäschegummi mit Zickzack-Stich aufnähen

15. Gummi des Beinausschnitt nähen

Mit Zickzack-Stich (Stichbreite 3 / Stichlänge 2) knappkantig neben der Bogenkante des Wäschegummis nähen.

Stoff während des Nähens nur knapp dehnen, um das Gummi faltenfrei auf den Beinausschnitt zu nähen.

Wäschegummi auf die Außenseite des Slips nähen

Beide Beinausschnitt mit dem Wäschegummi nähen.

Eine ganz leichte Kräuselung des aufgenähten Wäschegummis tritt auch nach dem Aufnähen auf. 

Nahtzugabe zurückschneiden am Beinausschnitt

16. Nahtzugabe zurückschneiden

Optional kann man den überstehenden Rand des Stoffes neben dem Wäschegummi zurückschneiden.

Das ist wichtig, wenn der Stoff während des Nähens ein klein wenig verrutscht ist. Dies verhindert, dass der Stoff neben dem Gummi sichtbar wird und sorgt für eine flache Naht.

Wäschegummi nach innen umschlagen

17. Wäschegummi nach innen legen

Das genähte Wäschegummi der Beinausschnitte umschlagen und mit Stecknadeln fixieren.

Die Bogenkante des Gummis zeigt nach außen.

Wäschespitze nach innen legen und am Beinausschnitt nähen

18. Zweite Reihe Zickzack

Zum Abschluss des Beinausschnittes eine zweite Reihe Zickzack-Stiche auf dem Gummi nähen.

Als Alternative zum normalen Zickzack kann man die zweite Reihe mit einem 3-fach Zickzack-Stich nähen.

Wäschespitze aufgenäht am Damenslip

Mit der zweiten Reihe Zickzack-Stich wird der Beinausschnitt erneut etwas gedehnt.

Das Wäschegummi liegt jetzt fast faltenfrei im Beinausschnitt

Seitennähte des Slips aufeinander legen

19. Eine Seitennaht nähen

Eine Seitennaht des Damenslips aufeinander stecken und mit Geradstich nähen.

Seite des Damenhöschens mit Geradstich nähen

Offene Kante mit Zickzack-Stich (oder Overlock) versäubern.

Seite des Slips stecken, nähen und versäubern
Seite des Damenslip versäubert und genäht
Taillengummi und Taille des Slips in 4 Teile teilen

20. Taillengummi vorbereiten

Taillengummi nach Angabe in der Nähanleitung zuschneiden.

Taille und Gummi in 4 gleich große Teile einteilen und mit Stecknadeln, Kreide oder Trickmarker markieren.

Wäschespitze verteilt aufstecken

21. Taillengummi stecken

Das Gummi auf die rechte Stoffseite des Beinausschnittes stecken. Die Markierungen treffen dabei aufeinander.

Die Bogenkante des Wäschegummis zeigt in Richtung Slip.

Wäschespitze mit Zickzack nähen

20. Taillengummi nähen

Wie zuvor an den Beinausschnitten mit Zickzack-Stich das Wäschegummi aufnähen.

Nahtzugabe am Wäschegummi abschneiden

23. Nahtzugabe am Taillengummi zurückschneiden

Optional kann man den überstehenden Rand des Stoffes neben dem Wäschegummi zurückschneiden.

Wäschespitze umschlagen und stecken

24. Wäschegummi an Taille nach innen legen

Das genähte Wäschegummi der der Taille nach innen umschlagen und mit Stecknadeln fixieren.

Die Bogenkante des Gummis zeigt nach außen.

Wäschespitze zweite Nahtreihe Zickzack

25. Zweite Reihe Zickzack

Wie zuvor an den Beinausschnitten eine zweite Reihe Zickzack-Stiche auf dem Gummi nähen.

Offene Seite des Slips schließen

26. Zweite Seitennaht schließen

Die offene Seitennaht aufeinander stecken, mit Geradstich nähen und versäubern.

