Werbung
Werbung
4.9
(95)

In dieser Nähanleitung zeige ich Dir, wie du auf einfache Art und Weise Slipeinlagen nähst. Es ist ganz sicher nicht schwer und du kannst sie vollständig aus Stoffresten nähen. Dabei kannst du einen tollen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Du lernst, wie man Slipeinlagen einfach selber näht. Ich zeige in der Schritt-für-Schritt Nähanleitung alles vom Zuschneiden bis zur fertigen Slipeinlage aus Stoff.

In der Nähanleitung zur Periodenunterwäsche habe ich bereits über die Müllberge geschrieben, die im Laufe eines Lebens entstehen. Wenn du Lust hat, dann dies im anderen Beitrag nochmal nachlesen.

Wenn du mehr über die Slipeinlage zum selber nähen erfahren möchtest, wirf einen Blick auf die Fragen und Antworten am Ende der Nähanleitung.

Schnittmuster Slipeinlage

5 Größen: S – XL

Slipeinlage nähen Menstruationseinlage Schnittmuster

Die Slipeinlage kann man in 5 verschiedenen Größen nähen. Wie viel Flüssigkeit sie aufnehmen kann, ist von der Größe und der individuellen Saugschicht abhängig.

Für leichte Tage näht man die Zwischenschicht aus einer Lage saugfähigem Stoff wie z. B. Molton oder Frottee und ergänzt sie nach Bedarf mit einem wasserfesten Stoff. Für die stärkere Menstruation ergänzt man die saugfähige Schicht um 1 – 2 weitere Lagen.

Geschlossen und befestigt wir die Slipeinlage mit Kam Snaps an den Flügeln.

Material

Zum Nähen der Slipeinlage kann man hervorragend Stoffreste und alte ausgediente Frotteehandtücher verwenden. Wer eine auslaufsichere Damenbinde nähen will, fügt eine wasserdichte Schicht aus z. B. PUL Windelstoff oder beschichtetem Frottee hinzu.

Die Saugschicht sollte aus einem saugfähigen Material wie Molton oder Frottee bestehen.

Die Hülle näht man aus gewebten Baumwollstoffen oder verwendet Jersey aus Baumwolle oder Bambusfasern. Das Futter der Hülle kann man entweder ebenfalls aus Molton oder einen dünneren gewebten Baumwollstoff anfertigen.

Zum Nähen der Stoffbinden keine zu dünnen Nähmaschinennadeln verwenden. Ideal ist eine Stärke von 90.

Herunterladen & Erwerben

Slipeinlage nähen

Slipeinlagen nähen

Mit diesem Schnittmuster kannst du auf einfache Art und Weise Slipeinlagen aus Stoff nähen. Es ist ganz sicher nicht schwer und du kannst sie vollständig aus Stoffresten nähen. Damit kannst du einen tollen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Die Slipeinlage kann man in 5 verschiedenen Größen: S – XXL nähen. Wie viel Flüssigkeit sie aufnehmen kann, ist von der Größe und der individuellen Saugschicht abhängig.

Damit bist Du gut gerüstet für leichte, mittlere und starke Blutungen.

Zum Schnittmuster Slipeinlage im Shop.

Drucken

Das Schnittmuster für die waschbare Slipeinlage besteht aus zwei DIN A4 Blättern. Vor dem Drucken das Schnittmuster auf der Festplatte speichern und mit z. B. Acrobat Reader öffnen.

Werbung

Drucke das Schnittmuster auf DIN-A4-Papier aus. Beim Druckertreiber sollte die Skalierung auf 100 % eingestellt sein, sonst wird das Schnittmuster zu groß oder zu klein gedruckt.

Schnittmuster Slipeinlage drucken

Wird direkt aus dem Browser nach dem Download gedruckt, sind oft die Druckeinstellungen nicht korrekt. Dies führt oft zu einem fehlerhaften Ausdruck.

waschbare Slipeinlage Schnittmuster

Nach dem Drucken das Schnittmuster zusammenfügen und in der benötigen Größe ausschneiden.

Schnittmuster waschbare Slipeinlage ausschneiden

Das Nähbeispiel für die Slipeinlage nähen ich in Größe L. Für die Hülle verwende ich Jersey, Molton als Futter und wasserdichten Windelstoff als Auslaufschutz.

Slipeinlage Nähen – Schritt-für-Schritt-Nähanleitung

In der Nähanleitung zeige ich alle Einzelschritte zum Nähen der Slipeinlage. Wir beginnen mit dem Zuschnitt, fügen Futter- und Saugschicht zusammen, nähen die Hülle und fügen am Ende die Kam Snaps hinzu.

Zuschneiden

Oberstoff für die Hülle in doppelter Stofflage grob ausschneiden.

Slipeinlage Hülle zuschneiden

Futter für die Hülle (nein, dies ist noch nicht die Saugschicht) in einfacher Stofflage aus z. B. Molton ebenfalls grob ausschneiden.

