Werbung

Werbung

Ein Schnittmuster und unendliche Möglichkeiten. Nähe verschiedene Varianten aus einem Grundschritt für einen Damenslip! Hierzu kannst du deinen Lieblingsschnitt verwenden.

Mit elastischer Spitze kann man (fast) jedes Schnittmuster aufpeppen und mit Jersey oder Mikrofaser raffinierte Slips zaubern. Mit dieser Technik wird Spitze auf den Slip appliziert. Das ist nicht kompliziert, denn die Applikation wird mit einem Zickzackstich auf die rechte Stoffseite genäht. Damit ist die Applikation elastisch und macht alle Bewegungen beim Tragen mit.

Wir brauchen dazu ein Schnittmuster wie z. B. Panty Joyce, Hüftslip Betty, Taillenslip Rosa oder Stringtanga Lotte.

Auf dem Grundschnitt zeichnen wir die Applikationslinien ein und schneiden anschließend die Spitze zu. Im nächsten Arbeitsgang wird dann die Spitze appliziert. Zur Fertigstellung des Damenslips wie gewohnt den Zwickel arbeiten, Seitennähte nähen und Taille- und Beinausschnitt mit Wäschegummi oder Falzgummi versäubern. Fertig ist der Spitzenslip!

Damenslip mit Spitzenapplikation
Spitzenslip: Panty Joyce mit Spitzenapplikation

Für diese Nähanleitung habe ich 19 cm breite schwarze elastische Spitze und einen beigen Mikrofaserstoff verarbeitet. Der Taillenausschnitt wurde mit elastischem Wäschegummi mit Mäusezähnchen mit einer Breite von 10 mm verarbeitet. Die Beinausschnitte mit 14 mm Falzgummi.

Beim Zuschneiden eine Nahtzugabe in Breite des Gummis an der Taille hinzufügen, damit das Damenhöschen weder zu klein noch zu groß wird. Die Beinausschnitte für das Falzgummi werden ohne Nahtzugabe zugeschnitten.

Schnittmuster Panties Joyce

Joyce Panties

Das Damenhöschen in dieser Anleitung habe ich mit dem Schnittmuster Joyce Panties genäht.

Der Mehrgrößenschnitt enthält die Größen 34 – 54.

Nähanleitung Spitzenslip

Material

Material Panty mit Spitze nähen

Materialbedarf für alle Größen

  • ca. 50 cm Stoff (Jersey, Wäschestoff)
  • ca. 1 m breite elastische Spitze (unelastische Spitze ist für diese Technik nicht geeignet)
  • Reststück Jersey 20 x 20 cm für den Futterzwickel
  • ca. 1 m Wäschegummi (Taille) mit Breite 10 mm
  • ca. 1 – 2 m Falzgummi (Beine) mit Breite 14 mm
  • optional 1 Wäscheschleife

Stoffempfehlung

Baumwoll-, Baumbus- und Viskose-Jerseys, Stretch-Spitze, Stretch-Satin oder Wäschetüll mit 60 – 70% Dehnung sind für den Slip geeignet.

Für das Unterwäschefutter des Zwickels einen atmungsaktiven Stoff aus wie Baumwoll-, Viskose- oder – oder Viskose- oder Baumbus-Jersey verwenden.

Nähzubehör

Zuschneiden

Zuschneiden Panty Joyce Nähtalente Schnittmuster

Den Slip wie in der Nähanleitung beschrieben zuschneiden. Wir brauchen die Schnittteile

  • 1x Vorderhose
  • 1x Hinterhose
  • 1x Zwickel
  • 1x Zwickelfutter.

Nahtzugabe hinzufügen. Beinausschnitt für die Verarbeitung mit Falzgummi ohne Nahtzugabe zuschneiden.

Spitzenapplikation für den Slip

Zuschneiden

Teilungslinien Slip mit Spitze

Auf den Schnittteilen für Vorder- und Hinterhose zeichnet man Teilungslinien für die Spitze ein. Je nach persönlicher Vorliebe kann die Teilungsnaht gerade oder schräg verlaufen.