Lose Enden des Wäschegummis feststecken

27. Wäschegummi fixieren

Die losen Kanten des Wäschegummis in die Hinterhose legen und mit Stecknadeln fixieren.

Raupennaht nähen

28. Raupennaht nähen

Das Wäschegummi wird mit einer kleinen Raupennaht fixiert.

Hierzu mit der Nähmaschine eine Zickzack-Naht einstellen und mit Stichbreite 1,5 und Stichlänge 0,7 eine Raupe nähen.

Schleifchen des Damenslips stecken und nähen

29. Schleifchen

Mit ein paar Handstichen das Wäscheschleifchen an der Mitte der Vorderseite befestigen.

Hüftslip für Damen selber genäht

30. Geschafft!

Dein neuer Hüftslip ist fertig.

Der Beitrag Hüftslip Schnittmuster für Damen nähen – Gr. 34 – 54 mit Nähanleitung erschien zuerst auf Nähtalente.

]]>
https://naehtalente.de/hueftslip-schnittmuster/feed/ 4
Jeans Nähkurs Teil 13: Nieten und Jeansknopf richtig verarbeiten https://naehtalente.de/jeans-naehen-nieten-und-knopf/ https://naehtalente.de/jeans-naehen-nieten-und-knopf/#comments Wed, 23 Jan 2019 07:45:19 +0000 https://naehtalente.de/?p=19441 Willkommen zurück zum Jeans Sew Along! Heute können wir mit den letzten Schritten unsere Jeans endlich fertig nähen. Viele Arbeitsschritte sind es nicht mehr, denn wir brauchen nur noch die Nieten und den Jeansknopf einsetzen, und dann ist die neue Büxe fertig. Nieten und Knopf Für das Vernieten empfehle ich eine Nietenzange wie z. B. ...
Weiterlesen about Jeans Nähkurs Teil 13: Nieten und Jeansknopf richtig verarbeiten

Der Beitrag Jeans Nähkurs Teil 13: Nieten und Jeansknopf richtig verarbeiten erschien zuerst auf Nähtalente.

]]>
Willkommen zurück zum Jeans Sew Along! Heute können wir mit den letzten Schritten unsere Jeans endlich fertig nähen.

Viele Arbeitsschritte sind es nicht mehr, denn wir brauchen nur noch die Nieten und den Jeansknopf einsetzen, und dann ist die neue Büxe fertig.

Nieten und Knopf

Vario Zange und Nieten fuer eine Jeans

Für das Vernieten empfehle ich eine Nietenzange wie z. B. die Variozange von Prym. Damit geht das Vernieten kinderleicht und Ober- und Unterteil werden damit richtig verankert. Auch Ösen oder Kamsnaps kann man mit ihr arbeiten, allerdings werden dafür die richtigen Aufsätze aus Kunststoff benötigt.

Mit einem Hammer geht es selbstverständlich auch. Bei den Druckknöpfen von Prym wird das entsprechende Zubehör zum Hämmern mitgeliefert. Als Unterlage sollte man unbedingt ein festes Holzbrett verwenden. Vorsichtig die Nieten und Köpfe einschlagen, damit man mit dem Hammer nicht versehentlich die Finger trifft. Das ist äußerst schmerzhaft und man kann sich dabei schnell verletzen.

Nieten und Knopf fuer Jeans

Nieten und Knopf bestehen jeweils aus einem Ober- und Unterteil, die miteinander verbunden werden.

Bei den Köpfen gibt es verschiedene Qualitäten. Beim Kauf sollte man darauf achten Jeansknöpfe mit einem „Innenleben“ aus Metall zu bekommen, denn sie sind haltbarer als ein Kunststoffeinsatz.

Ich habe allerdings auch schon Knöpfe von Stoff & Stil verarbeitet, die einen Kunststoffeinsatz haben. Was die Haltbarkeit anbelangt war ich sehr skeptisch. Bisher kann ich jedoch nur Positives berichten. Wie reine Metallknöpfe haben sie bisher sehr gut gehalten und es ist noch keiner abgefallen.

1. Jeansknopf einsetzen

Knopfausatz fuer Variozange Jeans

Für das Vernieten mit der Zange suche ich mir vorher das richtige Zubehör raus und stecke die weißen Kunstoff-Aufsätze in die Vorrichtung. Der kleine Aufsatz wird die Rückseite des Knopfes aufnehmen und der große den Knopf.

Stelle fuer Jeansknopf markieren mit Kreide

Auf der Hose markiere ich mit einem Kreidestift die richtige Position. Sie ist in der Regel direkt über den Reißverschlusszähnchen in der Mitte des Bundes.

Niete fuer Knopf von unten durchstechen Jeans

Vor dem Vernieten schiebe ich das Knopfunterteil in den Bund. Hierzu muss ich allerdings vorher ein kleines Loch in den Bund bohren oder schneiden.

Hosenknopf mit Zange vernieten

Auf das Unterteil das Knopfoberteil setzen und mit der Zange (vorsichtig) zusammendrücken. Übt man zu viel Druck aus, bekommt der Knopf eine unschöne Delle, bei zu wenig Druck wird der Knopf nicht richtig vernietet.

Bei der Verarbeitung mit einem Hammer gilt das Gleiche. Vorsichtig arbeiten damit der Knopf nicht zu viel Druck bekommt.

2. Nieten einsetzen

Nietenaufsatz fuer Variozange Jeans

Die Verarbeitung der Nieten ist sehr ähnlich wie die Verarbeitung der Knöpfe. Auch hierfür gibt es für die Nietenzange die entsprechenden Aufsätze für Ober- und Unterteil der Niete.

Stellen fuer Jeansnieten markieren

Auf der Hose markiere markiert man, wo die Nieten gesetzt werden. Hübsche Plätzchen sind die vorderen und hinteren Taschen und die Münztasche.

Niete durchstechen Jeans

Bevor die Niete eingesetzt wird unbedingt ein kleines Loch in die Jeans schneiden und die Niete von unten durchschieben.

Durch die Position an den Taschen liegt der Stoff dabei in mehreren Lagen übereinander. Falls es mit einer Schere nicht gut gelingt, ein Loch hineinzuschneiden kann z. B. mit einem Dosenöffner arbeiten und von oben und unten durchstechen.

Anschließend mit der Nietenzange oder dem Hammer die Niete fest verankern.

Nieten Gesaesstasche Jeans

Die Positionen für die Nieten kann man frei wählen, ich setze jedoch gerne mindestens eine Niete an die Außenseite der Gesäßtaschen.

selbstgenaehte Jeans mit Nieten und Knopf

Mit dem Knopf und den Nieten sind wir am Ende unseres Jeans Sew Alongs angelangt. Herzlichen Glückwunsch allen die mit genäht haben und ihre eigene Jeans jetzt fertig in den Händen halten!

Ich hoffe, es hat Dir viel Spaß gemacht und Du hast eine Menge gelernt. Eine Jeans zu nähen ist viel Arbeit. Aber ich denke, der Aufwand hat sich gelohnt und Du kannst enorm stolz sein auf Dein Werk.

Falls Du noch Fragen hast, hinterlasse gerne eine Nachricht unter diesem Beitrag oder sende mir eine Nachricht über das Kontaktformular.

Der Beitrag Jeans Nähkurs Teil 13: Nieten und Jeansknopf richtig verarbeiten erschien zuerst auf Nähtalente.

]]>
https://naehtalente.de/jeans-naehen-nieten-und-knopf/feed/ 5
Taillenslip für Damen Gr. 34 – 54 | PDF-Schnittmuster mit Nähanleitung https://naehtalente.de/taillenslip-damen-kostenloses-schnittmuster-anleitung/ https://naehtalente.de/taillenslip-damen-kostenloses-schnittmuster-anleitung/#comments Fri, 18 Jan 2019 12:36:06 +0000 https://naehtalente.de/?p=19665 Selbstgenähte Dessous hast Du vielleicht noch nicht ausprobiert, aber das könnte sich jetzt ändern. Ich werde niemals vergessen wie ich vor einigen Jahren aus einem alten T-Shirt meinen ersten Slip genäht habe. Ja, die Passform war beim Ersten noch nicht perfekt, aber das Gefühl eigene Unterwäsche nähen zu können war unbeschreiblich. Eigene Unterwäsche zu nähen ...
Weiterlesen about Taillenslip für Damen Gr. 34 – 54 | PDF-Schnittmuster mit Nähanleitung

Der Beitrag Taillenslip für Damen Gr. 34 – 54 | PDF-Schnittmuster mit Nähanleitung erschien zuerst auf Nähtalente.

]]>
Selbstgenähte Dessous hast Du vielleicht noch nicht ausprobiert, aber das könnte sich jetzt ändern. Ich werde niemals vergessen wie ich vor einigen Jahren aus einem alten T-Shirt meinen ersten Slip genäht habe. Ja, die Passform war beim Ersten noch nicht perfekt, aber das Gefühl eigene Unterwäsche nähen zu können war unbeschreiblich.

Eigene Unterwäsche zu nähen kann auf den ersten Blick ein wenig schwierig erscheinen, doch man kann an einem Nachmittag problemlos einige Damenslips zaubern.

Dabei ist es egal, ob man ein Jerseyreste verwertet oder mit zauberhaftem Wäschetüll und elastischer Spitze näht. Freude bringt auf jeden Fall. Und man lernt ganz nebenbei ein weiteres Teilchen für die eigene Kleidung zu nähen.

Schnittmuster-Download

Das Schnittmuster für den Taillenslip findest Du im Shop.

Taillenslip Rosa Naehtalente Waeschetuell selber naehen
Taillenslip Rosa Naehtalente Jerseystoff

Aber Vorsicht – einmal angefangen kann das Nähen von Dessous extrem süchtig machen.

Es ist wirklich kinderleicht und selbst für Anfänger es sehr gut zu schaffen. Mit der Nähanleitung lernst Du die Grundlagen, wie man eigene Dessous näht, die kann man später in vielen Nähprojekten verwenden.

Über das Schnittmuster

Der Taillenslip Rosa ist ein Damenhöschen im angesagten Vintage Stil, der ca. 1 cm unterhalb der Taille endet.

Taillenslip Damen selber genaeht

Größentabelle Taillenslip

Die Schnittmustergröße anhand der Größentabelle auswählen.

Groessentabelle Taillenslip

Stoffbedarf

Zum Nähen des Taillenslips benötigt man ca. 2x die Sliplänge plus Nahtzugabe. Wird der Slip aus Kunstfaser oder Spitze genäht, sollte man den inneren Zwickel aus einem Rest Baumwolljersey nähen.

Stoffempfehlung

Baumwoll-, Baumbus- und Viskose-Jerseys, Stretch-Spitzte, Stretch-Satin oder Wäschetüll mit 60 – 70% Dehnung sind wir den Slip geeignet. Für das Unterwäschefutter des Zwickels einen atmungsaktiven Stoff aus wie Baumwoll-, Viskose- oder – oder Viskose- oder Baumbus-Jersey verwenden.

Nähzubehör

  • Nähgarn (passend zum Stoff)
  • Jersey- oder Super-Stretch-Nadeln für die Nähmaschine (oder Overlock)
  • Wäschegummi 0,7 cm breit oder
  • optional Falzgummi
  • Wäscheschleifchen zum Verzieren

Drucken und Vorbereiten des Schnittmusters

Das Schnittmuster auf einem Drucker mit DIN A4 Papier ausdrucken. Hierzu die Skalierung auf 100% einstellen oder ohne Skalierung drucken. Der Schnitt darf für den Druck weder verkleinert oder vergrößert werden.

