Material Damenslip nähen
Wie kann man Unterwäsche mit einer normalen Nähmaschine nähen?

Das ist einfach und funktioniert super! Zum Nähen von Unterwäsche braucht man keine spezielle Maschine. Die Nähmaschine muss allerdings über einen Geradstich und Zickzackstich verfügen.
Falls du eine Overlock besitzt, kannst du sie jedoch zum Aufnähen von Wäschegummis und der Nähte am Zwickel und der Seitennähte verwenden. Für die Verarbeitung von Gummiband ist ein spezielle Füßchen hilfreich.
Mit einer Coverlock kann man z. B. die Wäschegummis von der rechten Stoffseite absteppen und näht dies nicht mit Zickzack-Stich der Nähmaschine.
Schritt für Schritt Anleitungen für Damenslips findest du in meinem Blog:
– Taillenslip nähen
– Hüftslip nähen
– Wäscheset: Bustier und Stringtanga nähen

Aus welchen Stoffen näht man Unterwäsche?

Gut geeignet sind Jerseys aus Baumwolle, Viskose oder Baumbus, weil sie anschmiegsam sind und gut Feuchtigkeit aufnehmen können. Mit speziellen Wäschestoffen wie Mikrofaser-Jersey, Stretchspitze, Stretchsatin und Wäschetüll kann man tolle Effekte erzielen und herrliche Wäsche nähen.
Stoffe für Unterwäsche sollten gut dehnbar und elastisch sein. Wichtig ist, dass sie sich nach einer Dehnung wieder gut in die alter Form zurückziehen und nicht ausleiern.
Wenn du mit dem Nähen von Unterwäsche starten willst, reicht für den Anfang ein altes T-Shirt aus Baumwolle.
Einen langen und ausführlichen Beitrag zu Stoffen, Zubehör und Material findest Du hier:
Mit welchen Stoffen näht man Dessous?

Welche Gummis und Gummibänder eignen sich zum Unterwäsche nähen?

Klassisch werden für Unterwäsche spezielle Wäschegummis mit und ohne Bogenkante und Falzgummis mit einer Breite von ca. 1 – 1,5 cm verwendet.
Sie gibt es in vielen verschiedenen Formen und Farben und verleihen der selber genähte Wäsche einen hochwertigen Look.

Am Leichtesten lassen sich Unterwäsche und Dessous mit Falzgummi nähen. Dazu gibt es bei nahezu jedem Stoffhändler eine hübsche Auswahl in verschiedenen Farben. Achte jedoch auf eine gute weiche Qualität, sonst wird das Gummi nach einigen Wäschen hart und scheuert auf der Haut.

„Normales“ Gummiband lässt sich theoretisch auch vernähen. Ich finde die Verarbeitung jedoch schwierig und nicht unbedingt hübsch. Das Gummiband wird in einem ersten Arbeitsschritt mit Zickzack-Stich aufgenäht, danach nach innen geklappt und mit einer weiteren Runde Zickzack-Stichen auf der rechten Stoffseite abgesteppt. Eine Nähanleitung für einen Slip in eingeschlagenen Gummi findest du in meinem Blog.

Wo finde ich Unterwäsche Schnittmuster für Damen und Herren?

In meinem Shop findest Du eine Menge verschiedener Schnittmuster für klassische Damenslips, Hüftslips, Taillenslips und Stringtangas.

Im Downloadbereich findest Du alle gratis Schnittmuster für Unterwäsche.

– Damenslip Betty gratis Gr. 34 – 54
– Taillenslip Rosa Schnittmuster Gr. 34 – 54
– Hüftslip Betty Gr. 34 – 54 mit 8 verschiedenen Varianten
– Stringtanga Lotte Schnittmuster Gr. 34 – 44
– Panty Joyce Schnittmuster Gr. 34 – 54
– Periodenunterwäsche 3 Schnittmuster Gr. 34 – 54
– Tank Top gratis Schnittmuster Gr. 34 – 54
– Spitzentop Schnittmuster Gr. 34 – 54

Mit welchen Stichen der Nähmaschine wird Unterwäsche genäht?

Je nach Modell verfügt deine Nähmaschine über mehr oder weniger Stiche, die für elastische Materialen geeignet sind.

Warum ist das wichtig? Für das Nähen des Zwickels oder zur Verarbeitung von Wäschegummi wird jeweils ein anderer Stich eingestellt. Man kann z. B. ein Wäschegummi nicht mit Geradstich nähen, weil es mit diesem Stich die Dehnbarkeit verliert. Hierfür verwendet man einen Zickzackstich.

