Shopping Cart

keine Produkte im Warenkorb

Werbung
4.8
(78)

Du liebst Streifen-Shirts genauso wie ich? Dann habe ich diese Woche etwas Tolles für dich: eine Nähanleitung für das perfekte Breton-Shirt!

Das Breton-Shirt ist ein zeitloser Klassiker, der in keinem Kleiderschrank fehlen darf. Es passt zu jedem Outfit und sieht immer schick aus. Mit meinem Schnittmuster kannst du dir dein eigenes Breton-Shirt aus deinem Lieblings-Streifenstoff nähen. 

Das Shirt hat einen U-Boot-Ausschnitt, kurze oder lange Ärmel und eine leicht taillierte Passform.

Damit dein Streifen-Shirt auch perfekt sitzt und die Streifen schön aufeinander treffen, verrate ich dir ein paar Tricks, die du beim Nähen beachten solltest. Die Nahtzugabe ist schon im Schnittmuster enthalten, sodass du direkt mit der Overlock loslegen kannst.

Wie man ein T-Shirt mit langen oder kurzen Ärmeln aus Streifen-Stoff richtig zuschneidet und näht, zeige ich dir in der folgenden Nähanleitung.

Was ist ein Breton-Shirt?

Ein Breton-Shirt ist ein gestreiftes Shirt, das ursprünglich von den bretonischen Fischern getragen wurde. Es hat meistens blaue und weiße Streifen, die horizontal verlaufen. Das Breton-Shirt ist ein Symbol für die maritime Mode und hat eine lange und interessante Geschichte.

Streifen Shirt nähen

Die Anfänge des Breton-Shirts

Das Breton-Shirt wurde im Jahr 1858 als Teil der französischen Marineuniform eingeführt. Es sollte die Matrosen von den Offizieren unterscheiden und ihnen im Falle eines Sturzes ins Meer helfen, besser gesehen zu werden. Das Shirt hatte 21 Streifen, die für die 21 Siege Napoleons gegen die Briten standen. Das Shirt war aus Wolle gefertigt und hatte einen weiten Ausschnitt, um es leichter an- und auszuziehen.

Das Breton-Shirt – die Modeikone

Nach dem Ersten Weltkrieg wurde das Breton-Shirt zu einer Modeikone. Viele Berühmtheiten aus der Welt der Mode und des Kinos trugen das gestreifte Shirt und machten es zu einem schicken, geometrischen und sogar exzentrischen Symbol. Zu den bekanntesten Trägern gehörten Coco Chanel, Audrey Hepburn, Brigitte Bardot, Jean-Paul Gaultier, James Dean und Pablo Picasso. Das Breton-Shirt wurde zu einem Ausdruck von Eleganz, Lässigkeit und Rebellion.

Streifenshirt nähen Schnittmuster

Das Breton-Shirt heute

Das Breton-Shirt ist heute noch ein beliebtes Kleidungsstück, das in vielen Farben, Formen und Materialien erhältlich ist. Es passt zu jedem Stil und jeder Jahreszeit und kann mit Jeans, Röcken, Jacken oder Pullovern kombiniert werden. Das Breton-Shirt ist ein Klassiker, der nie aus der Mode kommt und immer wieder neu interpretiert wird. Es ist ein Stück französischer Kultur, das die Welt erobert hat.

Besonders im Sommer können wir aus einer Vielfalt an unterschiedlichsten Streifen-Jerseys und Strickstoffen schöpfen.

Breton Shirt nähen

Stoffbedarf

Zum Nähen des Streifenshirts brauchst du 1,6 m (lange Ärmel) oder 1,2 m (kurze Ärmel) Jerseystoff mit Elastan und einer Stoffbreite von 145 cm.

Verwendest du einen großgemusterten Streifen-Stoff, kann sich der Stoffverbrauch etwas erhöhen.

Werbung

Schnittmuster

Produktkarte Streifenshirt Schnittmuster

Breton-Shirt

für Damen

Der Mehrgrößenschnitt enthält die Größen XS – 4XL

Das Schnittmuster gibt es in meinem Shop.

Größentabelle

Größentabelle Damen XS - 4 XL Nähtalente

Das richtige Zuschneiden der Streifen-Stoffe

Der wichtigste Punkt bei gestreiften Shirts ist nicht das Nähen, sondern der richtige Zuschnitt. Sind alle Schnittmusterteile auf die richtige Art und Weise zugeschnitten, passen die Streifen beim Nähen perfekt zusammen.

