Werbung
Werbung
4.8
(252)

Peppige Hipster für Damen lassen sich einfach mit der Nähmaschine oder Overlock und Coverlock nähen. So zaubert man an einem Nachmittag mit Leichtigkeit 2 – 3 fertige Slips. Je nach Größe braucht man dazu50 – 100 cm Jersey, hochelastischen Wäschestoff oder elastische Spitze. Wer noch ein paar Stoffreste in den Schubladen hat, kann damit geniale Slips nähen.

Die Nähte werden mit der Overlock oder einem elastischen Stich der Nähmaschine genäht. Abgesteppt wird mit der Coverlock oder Zwillingsnadel. Fertig ist der Hipster!

Galerie – klicken zum Vergrößern

Über das Schnittmuster

Der Hipster ist das neue Höschen aus Jersey, das wirklich jede Bewegung mitmacht. Ohne Seitennähte ist es besonders sanft zur Haut und sitzt gut ohne zu scheuern. Dabei kommt es mit nur einer rückwärtigen Naht aus.

Nach Lust und Laune kann man es entweder mit einem eingeschlagenen Saum und Gummiband als besonders hautfreundliche Variante nähen oder man näht eine Einfassung aus Falzgummi. Für den Beinausschnitt kommt die Coverlock oder eine Zwillingsnadel zum Einsatz.

Der Schnitt ist perfekt um Stoffreste zu verarbeiten. Mit der Schritt-für-Schritt Nähanleitung ist das Schnittmuster auch für fortgeschrittene Nähanfänger geeignet.

Das Schnittmuster für den Hipster gibt es in meinem Shop.

Größentabelle

Groessentabelle einfaches T-Shirt nähen Nähtalente

Material: Hipster für Damen nähen

  • 50 cm Jersey für einen Hipster in Größe 34 bis 44 (Stoffbreite 1,4 m)
  • 80 cm Jersey für einen Hipster in Größe 46 – 54 (Stoffbreite 1,4 m)
  • 0,6 – 1 m breites Gummiband für die Taille: 2 – 3 cm breit für die unsichtbare Verarbeitung (genaues Maß siehe Aufdruck auf dem Schnittmuster)
  • optional bei Verarbeitung mit Falzgummi: 2 – 3 m Falzgummi (fertige Breite 1 – 1,5 cm) für Taille und Beinausschnitte (genaues Maß siehe Aufdruck auf dem Schnittmuster)
  • Jersey-Nähmaschinennadeln oder besser Super-Stretch-Nadeln (Jerseynadeln sind zum Nähen von Gummiband und Falzgummi nicht gut geeignet.
  • Nähgarn
  • Rollenschneider oder Zuschneideschere
  • Stecknadeln

Schmale Gummibänder von 2 bis 3 cm sind ideal zum Einschlagen in der Taille. Im Schnittmuster ist die Nahtzugabe für ein 2 cm breites Gummiband in der Taille enthalten.

Hipster nähen Schnittmuster und Nähanleitung

Schnittmuster richtig drucken und zusammensetzen

Bevor wir mit dem Nähen beginnen, benötigst du das Schnittmuster aus meinem Shop: Schnittmuster Hipster. Zum Drucken benötigt man:

  • Gr. 34 – 44 – 5 DIN A4 Blätter
  • Gr. 46 – 54 – 9 DIN A4 Blätter

Lies bitte sorgfältig die Anleitung zum Drucken des Schnittmusters.

Hipster Schnittmuster richtig drucken

So druckst du richtig:

  • Speichere das Schnittmuster auf deiner Festplatte und öffne es am besten mit Acrobat Reader oder einem anderen Programm zum Anzeigen von PDF-Dateien.
  • Öffne das Schnittmuster nicht in einem Internet-Browser direkt nach dem Download, denn dort lassen sich die Druckeinstellungen nur schwierig steuern.
  • Bei Problemen mit dem Ausdruck oder der Skalierung drucke nicht von einem Handy oder Tablett, sondern verwende den PC.
  • Fall du das Schnittmuster in einem Copy-Shop ausdrucken lässt, weise bitte auf die richtigen Druckeinstellungen hin.
  • Drucke das Schnittmuster auf DIN-A4-Papier aus.
  • Beim Druckertreiber sollte die Skalierung auf 100 % eingestellt sein, sonst wird das Schnittmuster zu groß oder zu klein gedruckt. Alternativ kannst du die Skalierung auch ausschalten.
  • Auf dem Schnittmuster befindet sich ein Testquadrat zum Nachmessen. Ist es zu groß oder zu klein, stimmt die Skalierung nicht und die Druckeinstellung muss geändert werden.
  • Druckertreiber stellen gerne automatisch eine Skalierung ein, damit das Blatt vollständig bedruckt wird. Das ist kein Fehler im Schnittmuster, sondern eine Funktion des Druckers.

Das Schnittmuster nach folgendem Muster zusammensetzen:

Zusammensetzen des Schnittmusters Gr. 34 - 44
Zusammensetzen des Schnittmusters Gr. 34 – 44
Zusammensetzen des Schnittmusters Gr. 46 - 54
Zusammensetzen des Schnittmusters Gr. 46 – 54

Zuschneiden

  • Das Schnittmuster für den Hipster enthält 0,5 cm Nahtzugabe und 1,5 cm Saumzugabe.
  • In der Taille für ein Modell mit eingeschlagenem Gummiband die Nahtzugabe für ein 2 cm bereits Gummiband eingezeichnet.
  • 1x Vorderhose im Stoffbruch
  • 1x Zwickel
  • 1x Futterzwickel
Vorder- und Hinterhose Hipster zuschneiden

Nähanleitung Hipster für Damen

Vorderen Zwickel nähen

Zwickel stecken

Äußeren Zwickel mittig auf die Vorder- und Hinterhose stecken. Die Markierung des Zwickels trifft auf die vordere Mitte

inneren Zwickel stecken

Wenden. Futterzwickel ebenfalls auf die vordere Mitte stecken.

Zwickel mit Geradstich nähen

Zwickelnaht mit Geradstich, Overlockstich oder Overlock nähen.

Rückwärtige Naht nähen

rückwärtige Naht stecken

Schnittteil an der rückwärtigen Mitte aufeinanderlegen und stecken.

rückwärtige Naht nähen

Naht mit einem Overlockstich oder der Overlock nähen.

Rückwärtigen Zwickel nähen

Zwickel an Hinterhose stecken

Äußeren Zwickel mittig an die Hinterhose stecken.

Hipster wenden

Hipster wenden.

Hipster einrollen

Hipster einrollen.

Zwickel nach oben schlagen

Zwickel nach oben legen und feststecken.

Zwickel wieder mit Geradstich nähen

Zweite Zwickelnaht mit Geradstich nähen.

Damenslip auf rechts drehen und Zwickel bügeln.

Damenslip auf rechts drehen und den Zwickel vorsichtig bügeln.

Saum nähen

Saumzugabe anzeichnen

Nahtzugabe mit Kreide, auswaschbarem Trickmarker oder einem weichen Bleistift an die Beinausschnitte anzeichnen.

Saum nach innen legen und stecken

Saumzugabe nach innen legen und mit Stecknadeln feststecken.

Saum mit Coverlock nähen

Saum mit der Coverlock oder einer Zwillingsnadel nähen

Hipster Saum mit Coverlock genäht

Saum bügeln.

Taillengummi nähen

Gummmiband anhand der Größenangabe auf dem Schnittmuster zuschneiden.

Die angegebene Länge für das Gummiband ist ein Richtwert. Vor dem Zuschneiden am Körper prüfen, ob das Gummiband die richtige Länge hat. Eventuell ist es zu fest oder zu weit, dann muss man die Länge korrigieren. Festigkeit von Gummibändern ist sehr individuell und man kann keine festen Werte vorgeben.

Gummiband Taille abmessen

Gummiband zum Ring schließen

Gummiband zum Ring schließen

Die Enden des Gummibandes ca. 1 cm breit übereinander legen und stecken. Mit einem Zickzack-Stich beide Enden verbinden.

Gummiband und Taille unterteilen

Gummiband und Taille in jeweils 4 Teile unterteilen.

Gummiband von innen an die Taille stecken

Gummiband auf die Innenseite des Slips stecken.

Gummiband an die Taille nähen

Gummiband mit einem Overlockstich oder Overlock an den Slip nähen.

Einstellung Overlockstich Nähmaschine zum Gummiband aufnähen

Gummibänder nähe ich gerne mit dem Overlockstich der Nähmaschine und einer Stichbreite 5 mm und Stichlänge 3 mm an. Genauso gut geht es aber auch mit der Overlock.

Gummiband mit Overlockstich aufgenäht

Die Naht wird knappkantig an der oberen Kante des Hipsters genäht.

Gummiband nach innen legen und stecken

Gummiband nach innen legen und mit Stecknadeln feststecken.

Gummiband von oben absteppen mit Coverlock

Mit der Coverlock, Zwillingsnadel oder einem Zickzack-Stich das Gummiband von der rechten Stoffseite übernähen.

Hipster fertig genäht

Und schon ist der selber genähte Hipster aus Jersey fertig.

Hipster mit Falzgummi nähen

In den folgenden Nähschritten zeige ich das Aufnähen von Falzgummi mit zwei Arbeitsschritten. Falzgummi kann man jedoch auch anders verarbeiten. Im Beitrag Falzgummi annähen – 5 einfache Möglichkeiten kannst du mehr darüber lesen.

Material

Material Hipster Falzgummi

Für den Hipster mit Falzgummi benötigen wir im Grunde das gleiche Material wie zum Nähen eines Hipsters mit einem eingeschlagenen Gummi.

Das Taillengummi wird durch das Falzgummi ersetzt, und für die Beinausschnitte ist zusätzliches Falzgummi notwendig.

Schnitt vorbereiten

Hipster mit Falzgummi Schnitt ändern

Am Schnittmuster müssen wir zuvor die Saumzugaben in der Taille und an den Beinausschnitten entfernen.

Hipster zuschneiden für Falzgummi Schnittmuster

Der Hipster wird nur mit der Nahtzugabe an der hinteren Mitte und am Zwickel zugeschnitten.

Hipster nähen

Hipster vorbereiten und nähen

Damenslip wie zuvor in der Nähanleitung nähen und den Zwickel fertigstellen und bügeln.

Falzgummi zuschneiden.

Falzgummi zuschneiden

Anhand der Längenangabe auf dem Schnitt das 1x das Falgzummi für die Taille und 2x für die Beinausschnitte zuschneiden.

Falzgummis und Ausschnitte unterteilen

Die Enden des Falzgummis aufeinander legen und mit Geradstich nähen, sodass ein Ring entsteht.

Falzgummis und Ausschnitte unterteilen

Am Hipster die Taille und die Beinausschnitte in 4 Teile unterteilen.

Ebenso die Falzgummis jeweils in 4 Teile unterteilen.

Ecken Falzgummi abschneiden

Vor dem Stecken die Ecken der Falzgummis abschrägen.

Falzgummi an die Taille des Hipsters stecken

Das Falzgummi für die Taille verteilt an die Taille des Hipsters stecken.

Falzgummi stecken

Den Stoff nur soweit bis zur Mitte des Falzgummis legen, dass er nicht über die Mitte hinaus aufliegt. Sonst lässt sich das Falzgummi später nicht optimal zuklappen und wird wellig.

Falzgummmi mit Zickzack-Stich aufnähen

Falzgummi mit Zickzackstich an den Stoff nähen. Das Falzgummi dabei nicht überdehnen. Stoff und Gummiband sollen nur faltenfrei unter dem Nähfüßchen liegen.

Einstellung Zickzack-Stich Falzgummi

An der Nähmaschine einen Zickzack-Stich mit Stichlänge 2,5 – 3 und Stichlänge 2,5 – 3 mm einstellen.

Falzgummi an Beinausschnitte nähen

Nach der Taille auch an den Beinausschnitten das Falzgummi annähen.

Falzgummi umschlagen und stecken

Falzgummi in der Taille und an den Beinausschnitten nach außen klappen und mit Stecknadeln feststecken.

Falzgummi mit Zickzack-Stich knappkantig absteppen

Abschließend eine weitere Reihe Zickzackstiche knappkantig an der linken Seite des Falzgummis nähen.

fertiger Hipster mit Falzgummi genäht

Fertig ist der selber genähte Hipster mit Falzgummi.

Wie hat Dir der Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Stimmenzahl: 252

Bisher keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für dich nicht nützlich war!

Welche Information fehlt Dir? Was hat Dir missfallen?

Teile uns bitte mit, wie wir den Beitrag für dich verbessern können.

Standardbild

Bettina Müller

Hi, ich bin Bettina Müller von Nähtalente. Bei mir dreht sich alles um Lieblingsschnitte zum Selbermachen und Nähen lernen. Das macht nicht nur glücklich, sondern ist auch ein cooles nachhaltiges Hobby. Fühl dich wohl und nähe deine Klamotten einfach selber.

2 Kommentare

  1. Hallo Bettina,
    Danke für deine tollen Beiträge!
    Kannst du mir vielleicht verraten, welche Schneiderpuppe du verwendest? Die sieht sehr praktisch aus mit dem Beinansatz.
    Kann man diese noch individualisieren?
    Ich habe eine von Prym, bin damit aber nicht so zufrieden weil mit die Beinform, der Beinansatz fehlen. Auch sind die Schultern dort recht weit vorne, ich stehe gerader und es ist ziemlich schwer meine Körperform auf die Puppe zu übertragen…
    Vielen Dank schonmal für deine Antwort!
    Ronny

Schreibe einen Kommentar