Anschließend auf dem Futter für die Hülle mit einem Bleistift oder wasserfestem Stoffmarker rundherum die Kontur des Schnittmusters nachzeichnen und die Markierung zum Wenden übertragen.

Futter für die Hülle der Slipeinlage zuschneiden

Die Saugschicht aus 1 – 3 Lagen saugfähigem Stoff wie Molton oder Frottee zuschneiden. Bei Bedarf mit der Vorlage der Saugschicht eine Lage aus einem wasserfesten Stoff wie z. B. Windelstoff zuschneiden.

Das Schnittmuster für die Saugschicht direkt aus der Vorlage zuschneiden und keine Nahtzugabe hinzufügen.

Futter und Saugschicht zuschneiden

Saugschicht nähen

Auf das Futter der Hülle die Saugschichten stecken:

Werbung

Das Hüllen-Futter liegt ganz unten und darauf folgt die Saugschicht(en) aus Molton. Zum Schluss die Lage für den Auslaufschutz auflegen.

Mit Stecknadeln alle Schichten fixieren.

Futter und Saugschicht für Slipeinlage stecken

Mit einem Geradstich werden die Saugschichten knappkantig auf das Futter genäht.

Futter und Saugschicht nähen

Den Nähfüßchendruck sollte man zum Nähen der Schichten verringern, damit nicht zu viel Druck auf den Stoff ausgeübt wird. Bei zu viel Druck könne sich alle Lagen leicht verschieben.

Leichter geht das Nähen mit einem Obertransportfuß, falls der Stoff für den Nässeschutz zu sehr unter dem Nähfuß stoppt.

Slipeinlage Menstruation nähen mit wasserdichter Schicht

Zieht sich der Stoff beim Nähen der Schichten zu sehr zusammen, kann man auf einen breiten Zickzack-Stich ausweichen. Diese Naht liegt innen und ist von außen nicht sichtbar.

Hülle und Saugschichten verbinden

Die vorbereitete Saugschicht wird nun auf den doppelt liegenden Stoff der Hülle gesteckt.

alle Schichten der Damenbinde stecken

Mit einem Geradstich die Nahtlinie entlang nähen und die Wendeöffnung offen lassen.

Nahtlinie über Umriss der Slipeinlage nähen

Die Nahtzugabe rundherum zurückschneiden. An der Wendeöffnung die Nahtzugabe auf ca. 1 – 1,5 cm kürzen.

Nahtzugabe zurückschneiden mit Zackenschere

Anschließend die Slipeinlage wenden und bügeln und die Nahtzugabe für die Wendeöffnung nach innen legen. Mit Stecknadeln die Wendeöffnung aufeinander stecken.

genähte Slipeinlage wenden und bügeln

Rundherum mit Geradstich die Slipeinlage nahe neben der Kante absteppten.

Slipeinlage rundherum absteppen

Verschluss

Zum Verschließen auf den Flügeln jeweils einen Kam Snap in den Stoff knipsen.

Kam Snaps anbringen

Mit den Kam Snaps-Knöpfchen wird die Stoffbinde an der Unterseite geschlossen und am richtigen Platz gehalten.

selber genähte Slipeinlage

Fragen und Antworten zum Slipeinlage nähen

Rund um die Slipeinlage aus Stoff habe ich für dich die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt. Falls du weitere Frage hast, sende mir eine Mail oder Nachricht über das Kontaktformular.

❤ Was ist eine selber genähte Slipeinlage aus Stoff und warum sollte man sie tragen?

Slipeinlagen aus Stoff sind eine nachhaltige und umweltfreundliche Alternative zu Einwegprodukten wie Binden, Slipeinlagen und Tampons. Sie werden in regulären Handelsprodukten nicht aus nachhaltigen Materialien herstellt, sondern aus einem Mix aus Zellulose, Kunststoffen und Baumwolle. Dieser Mix macht es unmöglich, diese Grundstoffe nach der Benutzung zu recyceln. In der EU gibt es bisher keine Vorgaben, die alle Hersteller verpflichtet, Material und Inhaltsstoffe zu deklarieren. Durch das weltweite Problem mit Mikroplastik und der Belastung für unsere Umwelt, Tiere und letztendlich auch unserer Gesundheit sollten wir so weit wie möglich darauf verzichten.

Die selber genähte Slipeinlage besteht hingegen aus Stoff und man kann sie mehrere Jahre verwenden und problemlos waschen. Das schont nicht nur unsere Umwelt, sondern spart nebenbei eine ganze Menge Geld. Durch den Verzicht auf diese Einwegprodukte kannst du aktiv viel zum Umweltschutz tun.

Sie enthält eine Saugschicht, die das Blut während der Menstruation aufsaugt. Getragen wird sie zusammen mit deiner normalen Unterwäsche und man kann sie viele, viele Male waschen. Das spart eine Menge Geld und Ressourcen! Dazu wird die Umwelt geschont und wir tragen viel zum Umweltschutz bei.

Wie funktioniert die Stoffbinde?

