Warenkorb

keine Produkte im Warenkorb

Werbung
4.9
(36)
Täschchen nähen DIY Nähanleitung

Wie wäre es mit einem selbstgenähten Täschchen als Weihnachtsgeschenk? Mit dieser Anleitung kannst du ganz einfach ein schönes und nützliches Täschchen aus Stoffresten nähen und quilten.

Du lernst, wie du einen Reißverschluss einnähst und wie du die Größe des Täschchens anpassen kannst. Du brauchst nur eine Nähmaschine, eine Schere, Nadeln, Garn und Stoffe, die dir gefallen.

Die Anleitung enthält zwei verschiedene Größen für das Täschchen, aber du kannst auch deine eigenen Maße verwenden.

Material

  • Stoffreste für die Tasche
  • Reißverschluss
  • Quilt-Einlage (Wattevlies) zur Verstärkung
  • Nähgarn
  • Stecknadeln
  • Lineal
  • auswaschbarer Trickmarker
  • Webwaren-Nähnadeln
  • Reißverschluss-Fuß für die Nähmaschine
  • Nähmaschine

Zuschneiden

Um die Stofflagen vor dem Nähen zu quilten, werden die Stoffstücke zuerst grob zugeschnitten. Danach werden sie auf die passende Größe zurechtgeschnitten, bevor man die Tasche näht.

Weil sich der Stoff beim Quilten mit der Watteeinlage etwas verzieht, brauchen wir diesen zusätzlichen Schritt.

Im Nähbeispiel nähe ich ein großes und kleines Täschchenen, deshalb siehst du auf den Bildern jeweils die Stoffstücke für (meistens) beide Varianten.

Täschchen zuschneiden

große Tasche (grober Zuschnitt)

  • 2x Stoffstück 30 × 22 cm
  • 2x Futter 30 × 22 cm
  • 2x Quilt-Einlage (Wattevlies) 30 × 22 cm

kleine Tasche (grober Zuschnitt)

  • 2x Stoffstück 15 × 23 cm
  • 2x Futter 15 × 23 cm
  • 2x Quilt-Einlage (Wattevlies) 15 × 23 cm

Das Zuschneiden der Watteeinlage erfolgt in der gleichen Größe wie der Stoff.

Quiltwattierung zuschneiden

Quilten der Taschen-Vorder- und Rückseite

Quiltlinien auf dem Stoff zeichnen
Werbung

Bevor man quiltet zeichnet man auf die Vorderseite des Stoffes die Quiltlinien auf. Für Täschchen ist ein Karomuster mit einem Abstand von 3 cm ideal.

Für die Linien entweder Schneiderkreide oder einen wasserlöslichen Trickmarker verwenden, der sich leicht auswaschen lässt.

Quiltlinien auf alle Vorderseiten aufzeichnen

Auf alle Vorderseiten die Quiltlinien vorzeichnen.

Quilt Sandwich für Täschchen

Jeweils eine Vorderseite, Wattevlies und Futter zu einem Quilt-Sandwich zusammenlegen.

Quilt Sandwich stecken

Die einzelnen Lagen mit Stecknadeln oder Sicherheitsnadeln zusammenstecken.

entlang der Quiltlinien nähen

Mit der Nähmaschine entlang der Quiltlinien und Geradstich mit Stichlänge 3 nähen.

Um zu vermeiden, dass die Stoffe sich verschieben, kann man einen Obertransport-Fuß benutzen.

alle Teile quilten

Alle Vorderseiten vorbereiten und quilten.

Begradigen und Zuschneiden der Taschen

Stoffstücke zuschneiden

Weil sich beim Quilten die Lagen etwas verziehen, schneidet man jetzt erst auf die richtige Größe zu.

Ränder abschneiden

große Tasche

  • 2x Stoffstück 28 × 20 cm

kleine Tasche

Werbung
  • 2x Stoffstück 13 × 21 cm
alle Stoffstücke zuschneiden

Alle Stoffstücke vor dem Einnähen des Reißverschlusses auf die richtige Größe bringen.

Reißverschluss einnähen

Der Reißverschluss wird mit Stoffstreifen in die Tasche genäht, dies hat gleich drei gute Gründe:

  • Durch den Stoffstreifen erhalten wir einen sehr sauberen Abschluss des Reißverschlusses, was am fertigen Täschchen einfach besser aussieht.
  • Oft hat man nicht den passenden Reißverschluss zur Hand, deshalb wird der Reißverschluss auf die benötigte Länge dadurch etwas verlängert.
  • Ist der Reißverschluss zu lang, kann man ihn mit dem Stoffstreifen auch kürzen.
Stoffstreifen in Breite des Reißverschlusses zuschneiden

Aus einem Stoffrest einen Stoffstreifen mit ca. 20 cm Länge in der Breite des Reißverschlusses zuschneiden.

Stoffstreifen teilen und falten

Stoffstreifen mittig teilen und die beiden Stoffstücke falten.

Stoffstreifen auf den RV stecken

Stoffstücke auf den Reißverschluss stecken, der Falz zeigt dabei zur Mitte.

Stoffsteifen mit Geradstich nähen

Knapp neben dem Falz werden die Stoffstücke auf den Reißverschluss genäht.

Reißverschluss mittig auf Rand stecken

Nun den Reißverschluss mittig auf ein Vorderteil legen und am Rand feststecken. (Bei gemusterten Stoffen die Musterrichtung beachten.)

Reissverschluss auf Tasche nähen

Mit dem Reißverschluss-Fuß rechts dicht neben den Zähnchen den Reißverschluss aufnähen.

Reißverschluss an Tasche befestigt

Die Naht des Reißverschlusses beginnt und endet auf den Stoffstücken.

Reißverschluss mittag auf anderes Stoffstück stecken

Reißverschluss auf das zweite Vorderteil stecken und wie zuvor aufnähen.

Bügeln und Stoffstreifen abschneiden

An den Seiten den Überstand des Stoffstückes abschneiden.

mit Zickzackstich versäubern

Stoffkante und Reißverschluss zusammen mit Zickzackstich versäubern.

Jetzt vorsichtig über den Reißverschluss (nicht zu heiß, sonst schmelzen die Zähnchen des Reißverschlusses) bügeln, damit sich eine schöne Falzkante im Stoff bildet.

Ecken abrunden und Stoffkanten versäubern

Ecken abrunden

Mit einem runden Gegenstand wie z. B. eine Tasse oder einer Rundscheibe, die ich als Gewicht zum Zuschneiden verwende, eine Rundung an den Ecken zeichnen.

Ecken rund schneiden

Ecken mit einer Schere rund schneiden.

Tasche rundherum mit Zickzackstich versäubern

Außenseiten mit Zickzackstich versäubern.

Reißverschluss absteppen

Reißverschluss auf der rechten Stoffseite absteppen

Den Reißverschluss auf der rechten Stoffseite mit zwei Nähten absteppen:

  • Die erste Naht knapp neben dem Reißverschluss nähen.
  • Die zweite Naht etwas schmaler als den Reißverschluss rechts daneben nähen.
abgesteppter Reißverschluss

Täschchen fertigstellen

Vor dem Nähen und Stecken den Reißverschluss öffnen.

Stoffränder aufeinander stecken

Beide Vorderseiten aufeinander legen und mit Stecknadeln fixieren.

mit Geradstich aufeinander nähen

Mit 0,7 cm Nahtzugabe die Kanten nähen.

Tasche auf rechts wenden und Ecken ausformen

Täschchen auf rechts wenden und die Ecken ausformen.

Zum Schluss das Täschchen bügeln.

Täschchen nähen Nähanleitung

Wie hat Dir der Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Stimmenzahl: 36

Bisher keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für dich nicht nützlich war!

Welche Information fehlt Dir? Was hat Dir missfallen?

Teile uns bitte mit, wie wir den Beitrag für dich verbessern können.

Bettina Müller

Bettina Müller

Bettina eine leidenschaftliche Schneiderin aus Hannover und Gründerin von Nähtalente!

Nähtalente steht für Lieblingsschnitte zum Selbermachen und Nähen lernen. Du bekommst die besten Tipps für tolle Kleidung zum Nähen, Schnittmuster an deine Maße anzupassen und neue Nähtechniken zu erlernen.

Nähen macht nicht nur glücklich, sondern ist auch ein nachhaltiges Hobby. Fühl dich wohl und nähe deine Kleidung einfach selber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert