Kimono Tee Schnittmuster Gr. XS – XL mit Nähanleitung Maria Denmark

Kimono Tee Schnittmuster Gr. XS – XL mit Nähanleitung Maria Denmark


Meine deutsche Nähanleitung für das Freebook Kimono Tee von Maria Denmark wird dir helfen, das T-Shirt einfach selbst zu zaubern. Ich zeige Dir wie du dehnbaren Jerseystoff mit einer Nähmaschine nähen kannst. Perfekt für alle Nähanfänger, die lernen möchten ihre eigene Kleidung zu nähen. Schritt für Schritt zeige ich, wie es geht.

Du brauchst keine Overlock, eine Nähmaschine ist völlig ausreichend.

Einfache und schnell zu nähende T-Shirts sind im Sommer ein Segen. Von der Idee zum fertigen T-Shirt braucht es nicht lange, und es bleibt genug Zeit um das schöne Wetter zu genießen.

Es gibt so viele Shirt-Schnittmuster, aber das Kimono Tee ist einfach genial. Es besteht nur aus zwei Schnittteilen. Vorder- und Rückenteil sind schnell zugeschnitten. Die angeschnittenen Ärmel fallen im Kimono-Look lässig über die Schultern. Es werden keine Ärmel eingesetzt. So ist das Shirt fix genäht und für Anfänger ein absolutes Highlight.

Kimono Tee Maria Denmark

Im Schnitt sind unglaublich viele Größen enthalten. Es umfasst einen Brustumfang von 82 cm (XS) – 124 cm (XL). Die genauen Maßtabelle findest du im PDF.

Zum Mitnähen findest du das Schnittmuster zum gratis Download bei Maria Denmark:

✂ Schnittmuster-Kimono-Tee (Download PDF)

Sprache: Nähanleitung Englisch (original)
Größen: Damen XS – 4 XL (Größentabelle im Schnittmuster)

Maria Denmark ist eine dänische Schnittmuster-Designerin, die herrlich tragbare Mode für Damen designed. Das Kimono-Tee ist ideal um in ihre Kollektion reinzuschnuppern.

Welchen Stoff brauche ich für das Kimono Tee und wie viel?

Das T-Shirt wird aus Jerseystoffen genäht. Für den Sommer kann ich Baumwoll- oder Viskose-Jerseys empfehlen, da sie sehr gut Feuchtigkeit aufnehmen.

Der benötigte Stoffbedarf richtet sich nach der Kleidergröße. Du brauchst ca. 75 cm (XS) – 160 cm (4XL).

Was brauche ich sonst noch?

Selbstverständlich farblich passendes Garn, Jersey– oder Super-Stretch-Nadeln. Für den Saum gerne eine Zwillingsnadel. Willst Du nicht mit einer Zwillingsnadel nähen oder hast keine zur Hand geht es auch mit einem einfachen Zickzack-Stich.

Für das Druck-Schnittmuster brauchst Du Kopierpapier in A4, Schere und Tesafilm.

Jersey und Zwillingsnadel

Wie ist das mit der Nahtzugabe?

Im Schnittmuster ist keine Nahtzugabe enthalten.  Wer mag zeichnet die Nahtzugabe von 1 cm einfach auf das ausgedruckte Schnittmuster. Nähst Du mit der Overlock kann die Nahtzugabe kleiner sein.

Drucken des Schnittmusters

Zum Drucken des Schnittes die Skalierung unbedingt auf 100% stellen, sonst wird das Schnittmuster in der falschen Größe gedruckt. Wenn Du die englische Anleitung nicht brauchst, reicht es nur die Seiten 9 – 20 mit dem Schnittmuster auszudrucken.

PDF-Schnittmuster drucken

Ich habe keine Overlock, wie nähe ich das Shirt mit der Nähmaschine?

Zum Nähen von Jersey sind keine Spezialstiche erforderlich. Genäht werden alle Seitennähte mit einem einfachen Zickzack-Stich:  Stichbreite 1,5 und Stichlänge 1,5. Weil Jersey nicht ausfranst, bleiben die Nähte einfach unversäubert.

Nähmaschine einstellen für Jersey

Falls Deine Nähmaschine über einen verstellbaren Füsschendruck verfügt, stelle sie bitte auf einen geringen Druck ein. Die Sticheinstellung findest du in der Übersicht:

Jersey naehen Naehmaschine

PDF-Schnittmuster zusammensetzen

Nach dem Druck bei allen Blättern den rechten und unteren Seitenrand entlang der Linien abschneiden. Gleich für alle Blätter, das spart Zeit beim Zusammenkleben.

PDF Schnittmuster zusammensetzen und schneiden

Dann die Blätter an den Kanten sogfältig zusammen fügen. Dabei das linke Blatt über das rechte schieben, bis die Linien aufeinander treffen. Anschließend mit Tesafilm fixieren.

PDF Schnittmuster zusammensetzen

Sind alle Reihen geklebt , werden die Reihen nach gleichen Prinzip zusammengefügt. Dabei wird das obere Blatt über des untere geschoben.  Insgesamt besteht der Schnitt aus 3 Reihen mit jeweils 4 Blättern

PDF Schnittmuster Nahtzugabe anzeichnen

Wer mag zeichnet jetzt die Nahtzugabe auf den Schnitt. Weil ich mit einem Rollenschneider zuschneide, verzichte ich auf die eingezeichnete Nahtzugabe.

Zuschneiden

Zuschneiden im Stoffbruch

Das Vorder- und Rückenteil werden jeweils im Stoffbruch zugeschnitten. An den Nähten, Ärmel- und Halsausschnitt gebe ich 1 cm Nahtzugabe hinzu. Für den T-Shirt-Saum 2 cm.

Saumzugaben einzeichnen

Saum an T-Shirt anzeichnen

Direkt nach dem Zuschneiden zeichne ich die Saumzugaben auf den Stoff. Für den T-Shirt-Saum mit Abstand von 4 cm (gefaltet 2 cm) und für die Ärmel 2 cm (gefaltet 1 cm) zur Saumkante. Das machst Du entweder mit einem auswaschbaren Trickmarker oder einem weichen Bleistift.

Auch für den Halsausschnitt wird jetzt im Abstand von 2 cm zur Stoffkante die Markierung eingezeichnet.

Mit Stecknadeln die Saumzugaben an T-Shirt-Saum und Ärmeln und nach innen schlagen und bügeln. Die Halsausschnitt noch nicht stecken oder bügeln.

Nahtzugaben stecken

Ich bügele die Nahtzugaben an Shirts immer vor dem Nähen ein, das ist viel leichter als beim genähten Kleidungsstück. Sobald die Seitennähte genäht sind, braucht man den Saum nur noch einschlagen.

Saum buegeln

Nähen der Schulternähte

Sind alle Vorarbeiten erledigt, werden die Schulternähte genäht. Hierzu Vorder- und Rückenteil rechts auf recht zusammenlegen und die Schulternähte stecken, dann mit Zickzackstick oder Overlock nähen.

Werden die Seitennähte mit Zickzack genäht, schneidest Du die Nahtzugabe bis auf einige Millimeter vor die Naht zurück. Anschließend die Schulternähte in das Rückenteil bügeln.

Schulternaehte naehen und Buegeln

Halsausschnitt mit der Zwillingsnadel nähen

Die Nahtzugabe des Halsausschnittes wird nach innen gesteckt und anschließend gebügelt. Dann mit der Zwillingsnadel im Abstand von ca. 0,7 cm von der Ausschnittkante auf der rechten Stoffseite nähen. Die Stichlänge auf 2,5 – 3 mm einstellen.

Beim Nähen mit der Zwillingsnadel sollte auf der Rückseite der Unterfaden im Zickzack liegen. Liegt er fast gerade, wird dabei zu viel Faden auf die Rückseite gezogen. Dann musst Du die Oberfadenspannung erhöhen um den Stich zu regulieren.

Halsausschnitt stecken buegeln und naehen mit Zwillingsnadel

Nähen der Seitennähte

Beide Seitennähte aufeinander legen, stecken und mit Zickzack oder Overlock nähen.

Seitennaehte stecken und naehen

Anschließend die Nahtzugabe wie zuvor an der Schulternaht zurückschneiden.Seitennaehte Nahtzugabe zurueckschneiden

Saum und Ärmelsaum mit der Zwillingsnadel nähen

Saeumen mit der Zwillingsnadel - vorher stecken

Ähnlich wie beim Halsausschnitt schlagen wir die Nahtzugaben nach innen und stecken sie fest. Die Ärmel wie beim Halsausschnitt mit ca. 0,7 cm Abstand zu Ausschnittkante mit der Zwillingsnadel nähen. Beim T-Shirt-Saum mit Abstand von 1,5 cm zur Kante nähen.

Zum Schluss das Kimono Tee bügeln und es ist fertig. Tada! Du hast es geschafft! Du hast Dein neues T-Shirt ist fertig.

Kimono Tee

Bettina

Hallo! Ich bin Bettina, Hobbyschneiderin und liebe Schnittmuster, Stoffe und Nähmaschinen. Hier in meinem Magazin findest Du viele kostenlose Schnittmuster, Nähtips und eine tolle Gemeinschaft rund um unser liebstes Hobby. Viel Spass auf meiner Seite und gutes Gelingen für das nächste Projekt!

Dieser Beitrag hat 11 Kommentare

  1. Avatar

    Hallo Bettina! Danke für die deutsche Beschreibung vom Kimono Tee. Ich habe es bereits letztes Jahr genäht und hatte die ein oder andere Herausforderung mit der englischen Anleitung. Jetzt freu ich mich über Deine und werde sicher noch das ein oder andere Kimono Tee nähen.

    1. Avatar

      Hallo Beate,

      das freut mich! Das Schnittmuster ist einfach genial einfach zu nähen und macht auch nach dem 10. Shirt noch Spass wie beim Ersten. Danach kann man süchtig werden.
      Liebe Grüße,
      Bettina

  2. Avatar

    Hallo Bettina,
    Vielen Dank für diese super verständliche Erklärung. ich bin blutige Nähanfängerin aber durch diese gut verständliche
    Anleitung konnte ich mich gut zurecht finden und mein eigenes Kimono Tee nähen

    1. Avatar

      Hallo Frauke,

      vielen dank für Deine lieben Worte. Freue mich total, dass es bei Dir so gut geklappt hat! Das Kimono-Tee wird Dir viel Freude bringen.

      Liebe Grüße,
      Bettina

  3. Avatar

    Hallo Bettina,

    die Anleitung klingt super einfach, würde ich auch gerne nähen. Leider komme ich nicht auf die Seite von Maria Denmark, diese wird mir als infiziert vom Virenschutz angezeigt. Gibt es einen Weg das Schnittmuster von einer anderen Seite runterzuladen?

    1. Avatar

      Hallo Gabriele,

      wenn Du eine Meldung Deines PC bekommst, dass eine Virus-Warnung ausgegeben wird, ist eventuell der Virenscanner zu restriktiv eingestellt.

      Bitte versuche erneut, das Schnittmuster mit folgendem Link zu speichern: http://www.mariadenmark.com/wp-content/uploads/2014/04/MariaDenmark101KirstenKimonoTee8.pdf

      Mit dem Mauszeiger über den Link fahren und dann über die rechte Maustaste „Speichern unter….“ auswählen und das PDF-Schnittmuster auf dem PC speichern. Nun solltest Du es öffnen können.

      Wenn Du direkt auf den Link klickst, wird das PDF im Browser geöffnet – und vermutlich kommt dann die Viruswarnung.

      Versuch es bitte einmal auf diesem Weg. Drücke die Daumen, dass es klappt.

      Liebe Grüße,
      Bettina

  4. Avatar

    Hallo Bettina,

    danke für die Hilfe, leider hat das auch nicht geklappt. Ich habe den Virenscanner jetzt für kurze Zeit komplett ausgeschaltet und dann konnte ich das Schnittmuster runterladen.
    Jetzt muss ich es nur noch nähen! Vielen Dank!

    Liebe Grüsse
    Gabriele

  5. Avatar

    Hallo Bettina, ich habe eine Nachfrage. Du schreibt, dass im Schnittmuster keine Nahtzugabe enthalten ist und empfiehlt 1 cm. Wenn ich deine Anleitung lese, benötige ich am Halsausschnitt und an den Armen aber doch jeweils 2 cm, am unteren Saum 4 cm. Muss ich die Nahtzugabe entsprechend an den verschiedenen Stellen auch unterschiedlich ergänzen, oder ist der Schmitt so, dass immer jeweils 1 cm ausreicht und der Rest ist bereits enthalten?
    Herzlichen Dank!

    1. Avatar

      Hallo Andrea,

      als Nahtzugabe habe ich rundherum 1 cm zugegeben. Soll der Halsausschnitt kleiner oder größer werden kannst Du z. b. die 2 cm hinzugeben oder auf die Nahtzugabe (nur am Ausschnitt) verzichten.

      Gleiches gilt für den Saum und Ärmelsaum. Je nach Vorliebe kannst Du auch hier variieren, wie viel Du hinzugeben möchtest. Ich mag es bei T-Shirts gerne wenn 3 cm nach innen umgeschlagen werden. Arbeite ich allerdings mit Bündchen oder Versäuberungsstreifen lasse ich die Saumzugabe ebenfalls weg.

      Liebe Grüße,
      Bettina

  6. Avatar

    Hallo, Bettina- Was mache ich falsch? Habe den Schnitt bereits 2x ausgedruckt und geklebt – mit dem gleichen Ergebnis: die Maße in der Tabelle stimmen absolut nicht mit denen des Schnitts überein: Lt. Tabelle in Gr. L in cm:
    Brust: 100 – Schnitt: 92; Taille: 84 – Schnitt: 82; Hüfte: 108 – Schnitt: 96. Ich habe beim Probenähen schon einige cm Nahtzugabe mehr genommen – hat alles nichts geholfen, das Ergebnis ist über Brust und Hüfte einfach zu eng.

    1. Bettina

      Hallo Susanne,

      eventuell wurde der Schnitt mit einer falschen Skalierung gedruckt. Prüfe einmal, ob Du wirklich mit der Skalierung 100% oder tatsächliche Größe gedruckt hast. Beim Drucken vom Handy können auch manchmal Probleme entstehen, eventuell probierst mit einem PC.

      Liebe Grüße,
      Bettina

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
×

Warenkorb