Soll man den Streifen-Stoff vor dem Nähen waschen?

Auch wenn viele darauf schwören, einen Streifen-Stoff wasche ich vor dem Nähen nie. Ich habe es unzählige Male versucht und bin immer damit geschert. Es gibt sicherlich Unterschiede, wie sehr sich ein Stoff durch das Waschen verzieht und einlaufen kann. Aber auch wenn man niedrige Temperaturen und geringe Schleudertouren beachtet, ist die Verarbeitung ohne vorherige Wäsche einfacher.

Keiner meiner Jersey war nach dem Waschen besser als vorher. Stundenlange habe ich versucht den Stoff zum Zuschneiden in Form zu bringen, gebügelt und gesteckt. Eine sehr anstrengende Prozedur mit mäßigem Erfolg. Die Stoffe waren oft so verzogen, dass man sieh nicht mehr anständig verarbeiten konnte.

Die Appretur des Stoffes ist beim Nähen hilfreich, da sie dem Stoff ein wenig mehr Festigkeit verleiht. Deshalb werden meine Shirts erst vor dem ersten Tragen gewaschen, um Rückstände herauszuwaschen.

Worauf muss ich im Stoffkauf achten?

Bereits beim Kaufen sollte man den Stoff genau unter die Lupe nehmen. Ist ein Stoff verzogen, wellig oder eine Seite viel länger als die andere, sollte man einen anderen Stoff wählen. Auch wenn es schwerfällt. Ich habe besonders in meiner Anfangszeit viele Stoffe gekauft, die ich vor oder nach dem Nähen direkt weggeschmissen haben. Stundenlang habe manchmal gedämpft und versucht die Streifen gerade aufeinander zu stecken, damit ich endlich zuschneiden konnte.

Die gekauften Stoffe waren so schlecht verarbeitet, dass man daraus einfach kein brauchbares Stück nähen konnte. Auch die gut gemeinten Ratschläge der Verkäuferinnen sind oftmals leider falsch. Dämpfen hilft nur bedingt – und funktioniert besser bei Webwaren. Lasse einen verzogenen Stoff im Laden beiseite und kaufe einen anderen.

Ist der Stoffladen kulant, kann man darum bitten, ein gerades Stück abgeschnitten zu bekommen.  Besonders häufig ist der Rollenanfang oder das Ende verzogen. In der Regel bekommt man bei freundlicher Nachfrage auch eine freundliche Antwort und es gibt wenig Diskussionen um ein “gerades” Stück. Das finde ich super, denn dann komme ich als Kunde gerne wieder.

Vorbereitungen Streifenshirt zuschneiden

Der eigentliche Trick bei gestreiften Stoffen ist das Zuschneiden und die Vorbereitung. Auf dem Schnitt kannst du eine waagerechte Linie zeichnen, um die Schnittteile auszurichten.

Streifenlinien auf dem Schnitt einzeichnen

Auf Vorder- und Rückenteil sowie die Ärmel zeichnen wir eine Linie zum Ausrichten des Streifenstoffes ein.

Beim Vorder- und Rückenteil verläuft sie waagerecht und beginnt direkt unter dem Armausschnitt. Für den Ärmel ist es ähnlich, auch dort wird eine waagerechte Linie beginnend an der Armkugel eingezeichnet.

Schnittmuster für Streifen markieren
Werbung

Zuschneiden

Ist der Stoff doch leicht verzogen, kannst du ihn mit etwas Dampf und dem Bügeleisen in Form bringen. Ein Patchwork-Lineal ist hilfreich, um die Streifen zu kontrollieren und in die richtige Position zu bringen.

Lege und stecke vor dem Zuschnitt die Streifen aufeinander, damit sie wirklich waagerecht verlaufen.

Die eingezeichneten Linien auf dem Schnittmuster richtest du am Stoff aus.

Achte darauf, dass die Linien am Armausschnitt bei Vorder- und Rückenteil und an den Ärmel an der gleichen Position beginnen.

Streifenshirt im Muster zuschneiden

Zuschneiden der Schnittteile

Im Schnittmuster ist eine Nahtzugabe von 1 cm und eine Saumzugabe von 2 cm enthalten. Die Saumzugabe des Halsausschnittes beträgt 1 cm.

  • 1 – Vorderteil 1 x im Stoffbruch
  • 2 – Rückenteil 1 x im Stoffbruch
  • 3 – lange Ärmel 2 x in doppelter Stofflage
  • 4 – oder kurze Ärmel 2x in doppelter Stofflage
Zuschneideplan Breton Shirt

Streifenshirt nähen

Streifenshirt zugeschnitten

Sind alle Teile zugeschnitten, kannst du das Shirt nähen. Kontrolliere, ob du alle Passzeichen für die Ärmel übertragen hast. Falls nicht, hole es vor dem Nähen nach.

Schulternähte nähen

Schultern stecken

Stecke die Schultern des Vorder- und Rückenteils aufeinander.

Schultern mit Overlock naehen

Nähe beide Schulternähte mit einem elastischen Stich der Nähmaschine oder Overlock. Die Nahtzugabe beträgt 1 cm.

Anschließend bügelst du die Nahtzugabe in das Rückenteil.

Ärmel nähen

Ärmel ausbreiten und hinlegen

Breite vor dem Nähen das genähte Vorder- und Rückenteil auf dem Tisch aus. Die Passzeichen sollten gut sichtbar auf dem Stoff markiert sein.

Lege einen Ärmel oberhalb über das Shirt und kontrolliere, ob du den richtigen Ärmel ausgewählt hast. Auch hier sollten die Passzeichen gut sichtbar sein.

Die rechten Stoffseiten vom Vorder- und Rückenteil und des Ärmels liegen oben.

Ärmelpunkt stecken

Lege den Ärmel nach unten um (linke Stoffseite ist jetzt oben) und stecke den oberen Ärmelpunkt auf die Schulternaht.

Ärmel an Passzeichen stecken

Stecke den Ärmel auf die Passzeichen für vorne und hinten und sichere den Nahtanfang mit Stecknadeln.

Ärmel vollständig stecken

Stecke den gesamten Ärmel in den Armausschnitt und sichere ihn mit Stecknadeln.

Ärmel mit Overlock einnaehen

Nähe die Ärmelnaht mit 1 cm Nahtzugabe und wiederhole die Schritte für den zweiten Ärmel.

Seitennähte nähen

Seitennaehte stecken

Stecke die lange Seitennaht von Ärmel und Shirt aufeinander. Achte darauf, die Streifen auszurichten, dass sie gut zusammenpassen.

Bei diesen Nähten verwende ich viele Stecknadeln, damit die Streifen nicht verrutschen. Ist der Stoff schwierig zu verarbeiten, kann man ihn vor dem Nähen heften.

Seitennaehte mit der Overlock naehen

Nähe die Seitennaht mit 1 cm Nahtzugabe und wiederhole alle Schritte für die zweite Seitennaht.

Säume nähen

Saum nach innen legen und stecken

Lege die Saumzugabe am Shirt und an den Ärmeln 2 cm nach innen, und bügele die Falzkante in den Stoff.

Saum und Ärmelsaum absteppen

Mit der Coverlock oder einer Zwillingnadel die Säume absteppen.

Halsausschnitt nähen

Zum Schluss nähst du den Halsausschnitt.

Halsauschnitt ketteln

Versäubere den Halsausschnitt mit der Overlock oder einem Zickzack-Stich der Nähmaschine.

Saum am Halsausschnitt nach innen legen

Lege die Saumzugabe am Halsausschnitt 1 cm nach innen und bügele die Rundung mit der umgeschlagenen Stoffkante.

Halsausschnitt absteppen

Mit der Nähmaschine und Geradstich steppst du den Halsausschnitt auf der rechten Stoffseite ab.

abgesteppter Halsausschnitt

Geschafft! Das neue Streifen-Shirt ist fertig!

Wie hat Dir der Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Stimmenzahl: 78

Bisher keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für dich nicht nützlich war!

Welche Information fehlt Dir? Was hat Dir missfallen?

Teile uns bitte mit, wie wir den Beitrag für dich verbessern können.

Bettina Müller

Bettina Müller

Bettina eine leidenschaftliche Schneiderin aus Hannover und Gründerin von Nähtalente!

Nähtalente steht für Lieblingsschnitte zum Selbermachen und Nähen lernen. Du bekommst die besten Tipps für tolle Kleidung zum Nähen, Schnittmuster an deine Maße anzupassen und neue Nähtechniken zu erlernen.

Nähen macht nicht nur glücklich, sondern ist auch ein nachhaltiges Hobby. Fühl dich wohl und nähe deine Kleidung einfach selber.

16 Kommentare

  1. Wieder eine tolle Anleitung. Ich Nähe schon sehr lange, kann aber immer wieder gute Tipps und Tricks bei deinen Anleitungen Dazulernen. Und auch schon angewendet.
    Vl. lb. Dank dafür

    • Hallo Yael,

      den habe ich im Werksverkauf bei Lillestoff vor ca. 2 Jahren gekauft.

      Liebe Grüße,
      Bettina

  2. hallo Bettina,
    Ich bin durch Zufall auf Deine tolle Seite gelandet. Dieser Artikel mit “Streifenstoff richtig zuschneiden” hat mich besonders interessiert. Das hast Du so toll erklärt, so habe ich es im ganzen Internet noch nicht gelesen. Ich bin Liebhaber von Streifenstoffe, habe mich bisher noch nicht richtig ran getraut. Das wird jetzt anders…
    Ich freue mich, bald mein erstes vernünftiges Streifenshirt zu nähen, dank Deiner Anleitung.
    liebe Grüße und bleib gesund, Christel

    • Hallo Christel,

      das finde ich total super! Wenn man weiß wie es geht, ist es gar nicht so schwer.

      Liebe Grüße,
      Bettina

  3. Was muss ich bei längs gestreiftem Stoff beachten?
    Habe da noch nichts im Internet gefundeb.

    Die Tipps für quer gestreiftem Stoff wunderbar ?

    LG Elvira

    • Hallo Elvira,

      bei längsgestreiftem Stoff gibt es zum Glück weniger zu beachten. Auf jeden Fall solltest Du die Streifen gerade im Fadenlauf ausrichten.

      Je nachdem ob Du feine Streifen oder Blockstreifen verarbeitest, kannst Du überlegen wie sie am besten an der vorderen und hinteren Mitte platziert werden. Ich mag es am liebsten, wenn die Blockstreifen mittig an HM und VM liegen.

      Liebe Grüße,
      Bettina

    • Hallo Annette,

      das verwendete Schnittmuster ist das Duotone ist aus der Ottobre 05/2018 mit einigen Änderungen wie z. B. Bündchen.

      Wenn Dir der Schnitt so gut gefällt, dann kann ich Dir das Sweatshirt Handy Pocket aus der Ottobre 05/2017 empfehlen. Das ist vom Schnitt sehr ähnlich mit überschnittenen Schultern, bringt aber schon die Bündchen und einen etwas kleineren Halsausschnitt mit. Ich habe es schon 3x genäht und bin mit dem Schnitt extrem zufrieden. Besonders für Jerseyshirts finde ich es ideal.

      Liebe Grüße,
      Bettina

  4. Das ist ja eine sagenhaft gute Beschreibung, über die ich hier gestolpert bin. Ich bin bekennendes Streifenhörnchen und alle Streifenjerseys sind vorgewaschen und verzogen…jetzt freue ich mich direkt auf den Zuschnitt. Lieben Dank, Bea

  5. Das ist ja eine sagenhaft gute Beschreibung, über die ich hier gestolpert bin. Ich bin bekenenndes Streifenhörnchen und alle Streifenjerseys sind vorgewaschen und verzogen…Jetzt freue ich mich direkt auf den Zuschnitt. Lieben Dank, Bea

  6. Hallo Bettina,
    hier ein kleine update zum Stoffkauf in Hannover. Bei der Galeria Kaufhof an der Marktkirche gibt es inzwischen keine Stoffabteilung mehr…….dafür ist seit einigen Monaten bei Karstadt wieder eine!
    Liebe Grüße
    Verena (aus Hannover) 😉

    • Hallo Verena,

      vielen lieben Dank für die News! Es ist total schade, dass es sie nicht mehr gibt. Habe dort einige wirklich tolle Stoffe gekauft. Bei Karstadt werde ich bei nächster Gelegenheit mal vorbeischauen, spätestens wenn es mal wieder ein wenig kühler ist. Mein Stofflager wird bei viel Sonnenschein kaum kleiner 😉

      Liebe Grüße,
      Bettina

  7. Hallo Bettina, vielen Dank für Deine tolle Beschreibung und Erklärung, “wie schneidet man einen Streifenstoff richtig zu. Ich habe mir einen Streifenstoff gekauft und wollte mir ein ? draus nähen, durch Deine tolle Anleitung werde ich mich nun dran wagen,
    Mein Stoff ist weiß, graue Streifen und größere rote Blüten
    LG Marga

    • Hi Marga,

      das Kleid wird bestimmt klasse! Ich kann den Stoff fast vor mir sehen.

      Gutes Gelingen und liebe Grüße,
      Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert