Babynest Nähkurs Teil 2 – Wie näht man ein Babynest

Babynest Nähkurs Teil 2 – Wie näht man ein Babynest


Ganz einfach mit der eigenen Nähmaschine! Selbst mit geerbten Modellen von der Mutter oder Oma ist es mühelos möglich, ein Babynest zu nähen. Ein Oldtimer ist vollkommen ausreichend, da wir keine speziellen Stiche brauchen.

Ein normaler Geradstich und Zick-Zack ist für alle Arbeiten vollkommen ausreichend. Fast jede Nähmaschine verfügt über diese einfachen Stiche. Wenn Du in den Matratzenbezug einen Reissverschluss nähen willst, ist ein Reißverschluss-Fuß hilfreich.

Wo bekomme ich das Material für ein schwedisches Babynest?

Das Nähmaterial bekommen wir in in der Regel im Stoffgeschäft oder können es online bestellen. Im Teil Material und Zubehör werden wir ausführlich darüber sprechen.

Am beste sind Baumwollstoffe geeignet, da sie problemlos waschbar sind. Leinen oder Schurwolle kann man ebenfalls verwenden. Alle Naturfasern sind besonders haut- und umweltfreundlich. Die erste Wahl sind selbstverständlich Stoffe und Materialien mit einer Bio-Zertifizierung wie z. B. Goats. Diese Stoffe werden nach bestimmten Kriterien hergestellt. Informationen hierzu findet ihr bei Wikipedia oder bei http://www.global-standard.org/.

Die Stoffe der Designbeispiele

In meinen Nähbeispielen und im Tutorial habe ich teilweise Stoffe von Lillestoff verwendet. Sie haben immer hübsche Designs und viele ihrer Stoffe sind Goats zertifiziert sind. Außerdem brauch habe ich nicht lange um zum Werksverkauf in Hannover-Langenhagen zu gelangen. Deshalb schaue ich dort oft vorbei und habe immer ich ein paar Meter in meinem Stofflager liegen.

Nähe ein eigenes Babynest

Der süsse Bärenstoff der Nähanleitung stammt von Stoff.Love. In ihrem Online-Shop kann man alle Designs an die eigenen Wünsche anpassen. Nach dem Absenden der Bestellung wird der Stoff nach den eigenen Wünschen bedruckt. Es stehen für alle Designs Baumwollstoffe, Polyestersatin, Baumwoll- oder Viskosjersey zur Verfügung. Mehr Informationen zum Gestaltung der Stoffe findet ihr unter:  Wie ändere ich die Farben eines Stoffes?

Babynest Füllmaterial und Schaumstoff

Neben Stoff benötigen wir Füllmaterial für die weiche Umrandung. Hierzu eignet sich Füllmaterial wie Faserkügelchen oder Füllwatte, das waschbar sein muss. Vom Füllmaterial brauche brauchen wir ca. 700 – 1000 g. Es ist ein wenig davon abhängig, wie voluminös das Material ist und wie fest das Babynest gepolstert wird soll.

Wird das Babynest mit einer Matratze genäht, brauchen wir Schaumstoff mit einer Dicke von 3 – 4 cm. Diese Dicke ist ideal, denn dann ist die kuschelweiche Unterlage weder zu dünn noch zu dick.

Um der Babynest-Rückseite mehr Festigkeit zu geben, ist ein Volumenvlies wie z. b. Vlieseline H640 empfehlenswert.

Zusätzlich benötigen wir selbstverständlich noch Garn und Zubehör wie Stecknadeln, Schneiderschere oder Rollenschneider.

Babynest Schnittmuster zum selber nähen

… weiter zum Teil 3 des Babynest Sew Along: Das Babynest Schnittmuster

Mach mit beim Babynest Sew Along bei Nähtalente:

Alle Infos findest du hier: Babynest Sew Along

Babynest Schnittmuster PDF und Nähkurs

Bettina

Hallo! Ich bin Bettina, Hobbyschneiderin und liebe Schnittmuster, Stoffe und Nähmaschinen. Hier in meinem Magazin findest Du viele kostenlose Schnittmuster, Nähtips und eine tolle Gemeinschaft rund um unser liebstes Hobby. Viel Spass auf meiner Seite und gutes Gelingen für das nächste Projekt!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
×

Warenkorb