Entspricht das Testquadrat nicht den Maßen von 3 x 3 cm, bitte die Skalierungprüfen und erneut drucken.

Schnittmuster PDF drucken

Schnittmuster zusammensetzen

Zum Zusammensetzen des Schnittmusters bei allen Seiten entlang der Markierung den rechten und unteren Rand abschneiden.

Anschließend die Blätter anhand ihren Markierungen zusammenlegen und mit Tesafilm fixieren.

Das Blatt ohne Rand wird dabei auf das Blatt mit Rand geklebt. Die Überlappung sorgt für eine Stabilisierung des Schnittes.

Schnittmuster Übersicht

Das gedruckte Schnittmuster für Größe 34 – 54 besteht aus 8 DIN A4 Seiten.

  • Für Gr. 34 – 46 nur Seiten 1 – 4 drucken.
  • Für Gr. 48 – 54 nur Seiten 5 – 8 drucken.
Schnittmuster Uebersicht Damenslip

Wie nähe ich den Taillenslip?

Den Taillenslip kann man vollständig mit der eigenen Nähmaschine nähen. Wir brauchen kein Spezialzubehör und benutzen den nur Geradstich und Zick-Zack-Stich.

Optional kann man die Seitennähte mit einem Overlock-Stich oder der Overlock-Maschine versäubern. Das ist nicht notwendig, Zick-Zack zum versäubern ist völlig ausreichend.

Nähfüsschendruck oder Obertransport-Fuß

Bei der Nähmaschine kann man den Füsschendruck (falls vorhanden) verringern, damit der Stoff während des Nähens nicht gedehnt wird.

Eine tolle Option ist ein Obertransport-Fuß, der den Jersey während des Nähens stets gleichmäßig transportiert. Er hilft bei der Verarbeitung von elastischem Stoff für unseren Slip. Beim Nähen schieben und ziehen vermeiden.

Gummiband aufsteppen und Seitennähte versäubern

Stich: Zickzack
Stichbreite: 3
Stichlänge: 2

Geradstich zum Nähen der Seitennähte und des Zwickels

Stich: Geradstich
Stichlänge: 2,5 – 3

Wäschegummi steppen an Bund und Beinausschnitten

Zum Aufsteppen des Wäschegummis wird das Gummi an die Kante des Bundes oder des Beinausschnittes aufgelegt und mit Stecknadeln fixiert.

Zick Zack fuer Waeschegummi aufnaehen

Erste Nahtlinie Zickzack-Stiche

Die erste Reihe Zickzack-Stiche (Breite 3 / Stichlänge 2) an der linken Kante des Gummis nähen.

Waeschegummi umklappen und naehen

Gummi umklappen

Ist die 1. Nahtlinien genäht wird das Gummi nach innen umgeschlagen und mit Stecknadeln fixiert.

Waeschegummi umklappen und dreifach zick zack

Zweite Nahtlinie Zickzack-Stiche

Von der rechten Stoffseite eine zweite Reihe Zickzack-Stiche (Breite 3 / Stichlänge 2)an der linken Kante des Gummis nähen.

Das fixiert das Wäschegummi und bildet eine elastische Naht.

Wenn Deine Nähmaschine über einen 3-fach Zick-Zack-Stich verfügt, kann man damit sehr gut die zweite Nahtlinie nähen.

Falzgummi steppen an Bund und Beinausschnitte

Für das Nähen des Slips aus Falzgummi nur an den Seitennähten und am Zwickel-Ansatz eine Nahtzugabe hinzufügen. Oberen Rand und Beinausschnitte ohneNahtzugabe zuschneiden.

Falzgummi aufstecken

Falzgummi stecken

Das Falzgummi mittig auf die Soffkantestecken und mit Stecknadeln befestigen

Falzgummi erste Reihe Zick-Zack genaeht

Erste Nahtlinie Zickzack-Stiche

Die erste Reihe Zickzack-Stiche (Breite 3 / Stichlänge 2) an der linken Kante des Gummis nähen.

Falzgummi genaeht von vorne

Zweite Nahtlinie Zickzack-Stiche

Falzgummi falten und von oben mit einer zweiten Reihe Zickzack-Stiche nähen.

Zuschneiden

Das Schnittmuster enthält keine Nahtzugabe.

Für das Nähen des Taillenslips mit Wäschegummi rundherum mit einer Nahtzugabe von 0,6 cm zuschneiden.

Beim Nähen mit Falzgummi am Bund und den Beinausschnitten keine Nahtzugabe hinzufügen.

Zuschnitt

1 x Vorderhose im Stoffbruch
1 x Hinterhose im Stoffbruch
2 x Zwickel(oder 1x Zwickel Stoff / 1x Zwickel Futter z. B. Baumwoll-Jersey)

Taillenslip zuschneiden

Nähen des Taillenslips Schritt für Schritt

1. Stoff vorbereiten

Stoff zur Mitte falten, so das sich 2x ein Stoffbruch ergibt. Schnittteile zum Zuschneiden auf den Stoff auflegen und mit Stecknadeln oder Gewichten fixieren.

Zuschneiden Taillenslip aus Jersey oder elastischer Spitze

2. Zuschneiden

Vorderhose, Hinterhose und beide Zwickel- Schnitteile mit 0,6 – 0,7 cm Nahtzugabe zuschneiden.

Schnitteile zugeschnitten Taillenslip Rosa

3. Mitte hinterer Zwickel markieren

An der breiten Seite des Zwickels, des Zwickelfutters und an der Hinterhose die Mitte mit Trickmarker oder Stecknadeln markieren.

Zwickel hinten nähen Slip für Damen

4. Hinteren Zwickel stecken

Das äußere Zwickelteil (Stoff rechts auf rechts) auf die Hinterhose stecken. Dann das Zwickelfutter gegengleich feststecken.

Die Hinterhose muss sich zwischen beiden Zwickelteilen befinden.

Hinteren Zwickel nähen Slip Damen

5. Hinteren Zwickel nähen

Mit Geradstich (Stichlänge 2 – 2,5) (oder Overlock) die Zwickelnaht nähen.

Zwickel nähen Geradstich Nähmaschine

6. Vorderer Zwickel

Den äußeren Zwickel mit der schmalen Seite auf die Vorderhose stecken.

Zwickel in Sandwichtechnik nähen

7. Slip wenden

Die zusammengesteckten Schnittteile wenden. Die Hinterhose liegt unten.

vorderen Zwickel am Slip nähen für Damen

8. Sandwichtechnik: Einrollen

Die Vorder- und Hinterhose einrollen. Das unten liegende Zwickelteil dabei nicht mit fassen.

geschlossenen Zwickel nähen Damenslip

9. Unteres Zwickelteil stecken

Das untere Zwickelteil über den eingerollten Slip nach oben legen und mit der schmalen Seite an den zuvor gesteckten Zwickelansatz stecken.

geschlossenen Zwickel richtig nähen am Slip

10. Vorderen Zwickel nähen

Die schmale Seite des Zwickels mit Geradstich (oder Overlock) nähen. Anschließend die Schnittteile entrollen.

Der Zwickel sollte nach dem Nähen an der oberen und unteren Kante geschlossen sein.

geschlossenen Zwickel nähen für Damenslip Anleitung

11. Beinausschnitt messen

Mit einem Maßband die Länge des Beinausschnittes messen. Hierzu die offenen Kanten vorübergehend aufeinander stecken und die gemessene Kante x2 nehmen.

Beispiel Gr. 40: Länge des Beinauschnittes 29 cm * 2 = 58 cm.

Länge des Beinausschnittes messen Damenslip für Wäschegummi

12. Taillenweite messen

Taillenweite des Slips messen und Maß x2 nehmen.

Breite der Taille messen Damenslip für Wäschegummi

Beispiel Gr. 40: Taillenweite 35 cm * 2 = 70 cm.

13. Beinausschnitt aufteilen

Beinausschnitte in 4 gleiche Teile aufteilen und mit Trickmarker oder Stecknadeln markieren.

Beinausschnitt in 4 Teile teilen für Wäschegummi

14. Wäschegummi zuschneiden

Für die Beinausschnitte Wäschegummi in gemessener Länge minus 5 cm zuschneiden.

  • Beispiel Gr. 40: gemessene Länge 58 cm – 5 cm = 53 cm je Beinausschnitt.

Für das Taillengummi gemessene Länge minus 10 cm zuschneiden

  • Beispiel Gr. 40: gemessene Länge 70 cm – 10 cm = 60 cm.

15. Wäschegummi Beinausschnitt stecken

Das Gummi für den Beinausschnitt ebenfalls in 4 Teile einteilen und markieren. Anschließend das Gummi (Markierungen treffen aufeinander) auf die rechte Seite des Stoffes stecken.

Die Bogenkante des Wäschegummis zeigt in Richtung Slip.

Wäschegummi auf Beinausschnitt stecken

16. Gummi Beinausschnitt nähen

Mit Zickzack-Stich (Stichbreite 3 / Stichlänge 2) knappkantig neben der Bogenkante des Wäschegummis nähen.

Stoff während des Nähens nur knapp dehnen, um das Gummi faltenfrei auf den Beinausschnitt zu nähen.

Wäschegummi mit Zickzack nähen

17. Zweiter Beinausschnitt

Gummi des anderen Beinausschnittes ebenfalls nähen.

Genähtes Wäschegummi am Beinausschnitt Damenslip

18. Wäschegummi umschlagen

Das genähte Wäschegummi der Beinausschnitte umschlagen und mit Stecknadeln fixieren.

Die Bogenkante des Gummis zeigt nach außen.

Wäschegummi umschlagen und stecken vor dem Nähen

19. Zweite Reihe Zickzack

Zum Abschluss der Beinausschnitte eine zweite Reihe Zickzack-Stiche auf dem Gummi nähen.

Als Alternative zum normalen Zickzack kann man die zweite Reihe mit einem 3-fach Zickzack-Stich nähen.

Wäschegummi von aussen nähen mit Zickzack-Stich
Wäschegummi nähen Beinausschnitt Slip für Damen

20. Eine Seitennaht nähen und versäubern

Eine Seitennaht des Damenslips aufeinander stecken und mit Geradstich nähen.

Offene Kante mit Zickzack-Stich (oder Overlock) versäubern.

Seitennaht Damenslip nähen

21. Taille vorbereiten

Die Taille in 4 gleich große Teile einteilen und mit Stecknadeln markieren.

Wäschegummi für Taille an Damenslip stecken Anleitung

22. Taillengummi nähen

Das Wäschegummi für die Taille in 4 Teile gleiche Teile teilen und auf die obere Kante des Slips stecken.

Wäschegummi verteilt aufstecken

Wie bei den Beinausschnitten das Wäschegummi nähen.

Wäschegummi an der Taille genäht

23. Zweite Seitennaht schließen

Die noch offene Seitennaht des Slips mit Geradstich nähen und die Stoffkante versäubern.

Zweite Seitennaht Slip nähen

24. Wäschegummi fixieren

Die losen Kanten des Wäschegummis in die Hinterhose legen und mit Geradstich knappkantig fixieren.

Offene Kanten am Slip festnähen

Dabei nur ein paar Stiche nähen.

Dieser Arbeitsschritt befestigt die losen Enden des Taillen- und Beingummis.

Kanten am Slip verriegeln

Geschafft! Dein selbstgenähter Taillenslip ist fertig.

Taillenslip Rosa Naehtalente Waeschetuell

Der Beitrag Taillenslip für Damen Gr. 34 – 54 | PDF-Schnittmuster mit Nähanleitung erschien zuerst auf Nähtalente.

]]>
https://naehtalente.de/taillenslip-damen-kostenloses-schnittmuster-anleitung/feed/ 12