Zuvor kann man mit der Spitze ausprobieren, wie die Spitze wirkt oder wie man sie applizieren möchte.

Spitze für einen Slip zuschneiden

Die Spitze in doppelter Stofflage zuschneiden.

Die Schnittteile mit der Teilungslinie entlang der Bogenkante auf Spitze auflegen.

Nahtzugabe wie beim Zuschnitt des Slips (Taille und Seitenähte) hinzufügen. Spitze für Vorder- und Hinterhose zuschneiden.

zugeschnittene Spitze

Insgesamt schneiden wir 4 Spitzenapplikationen zu. 2 x für die Vorderhose und 2 x für die Hinterhose.

Spitze applizieren

Spitze zum Verzieren eines Damenslips

Die Spitzenapplikation jeweils an den Seitennähten auf die Schnittteile legen und mit Stecknadeln fixieren.

Spitze auf Slip stecken

Vorder- und Hinterhose für das Applizieren vorbereiten.

Spitze mit Zickzackstich applizieren

Mit Zickzackstich entlang der Bogenkante eine gerade Naht nähen. Hierzu einen sehr kleinen Zickzackstich mit

  • Stichlänge 2
  • Stichbreite 2

an der Nähmaschine einstellen.

Spitzapplikationen auf die Vorder- und Hinterhose nähen.

Spitzenapplikation Damenslip nähen

Die Spitzenapplikation weiterhin mit Stecknadeln an den Seitennähten befestigt lassen.

Zwickel nähen

Vorderer Zwickel

vorderen Zwickel aussen stecken

Äußeren Zwickel an die schmale Ansatznaht auf die Vorderhose stecken.

vorderen Zwickel innen stecken

Vorderhose wenden und den inneren Zwickel ebenfalls feststecken.

vorderen Zwickel mit elastischem Stich nähen

Zwickelnaht mit einem elastischen Stich wie z. B. Blitzstich nähen.

Hinterer Zwickel

vorderen Zwickel nach unten legen

Inneren Zwickel nach oben legen. Er wird dabei von der Vorderhose verdeckt.

Äußeren Zwickel nach unten legen.

Slip von oben einrollen

Die Hinterhose an der breiten Ansatznaht am äußeren Zwickel feststecken.

Slip von oben einrollen

Jetzt den Slip von oben einrollen. Der innere Zwickel wird dabei sichtbar.

innen Zwickel ueber Rolle klappen und stecken

Den inneren Zwickel nach unten klappen und ebenfalls an der breiten Ansatznaht feststecken.

hintere Zwickelnaht mit elastischem Stich nähen

Mit einem elastischen Stich die breite Ansatznaht nähen.

Die Nahtzugabe auf 5 mm zurückschneiden.

Wenn die Nahtzugabe am Zwickel breiter als 5 mm ist, sollte man sie zurückschneiden. Um so bequemer sitzt der Slip. Eine zu breite Nahtzugabe kann später unschön drücken.

Zwickel bügeln

Slip entrollen und den geschlossenen Zwickel vorsichtig bügeln.

Seitennähte nähen

Seitennähte stecken

Seitennähte des Slips aufeinander legen und mit Stecknadeln feststecken.

Seitennähte mit elastischem Stich nähen

Seitennähte nun mit einem elastischen Stich nähen und die Nahtzugaben versäubern.

Dies kann man in zwei Arbeitsschritten mit der Nähmaschine nähen oder eine Overlock einsetzen.

Danach die Nahtzugaben in die Hinterhose bügeln.

Taille mit Wäschegummi nähen

Wäschegummis sind spezielle Gummis, die man für das Nähen von Unterwäsche verwenden kann. Sie haben eine kleinere oder größere Bogenkante, die unsere Wäsche hübsch verziert. Diese Kante bezeichnet man als Mäusezähnchen. Die dekorative Kante schmückt die Taille- oder den Beinausschnitt und ragt etwas über den Slip hinaus.

Wäschegummi auf den Slip stecken

Das Wäschegummi beginnend an der Seitennaht auf die Taille stecken und mit 1 – 2 Stecknadeln befestigen.

Die rechte Seite des Wäschegummis liegt auf der rechten Stoffseite. Die Mäusezähnchen zeigen dabei nach unten.

Wäschegummi mit Zickzackstich aufnähen

Mit Zickzackstich (Stichbreite 2,5 – 3 / Stichlänge 2,5 – 3) knapp neben den Mäusezähnchen nähen. Wäschegummi während des Nähens leicht dehnen, das ein wenig Spannung entstehen kann. Das Gummi aber keinesfalls dabei übermäßig dehnen.

Zickzackstich knappkantig genäht für ein Wäschegummi

Rundherum das Wäschegummi auf die Nahtzugabe der Taille nähen. Der Zickzackstich darf dabei nicht in die Mäusezähnchen einstechen.

Wäschegummi auf Nahtzugabe nach innen klappen

Nahtzugabe mit Wäschegummi nach innen klappen und mit Stecknadeln stecken.

Wäschegummi mit Zickzackstich absteppen

Anschließend eine zweite Naht mit Zickzackstich nähen, um den Slip dekorativ abzusteppen. Die Nähmaschineneinstellung für den Zickzackstich (Stichbreite 2,5 – 3 / Stichlänge 2,5 – 3) beibehalten.

Beinausschnitte mit Falzgummi nähen

Falzgummi Beinausschnitt Slip Verarbeitung

Das elastische Falzband oder Falzgummi ist ein weiches Gummi mit einer Bruchlinie in der Mitte. Es umschließt die Stoffkante und wird mit einem Zickzackstich auf den Stoff genäht. Das Aufnähen erfolgt in zwei Schritten.

Falzgummi an Beinausschnitt stecken

Das Falzgummi beginnend an einer Seitennaht von innen an die Stoffkante stecken.

Der Stoff liegt dabei mittig auf dem Falzgummi. Er darf nicht über der Bruchlinie liegen.

Falzgummi mit Zickzackstich aufnähen

Mit Zickzackstich das Falzgummi an die Stoffkante nähen.

  • Stichlänge 2,5 – 3
  • Stichlänge 2,5 – 3

Das Falzgummi während des Nähens ganz leicht dehnen.

Falzgummi umklappen und stecken

Nun das Falzgummi umschlagen und mit Stecknadeln befestigen.

Falzgummi auf der rechten Stoffseite absteppen

Auf der rechten Stoffseite das Falzgummi mit einer weiteren Reihe Zickzackstiche übernähen.

mit Zickzackstich das Falzgummi absteppen

Der Zickzackstich wird knappkantig an die offene Seite des Falzgummis genäht.

Beim Absteppen mit wenig Dehnung nähen. Der Stoff sollte nur faltenfrei unter dem Nähfuß liegen.

Wäscheschleifchen aufnähen

Wäscheschleife aufnähen mit der Hand

Mit ein paar Handstichen ein Wäscheschleifchen mittig auf den Damenslip nähen.

Fertig ist der selber genähte Spitzen-Slip!

Spitzenslip selber nähen

Ich hoffe, dir hat die Nähanleitung gefallen.

Als Dank würde ich mich riesig freuen, wenn du meinen Beitrag oder deinen Spitzenslip bei Facebook, Pinterest oder Instagram teilst. Mit #naehtalente können wir unsere Werke gegenseitig bewundern. Bei Fragen schreib mir eine Nachricht über das Kontaktformular.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Nähen,

Bettina

Wie hat Dir der Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 4.3 / 5. Stimmenzahl: 6

Bisher keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für dich nicht nützlich war!

Welche Information fehlt Dir?

Teile uns bitte mit, wie wir den Beitrag für dich verbessern können.

Werbung

Teile diesen Beitrag:

Standardbild
Bettina Müller
Herzlich willkommen bei Nähtalente. Ich bin Bettina Müller und bei mir dreht sich alles um mein Lieblingsthema Nähen! Bei mir findest Du Anleitungen zum Nähen lernen, Schnittmuster, Freebook und viele Nähideen.
Artikel: 456

Schreibe einen Kommentar