Spezialstiche brauchen wir beispielsweise zum Zusammennähen oder Versäubern der Seitennähte. Mit einem 3-fach Zickzackstich kann man die Wäschegummis auf der rechten Stoffseite toll absteppen.

Wenn Deine Nähmaschine über einen verstellbaren Nähfußdruck verfügt, solltest Du ihn auf eine leichte Stufe einstellen.

Hat Deine Nähmaschine keinen verstellbaren Nähfußdruck rate ich dir, wenig Spezialstiche zu verwenden und fast alle Nähte mit einem Zickzackstich zu nähen.
Eine Vorstellung der Stiche für Dessous und eine Liste zum Ausdrucken liest du im

Beitrag: Maschinenstiche für Dessous und Unterwäsche

Stiche zum Naehen eines Damenslip

Bei meiner Nähmaschine Pfaff Passport 2.0 nutze ich folgende Stiche für:

– Nr. 01 – Geradstich / Stichlänge 2: Zwickel
– Nr. 11 – Blitzstich: Seitennähe, Zwickel und die rückwärtige Naht der Hinterhose
– Nr. 03 – Zick-Zack / Stichbreite  3,5 und Stichlänge 2: Aufnähen des Wäschegummis
– Nr. 06 – 3-fach-Zick-Zack: Stichbreite 3,5 / Stichlänge 1: Wäschegummi auf der rechten Stoffseite übersteppen
– Nr. 14 – Overlock-Stich: Alternative für Blitzstich oder Zick-Zack für Seitennähte und die rückwärtige Naht der Hinterhose.

Nähmaschinen ohne Spezialstiche nähen mit:

Geradstich / Stichlänge 2 den Zwickel
Zick-Zack / Stichbreite 2,5 – 3,5 / Stichlänge 2 für die Seiten- und rückwärtige Mittelnaht
Zick-Zack / Stichbreite 3,5 / Stichlänge 1,5 für das Wäschegummi

Mit welchen Nähmaschinennadeln näht man Unterwäsche?

Um Unterwäsche aus Jersey oder Wäschestoffen zu Nähen sind Stretch– oder Super-Stretch-Nadeln für die Nähmaschine erforderlich.

Standard-Webwaren-Nadeln sind leider nicht geeignet, denn sie können das Material beschädigen und Löcher verursachen.

Jersey-Nähmaschinennadeln sind ebenfalls nicht geeignet! Beim Nähen von Falzgummis und Wäschegummi können diese Stiche auslassen. Das liegt nicht an der Nähmaschine, sondern an den falschen Nadeln.

Nähfussdruck gering oder hoch bei Dessous?

Kannst Du bei deiner Nähmaschine den Nähfußdruck regeln, stell ihn auf eine niedrige Stufe mit wenig Druck ein.

Leichtes Stretchmaterial sollte mit weniger Druck als ein stabiler Jeansstoff genäht werden. Bei zu viel Druck wir der Stoff während des Nähens zu stark gedehnt und leiert aus. Das gilt auch für Wäschegummi und Falzgummi! Beim Nähen weder ziehen noch zu viel Druck auf den Stoff ausüben.

Wo kann man Dessous-Stoffe und Zubehör kaufen?

Für einfache Slips aus Baumwolljersey finden wir in einem Stoffladen meistens alle weiteren Zutaten wie z. B. Falzgummis oder einfaches Wäschegummi.

Bist du auf der Suche nach Mikrofaser oder hübschen ausgefallen Spitzen mit Bogenkante kann ich dir Shops empfehlen, die auf Dessous spezialisiert sind:

– Wien2002.at
– Sewy.de
– Spitzentraum.ch

Wie näht man einen Beinausschnitt mit Spitze?

Dazu wird am Beinausschnitt elastische Spitze in 2 – 4 cm Breite anstatt eines Wäschegummis aufgenäht. Diese Spitzenapplikation wird mit Zickzack-Stich genäht. Damit liegt die Spitze gut an und bleibt elastisch beim Tragen.

Wie man die elastische Spitze gekonnt verarbeitet zeige ich in meiner Nähanleitung: Hüftslip Betty mit elastischer Spitze nähen.

Wo finde ich noch mehr Informationen zum Nähen von Wäsche, Dessous und BH’s?

Im großen Unterwäsche und Dessous Sew Along findest du alle gesammelten Informationen und alle meine Nähanleitungen:
Unterwäsche nähen

Wie hat Dir der Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Stimmenzahl: 11

Bisher keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.