– Die genähte Slipeinlage wird zusammen mit “normaler” Unterwäsche getragen.
– Man legt sie über den Zwickel und schließt sie mit einem kleinen Knöpfchen an der Unterseite.
– Die Saugschicht nimmt das Blut der Menstruation während des Tragens auf.
– Der Auslaufschutz verhindert, dass Blut in unsere Kleidung gelangt.
– Nach dem Tragen wird sie ausgewaschen und wiederverwendet, das schont die Umwelt und den Geldbeutel.
– Man kann sie alleine tragen oder in Kombination mit einer Menstruationstasse bei starken Blutungen.

❤ Kann man Slipeinlagen selber nähen?

Ja, man kann! Hervorragend funktioniert es mit Stoffresten aus Bio-Baumwolle in Kombination mit saugfähigem Molton oder Frottee.

Entweder zeichnest du dein Schnittmuster selber oder du verwendest mein Schnittmuster für eine Damenbinde aus Stoff zum Ausdrucken. Mit dem Schnittmuster bekommst du eine Vorlage in 5 verschiedenen Größen für die Slipeinlage inklusive Saugschicht.

❤ Wie oft muss man Stoffbinde wechseln?

Das ist abhängig von der Stärke deiner Periode und der Saugfähigkeit der Stoffbinde. Rechne mit einer Tragezeit von ca. 3 – 8 Stunden. Danach sollte man sie auf jeden Fall wechseln. Die Tragezeit ist ungefähr die gleiche, wie bei der Wegwerfware.

❤ Wie viele Stoffbinden braucht man für eine Menstruation?

Man benötigt zwischen 2 und 5 Pads pro Tag, je nachdem, wie oft man die Binde wechseln möchten und wie stark die Menstruation ist. Zusätzlich hängt es davon ab, wie saugfähig die Stoffbinde gearbeitet ist.

Für einen Zyklus braucht man ungefähr 6 bis 12 Binden. Es kann nicht schaden, ein paar mehr zu nähen und mit 20 Stück ein bisschen Reserve zu haben.

❤ Wie lange kann man Slipeinlagen aus Stoff tragen?

– Bei der Menstruation wechselt man eine Stoffbinde so häufig wie Tampons oder Binden.
– Nach einigen Stunden ist die Slipeinlage feucht und es wird Zeit zum Wechseln.
– Probiere deinen selber genähten Slipeinlagen am besten Zuhause aus, dann sammelst du Erfahrungen, wie oft du sie wechseln musst.
– Bei richtiger Wäschepflege halten die Stoffbinden mehrere Jahre.

❤ Wie wäscht man Slipeinlage?

– Nach dem Tragen spült man die Periodenslips mit kaltem Wasser aus oder weicht sie für ca. eine Stunde in kaltem Wasser ein, um Rückstände zu entfernen.
– Danach wäscht man sie bei 60 Grad in der Waschmaschine mit der normalen Wäsche.
– Hartnäckige Flecken und Rückstände kann man vor der Maschinenwäsche mit Gallseife behandeln. Dafür die Gallseife einige Zeit auf dem nassen Stoff einwirken lassen, mit Wasser ausspülen und in die Maschine geben.

❤ Wie bewahrt man die Stoffbinde bis zur nächsten Wäsche am besten auf?

Die Stoffbinden kannst du problemlos bis zur nächsten Wäsche in einer luftdichten Tüte oder Tasche sammeln. Achte darauf, keine nassen Stoffbinden längere Zeit zu lagern, denn sie können sehr schnell anfangen zu riechen.

Ideal ist die Aufbewahrung in einer Nasstasche oder sogenannten Wet Bag. Sie besteht aus wasserfestem Stoff und wird gerne für nasse Badekleidung verwendet.

❤ Was mache ich mit einer Stoffbinde, wenn ich unterwegs bin?

Auch hier kann hervorragend eine Wet Bag nutzen. Besonders schön sind Modelle mit einer Unterteilung für unbenutzte und bereits gebrauchte Stoffbinden.

❤ Wo finde ich das Schnittmuster für die Damenbinde?

Das Schnittmuster kannst Du in meinem Shop erwerben.

Wie hat Dir der Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Stimmenzahl: 95

Bisher keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für dich nicht nützlich war!

Welche Information fehlt Dir? Was hat Dir missfallen?

Teile uns bitte mit, wie wir den Beitrag für dich verbessern können.

Bettina Müller

Bettina Müller

Bettina eine leidenschaftliche Schneiderin aus Hannover und Gründerin von Nähtalente!

Nähtalente steht für Lieblingsschnitte zum Selbermachen und Nähen lernen. Du bekommst die besten Tipps für tolle Kleidung zum Nähen, Schnittmuster an deine Maße anzupassen und neue Nähtechniken zu erlernen.

Nähen macht nicht nur glücklich, sondern ist auch ein nachhaltiges Hobby. Fühl dich wohl und nähe deine Kleidung einfach selber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert